Jump to content

DerOstfriese

Members
  • Gesamte Inhalte

    93
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über DerOstfriese

  • Rang
    Oberfeldwebel

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • Location:
    Ostfriesland

Letzte Besucher des Profils

688 Profilaufrufe
  1. @FeechenAlso wenn ich die Anzeigen hier noch richtig verstehe, solltest Du 586 Lebenspunkte mehr erhalten haben, was in diesem Fall 2 mehr als in der vorherigen Stufe sind, wo du 584 bekommen hast. In Summe solltest du also 1170 Lebenspunkte für die letzten beiden Kommandostufen bekommen haben. Ich hoffe mal, das ist richtig. Alles andere wäre in meinen Augen tatsächlich ein Fehler.
  2. Man möge mich Teeren und Federn, aber 10,1mio oder 10,2mio für die HIBA? Wenn ich es jetzt nicht genau sehen kann, dann mach ich halt etwas mehr. Auf die 100k kommts ja nicht drauf an. Da müsste ich ja schon beim Verkauf so genau rechnen, in der Zeit hatte ich nen Angriff und bin noch mehr Credits los. Ne, also mit dem Problem kann ich mich grade nicht identifizieren... und ja, ich zahl so viel auf der HIBA, falls die Frage kommen sollte... Zum Glücksspiel: Es wurde nicht von Community gefordert/diskutiert o.ä. Keine Ahnung, vielleicht ist es irgendwo von irgendwem gefordert worden. Vielleicht war es aber auch eine logische Konsequenz aus einer anderen Forderung? Wer aber @sickman Post genau liest, sieht am Ende: Credits im Mannschaftsheim skalieren nun mit dem Dienstgrad. Da muss ich nun mal sagen, es ist bekannt gegeben worden. Allerdings verdamme ich deswegen nicht das Patch, denn das Glücksspiel im Manschaftsheim nutze ich tatsächlich nur wegen der TA. Nicht mal für den Orden ist es mir wichtig. Man kann es machen, muss man aber nicht. Ich meine mich erinnern zu können, dass ich im Forum auch schon die Frage gelesen habe, was man mit den ganzen Pillen machen soll, so viele wie man bekommt. Nun, denn... Wie immer an dieser Stelle, dies spiegelt nur meine eigene Meinung wieder. Das muss nicht die Meinung anderer sein, nech
  3. @Hunter ließ mal diesen Thread bitte, dann kann deiner geschlossen werden.
  4. Hmmm... Wir als TRF haben keine Geheimnisse vor der Truppe. Im Gegenteil. Ich denke, nur meine Meinung, dass es immo wichtigeres gibt als einen Truppenführungschat. Ich bin dagegen.
  5. zusätzlicher Stern -> checked
  6. Stimmt auch wieder. Zwickmühle. Also 1 Patrone pro Truppenmitglied, dafür aber kein Lotteriespiel (man sieht, welche Pokale zu holen sind)...
  7. Na, das ist doch schon mal was. Ich finds nicht schlecht und sage somit schon mal : Danke fürs zuhören
  8. Das ist ja zum Glück nur ein Beispiel (siehe z.B. in Sickman's Post). Allerdings, wenn ich es recht überlege... bei meinem Glück wird das noch teurer, was die Patronen betrifft Spaß bei Seite. Ich hab grundsätzlich kein Problem damit, dass Unikat mit der Arbeit, die sie haben, auch Geld verdienen. Aber pro Mitglied eine Patrone empfinde ich auch als zu viel. Da sollte man etwas moderater ran gehen. Im Extremfall 30 Patronen für 1x Saven is schon ne Hausnummer. Da stimmt Preis-Leistung nicht ganz. Nur mal so gefragt: Wartezeit beim Truppenendgegener abkürzen kosten doch auch nur 15 Patronen unabhängig von der Truppenstärke, oder? Das wäre eher was, womit ich mich als Maximum anfreunden könnte. Upps, nu hab ich hoffentlich nicht schlafende Hunde geweckt Hmmm... also ich weiß ja nich, geht das auf? Wäre es nicht eher (Credits*Dienstgrad) und das pro Mitglied aufsummiert? Welchen Dienstgrad nehm ich denn sonst... Aber vielleicht überseh ich ja wieder was, is ja möglich bei dem Regen hier
  9. Ich glaube mich erinnern zu können, dass dies so in einem anderen Fred auch schon abgelehnt wurde, da dies zu viel der Kontrolle wäre und das ist auch gut so.
  10. Ahoi zusammen, meine persönliche Meinung: Soldat ist Soldat und Truppe ist Truppe, um es mal ganz platt auszudrücken. Ja, es ist eine Soldaten-Aktion. Soweit richtig. Aber eine Soldaten-Aktion für die Truppe, den Kasernen-Ausbau, der ja wiederum dem Soldaten zugute kommt (siehe HQ-Ausbau). Ganz meine Meinung! Mir stellt sich hier die Frage, warum die Spieler inaktiv oder eben wenig aktiv sind und warum sie in der Truppe sind. Ist es eine Truppe, die das akzeptiert, dann ist doch alles gut. Akzeptiert die Truppe es nicht, gehört der Spieler aus der Truppe entfernt. Passt es aber einem oder zwei Spieler nicht, das solche Spieler in der Truppe sind, sollten diese sich überlegen, ob sie in der richtigen Truppe sind. Gibt ja genügend. Grundsätzlich stell ich hier wieder die Frage nach der "Truppenphilosophie". Zusätzlich denke ich, dass es dadurch innerhalb der Truppe zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft kommen kann, wenn es für "verdiente" Spieler einen Extra-Raum gäbe. Würde das nicht letztendlich wiederum dazu führen, dass die andern Mitglieder aus der Truppe entfernt werden bzw. freiwillig gehen? Stell ich nur mal zur Diskussion. Da sind wir wieder beim Thema "Truppenorden" bzw. "Orden für Arbeit in der Truppe". Es gibt ja schon diverse Orden, die mit Truppe zutun haben, z.B. Antreiber beim Bombenwetter, Moonwalker, Spürnase etc. Sie dienen der Truppe, aber sobald das X erreicht lässt die Motivation nach. Orden, die nur durch die Truppe als Gesamtheit zu erreichen sind, fände ich gut. Vielleicht motiviert das mehr. Aber zurück zum ursprünglichen Thema. Ich finde den Vorschlag nicht schlecht. Man könnte doch die erwirtschafteten Rohstoffe des Einzelnen mit ZdV's belohnen (relativ zur Menge, nicht dauer), und zwar ausschließlich (nicht mit Patronen oder Credits etc. käuflich zu erwerben). Den Rest gibts ja schon in der Vorschriftenstelle. Davon könnte die Truppe profitieren, da mehr gesammelt wird und der einzelne Soldat kann sich seine Kisten bauen, wie er/sie es benötigt. Allerdings duplizieren sich dann natürlich die Herstellmöglichkeiten der roten und grünen Kiste. Hier denke ich, könnte man diese aus dem Konstruktionslager entfernen. Dafür könnte man über eine neue "Rohstoff-Kiste", die zufällig gefüllt wird, wie die anderen auch und die Aufnahme der "einzigartigen Kiste" nachdenken. Diese darf wegen mir auch teurer sein, als die gelbe Kiste. Dies wieder mal nur meinen persönlichen Gedanken. Ich gehe nu raus. Mein Regenschirm muss seinen Zweck mal wieder erfüllen. Bis denn, Euer DerOstfriese
  11. Ahoi, Wunsch und Wirklichkeit, da driften sie wieder auseinander. Nuja, ist vielleicht auch eine wirtschaftliche Betrachtung dabei bzw. eben auch nicht. Egal. Ich kann mich mit den Vorschlägen von @sickman notfalls arrangieren mit Ausnahme des vorgestellten Modells des Savens von Pokalen. Da dies aber, zumindest in meinen Augen, vehement verteidigt wird, geht sicher keine Weg daran vorbei. Also hierzu mal meine kruden Gedanken: Ein Pokal bekommt eine festgesetzte Standzeit von genau einem Manöver. Besp: Pokalgewinn um 16.00 Uhr, 18.00 Manöver ist save, also frühester Verlust bei Manöver um 20.00 Uhr. Somit sollten die Truppen ausreichend Zeit haben, die Vorteile des Pokals etwas zu nutzen. Saven des Pokals um ein weiteres Manöver. Im obigen Fall wäre also auch das 20.00 Uhr Manöver sicher und der Pokal kann erst um 22.00 Uhr verloren werden. Das Saven kann wegen mir durch Credits oder wahlweise Patronen erfolgen und u.U. die Truppengöße und -stärke einbeziehen, damit auch kleine Truppen sich das überhaupt mal leisten können. Unikat soll ja gerne ihr Brötchen verdienen. Aber der Wechselkurs sollte angemessen sein. Ganz wichtig!!! Bei der Manöverplanung sollte angezeigt werden, ob ein Pokal gewonnen werden kann. Der Reiz ist schließlich, einen Pokal zu gewinnen, nicht eine Lotterie einen gewinnbaren Poakl zu finden. Nur mal so, als Versuch eine goldene Mitte zu finden. Bis denn denn, Euer DerOstfriese
  12. Ahoi, es gibt für den Begleiter doch Frodos Mantel. Im Prinzip ist solch ein Item also schon im Spiel und müsste lediglich auf den Soldaten und seine Werte umgemünzt werden, oder hab ich da was falsch verstanden?
  13. Jau, Beförderungsfeier klingt gut
  14. Grundsätzlich hast du da nicht unrecht @Legolas. Allerdings frag ich mich, was ich letztlich von einem Manöver habe... keine Rohstoffe, keine Verwertbaren anderen Dinge für die Truppe, die mich als Truppe und u.U. auch als Einzelspieler (z.B. HQ-Werte) weiterbringen. Auf die paar Credits pfeiff ich, das sammeln wir dann zusammen, wenn es benötigt wird. Somit ist in meinen Augen das Manöver reine "Ehrensache". Vielleicht ist es deswegen so, dass sich die Mitspieler nicht anmelden oder keinen fürs Manöver passenden Booster/Adjutanten einsetzen. Ich sehs mittlerweile nicht als schlimm an eines zu verlieren... es sei denn wir hatten einen guten Pokal. Wird aber eine Möglichkeit geschaffen, dass auch kleinere Truppen die Großen mit Taktik schlagen können und zusätzlich noch eine wertvolle Belohnung herausspringen, z.B. Orden für gewonnene Manöver gegen ranghöhere Truppen, welche noch mit Rohstoffen o.ä. belohnt werden... wer weiß, vielleicht wird das Manöver dann wieder anders bewertet und der Spaß daran kommt zurück. Ich find die Idee von @Tomcat cool und bin dafür dies zumindest mal spruchreif weiter zu denken. Allerdings, und auch da gebe ich Legolas recht, es muss grundsätzlich verständlich und möglichst einfach bleiben. Ich muss da immer an Asterix-Comics denken. Die Römer haben festgelegte Schlachtformationen, die Gallier halt nicht. Also könnte man Schlachtformationen bilden, die im Spiel schon vorgegeben sind (One-Click). Die Berechnung der Wertigkeit müsste wohl dann in Abhängigkeit der einzelnen Werte der Einzelspieler einfließen. Da seh ich noch die größte Hürde. Bis denn denn Euer DerOstfriese
  15. Ahoi mal wieder, widersprichst Du dir da nicht grade selber? Einerseits sind die Silbersterne ausreichend (auch meine Meinung) genug, so das kein Bronze-Stern eingeführt werden müsste, aber einen neuen Silber-Stern, der ja mehr Rechte als der vorgeschlagene Bronze-Stern hätte kann man einfügen? Sorry, aber das verstehe ich grade nicht. Vielleicht ist es auch nur etwas unglücklich ausgedrückt... Ich persönlich sehe noch kein Argument (für mich, wohlgemerkt) das für einen weiteren Sternträger innerhalb einer Truppe spricht. Es ist eben Organisationssache und wenn bspw. beim BW alle normalen Sternträger verhindert sind, dann ernennt man dafür eben einen vertrauenswürdigen, temporären Sternträger (Silberstern) in dem man den Stern wandern lässt. Dies ist bei uns ein normaler Vorgang und hat noch nie zu Problemen geführt. Aber das wiederum ist eben nur meine persönliche Meinung zum Thema. Euer DerOstfriese
×
×
  • Neu erstellen...