Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast undertaker

Adjutanten schon vor Ablauf der Restzeit neu aktivieren

Adjutanten  

48 Stimmen

  1. 1. Adjutanten schon vor Ablauf der Restzeit neu aktivieren

    • den Vorschlag finde ich sinvoll
      33
    • bin dagegen
      10
    • ist mir egal
      5


Recommended Posts

Gast undertaker

Hallo Kameraden,

 

folgenden Vorschlag hätte ich: Und zwar die Möglichkeit den Adjutanten schon vor Ablauf der Restzeit neu zu aktivieren. Denn ich z.B. hatte Nachtschicht, und mein Adjutant lief noch bis ca. 10 Uhr, also unmöglich solange wach zu bleiben um den zu erneuern. Ich wollte den dann schon eher aktivieren, geht aber nicht: Dein Adjutant ist noch im Dienst

 

Ich nehme an, dass es einigen anderen auch so geht, die im Schichtdienst arbeiten, daher dieser Verbesserungsvorschlag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...man kann dies umgehen, indem man einen anderen Adjutanten aktiviert und dann wieder den gewünschten Adjutanten. Kosten natürlich alle Credts und/oder Pats.....mir persönlich ist es eigentlich egal ob es so bleibt oder nicht, da ich eigentlich noch nie in die Verlegenheit kam, 2x hintereinander den selben Adju zu gebrauchen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast undertaker

Das schon, aber gerade für kleine DG´s ist ein Wechsel des Adjutanten sehr kostspielig. Und 120 K in den Sand setzen mag doch auch keiner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Idee gut - schon allein aus dem Grund, daß ich sie selbst auch schon hatte :schreib:

Mich hat es genauso geärgert, wie es undertaker schildert, daß ich zu bestimmten Zeiten, wenn der Adju ablief, unmöglich on kommen konnte, um im konkreten Fall noch rechtzeitig vorm Manöver den Einzelkämpfer neu zu starten. Und in der Tat habe ich es, als es mir wichtig war, genauso gemacht, wie Fish es vorschägt. Als kleinerer DG hat´s mich doch arg gekniffen, mittlerweile sind mir die Cr. (fast) egal. Aber es wär schön, die Kohle sparen und in Skills investieren zu können.

 

Als sinnvolle Ergänzung zu diesem Vorschlag möchte ich die gleiche Möglichkeit auch für den Truppenadjutanten vorschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin dagegen, daß gleiche Adjudanten für Einzelspieler und gleiche Unterstützungen für Truppen vorzeitig verlängert werden können, denn Fish hat ja die Möglichkeit aufgezeigt, wie man mit Mehrkosten als Einzelspieler vorzeitig verlängern kann, was genauso auf Truppenebene möglich ist. Wer die Mehrkosten auf Einzelspielerebene scheut, muss halt damit leben, daß sein Einzelkämpfer halt ein paar Stunden nicht aktiv ist, ich kann mir schwerlich vorstellen, daß wer den Veteran oder Gezi Mockel verlängert, wenn er auf Schicht ist. Auf Truppenebene besteht immer noch die Möglichkeit, die Stellvertreter so zu wechseln, daß immer wer da ist, um die Unterstützung zu starten.

 

Vorzeitiges Verlängern ohne Mehrkosten ist mir da zu bequem, deswegen sage ich: Nein, danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir persönlich ist das relativ egal, da ich eh nie über die Zeit gehe damit...

Ich kann das allerdings nachvollziehen, auch wenn es taktischer Sicht unsinnig ist.

 

@Shakespeare kann nicht nachvollziehen warum dir das zu bequem ist... Bei Kippen usw gehts ja auch....

wenn du allerdings generell auf unbequem stehst schieb doch deinen Computerstuhl zur Seite und ersetze ihn durch ein 1/2"-Rohr :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Shakespeare ich verstehe jetzt leider nicht was daran unbequem sein sollte? Zumal sich mir persönlich auch gar nicht der Sinn erschließt, wieso ich nicht den gleichen Adjudanten,vor Ablauf der Zeit, wieder nehmen darf. Sondern stattdessen 2 andere, die ich zur Auswahl habe. Ob und wie diese Änderung, sofern sie kommen sollte, von jedem Einzelnen genutzt wird, ist ja diesem selber überlassen. Wer es nicht nutzt dem kanns egal sein und diejenigen die es nutzen wollen, freuen sich darüber. Es entsteht ja keinem ein Nachteil deswegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin für diesen Vorschlag- schon alleine deshalb weil es mir auch manchmal so geht, da auch ich Schichtdienst habe und dazu noch häufig ungeplant- also spontan- Überstunden an meinen Dienst anhängen darf.

Mir stellt sich da auch schon öfters die Rage, warum ich unter Inkaufnahme der Creditkosten den Adjutanten über den Umweg eines Adjutantenwechsels verlängern kann- dies aber direkt nicht möglich ist.

 

Eine kleine Einschränkung/Erweiterung habe ich jedoch noch zu diesem Vorschlag- dass nämlich bei einer vorzeitigen Verlängerung die Restzeit, die der Adjutant ursprünglich ja noch im Dienst gewesen wäre bei dem neuen gleichen Adjutanten angehängt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch DAFÜR. Es wäre sehr sinnvoll, da man sich eben so die Adjutanten sichern kann, ohne genau zur Ablaufsekunde online sein zu müssen. Allerdings würde ich sagen, dass dies erst ab einer Restzeit von weniger 12 Stunden (oder weniger, ist nur ein Beispielwert) möglich sein sollte. Sonst holen sich die Leute in den niedrigen Dienstgraden einfach, sagen wir mal 12-mal den Adjutanten und spielen dann 36 Tage damit, obwohl sie im Dienstgrad aufgestiegen sind und eigentlich mehr hätten bezahlen müssen.

 

@Shakespeare:
 


Vorzeitiges Verlängern ohne Mehrkosten ist mir da zu bequem, [...]

 

Was ist denn das für eine Begründung? Wenn du das nicht nutzen willst, ist das vollkommen in Ordnung. Aber es gibt eben Leute, die das gerne nutzen würden und dir persönlich würde da ja kein Nachteil entstehen. Zumal das nichts mit Bequemlichkeit zu tun hat, sondern mit Effizienz. Nur weil dir dieser Fall nicht untergekommen ist, muss es nicht heißen, dass dieses Feature komplett unnütz ist :) 
Es hat nunmal nicht jeder das Geld, um den Adjutanten gleich zwei Mal zu wechseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...na ja, ich kann Shakespeares Argumentation schon nachvollziehen, ähnlich wie bei den Boostern, ist ein durchdachtes Zeitmanagement ja durchaus auch ein taktisches Element dieses Spiels....mit anderen Worten, ich brauche nicht nur etwas schnöde anklicken, sondern muss die vorhandenen Gehirnzellen aktivieren, damit ich nicht "ohne" rumlaufe und ein leichtes bzw leichteres Opfer werde.....
...wie gesagt, mir persönlich wäre es aber egal....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das stimmt natürlich auch, aber manche können eben nicht, weil sie arbeiten oder studieren etc. Die aktivieren dann die Gehirnzellen, aber es nützt ihnen nichts, weil sie nicht online kommen können, um die Impulse, die von den Gehirnzellen ausgehen, wirkungsvoll in die entsprechende Klickbewegung umzusetzen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freilich ist es letztendlich egal, ob dieser Vorschlag umgesetzt wird. ich frage mich nur die ganze Zeit, ob es hier wirklich Spieler gibt, die den Adjudanten Einzelkämpfer 24/7 am Start haben,  die nicht rechtzeitig mit dem Gezi-Mockel ihr Postfach leeren. Normal kommt man gar nicht in die hier beschriebene Situation, es sei denn, man hat viel Spass daran, Geld zu verschenken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin dagegen.

 

Mit einer ertwas weitsichtigeren Adjutanten-Planung sollte man es hinbekommen, den Adju so zu starten, daß man zu Hause ist, sobald er ausläuft.

 

Der eingereichte Vorschlag würde es zu vereinfachen. Wenigstens ein klein wenig Taktik sollte im Spiel bleiben, wenn schon die Gefechte nur reine Glücksache sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast undertaker

Ich bin weiterhin für dieses Vorschlag. Allerdings wie von dem Mitglied hdw gewünscht, die Zeit wo der Adj. noch gelaufen wäre, nach hinten dran zu hängen finde ich geht dann doch zu weit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wäre ich auch dafür........oft läuft der Adjutant ab, ohne das ich die Möglichkeit habe , ihn sofort neu zu starten.

 

Zumal ich an manchen Tagen recht unregelmässig an meinen PC komme (in diesen Fällen hilft dann auch eine "Super - Tolle Taktische Planung" nichts......wenn man nicht zuhause ist, ist man halt nicht zuhause).

 

Liebe Grüsse,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie Fish bereits am Anfang erklärt hat, gibt es Umwege, einen Adjutanten frühzeitig zu "verlängern" in dem man erst einen anderen Adjutanten "einkauft" und dann wieder den gewünschen Adjutanten bezahlt. Dadurch kostet die vorzeitige Reaktivierung eines Adjutanten wesentlich mehr, als würde man den Ablauf abwarten und somit ggf. riskieren, dass man auch ohne Adjutanten einige Zeit da steht. Sollte es auch ohne Umweg möglich werden, den Adjutanten vorläufig zu verlängern, sollte dies auch mit mehr kosten verbunden sein. Denn diese Adjutantenfreie Zeit ist wichtig, um auch mal einen stärkeren Spieler besiegen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Vorschlag wurde angenommen. Voraussichtlich wird die Verlängerung teurer sein, als den Adjutanten neu zu aktivieren und man kann den Adjutanten nur einmal verlängern. Um ihn nochmals zu verlängern, muss man warten, bis die Zeit bei der ersten Verlängerung angelaufen ist.

 

Das sieht dann so aus:

 

Adjutant wird aktiviert und dauert 3 Tage, also bis zum 11.01., nun kann ich den Adjutanten theoretisch direkt verlängern für einen höheren Preis. Der Adjutant hält dann bis zum 14.01. nun muss man bis zum 11.01. warten, bis man den Adjutanten nochmals bis zum 17.01. verlängern kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer lesen kann ist klar im Vorteil Erzi.  Da steht Verlängerung für einen höheren Preis. Ich hätte es nicht gebraucht , nimmt wieder einiges an spannung weg, da man so doch einige schlagen konnte die sonst nicht schlagbar waren. aber sind wir ja gewohnt das Änderungen kommen die relativ unnütz sind und die wichtigen Themen werden todgeschwiegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon erstaunlich, welch unnütze Vorschläge umgesetzt werden ...

 

Zum einen kann man jetzt schon mit Mehrkosten über einen kurzzeitigen Adjudantenwechsel mit einer Miniunterbrechung von ein paar Sekündchen einen Adjudanten dauerhaft aktiviert haben, zum anderen frage ich diejenigen Damen und Herren, die diese Änderung beschlossen haben, wie vertraut sie mit dem Spiel sind? Bekommt Ihr überhaupt mit, wie gespielt wird? Ist Euch nicht bewusst, daß es ein Verfallsdatum der Items im Feldpostamt gibt? Ist Euch nicht bewusst, daß jeder Spieler, der nicht die Hälfte seiner möglichen Einnahmen verschenken will, gar nicht in die Verlegenheit kommt, daß er einen Adjudanten verlängert, weil er regelmässig seine Nachsende mit aktiviertem Gezimockel zum doppelten Preis verkauft?

 

Diese Änderung geht komplett an jeglicher Spielwirklichkeit vorbei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...ich frage mich das auch regelmäßig...wenn jemand aktiv dieses Spiel spielt kommt er, wie oben erwähnt,  niemals in die Verlegenheit, dass sein Adju abläuft, zumindest nicht, wenn man das Spielprinzip grundlegend verstanden hat und aktiv ist. Eine Verlängerung über den Umweg, einen anderen Adju kurzfristig zu aktivieren, war ja im Prinzip nichts anderes als die jetzt vorgesehene Regelung....bis auf den kleinen Umstand, das man dazu 2 Gehirnzellen mehr aktivieren musste.....in diesem Zusammenhang möchte ich dann mal anregen, dass man auch die Laufzeit der Booster gegen einen satten Patronenaufschlag verlängern kann, so hält man auch die zahlungskräftigen ansonsten aber passiven Spieler bei Laune, die sich von WB zu WB hangeln...wäre ja noch schöner, wenn hier nur die "täglich-mehrere-Stunden-Aktiven" voran kommen......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...