Jump to content

Recommended Posts

Ein persönliches Gebäude, analog zu dem Konstruktionslager der Truppe, wäre sehr reizvoll. Oftmals gehen Wünsche der Soldaten und hergestellte Kisten der Truppe weit auseinander.
Zur Herstellung könnte man Credits verwenden, oder dem Soldaten einen prozentualen Ertrag aus seinen Patrouillengängen gutschreiben, einfach als Rohstoffe ohne die Trennung. Mit letzterer Methode würden fleißige Patrouillengänger endlich mal dafür auch belohnt. Mit diesen Rohstoffen kann der Soldat dann seine eigenen Kisten nach Wunsch herstellen.
Überlegenswert wäre, ob man die Top-Booster (bei den grünen Set-Items) weiterhin ausschließlich den Truppenkisten vorbehält.

Auf jeden Fall muss eine Belohnung irgendeiner Art für fleißige Patrouillengänger (m.M.n. auch für die, die sich intensiv am Ausbau von Wachturm etc beteiligen) her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Diskussion "bringt was/bringt nichts" ist unnötig und geht am Vorschlag vorbei.

Richtig ist, dass es in vielen Truppen sehr aktive und weniger bis fast gar nicht aktive Spieler gibt. Ohne gleich alle weniger oder gan inaktiven Spieler rauszuschmeißen, wäre eine Art "Eigenanbau" von aktiven Spielern eine durchaus sinnvolle Motivation, auch weiterhin oft auf Patrouille zu gehen, mehr Wut in den Ausbau zu stecken und mehr in die Truppenkasse einzuzahlen.

Die Gefahr, die ich sehe, ist, dass es eine Art Zweiteilung innerhalb der Truppe geben könnte - bzw. dass es offensichtlich wird, wer wirklich aktiv ist und wer nicht. Vielleicht reicht es auch, wenn man extra Orden für die Investitionen in den Ausbau steckt (Turm, Lazarett, Mauer), für die es derzeit noch nichts gibt.

Aber wie wäre es mit einer Art Uffz/Offz-Heim, wo nur Spieler Zutritt haben, die eine bestimmte regelmäßige Leistung erbringen (die auch ohne Patronen erreichbar ist!!)? Zutritt sozusagen gegen aktive Truppenbeteiligung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahoi zusammen,

meine persönliche Meinung: Soldat ist Soldat und Truppe ist Truppe, um es mal ganz platt

auszudrücken.

Am 16.3.2018 um 14:06 schrieb Loki77:

Da jeder Soldat die Aktion aktiv ausführen muss, ist es eine "Soldaten-Aktion".

Ja, es ist eine Soldaten-Aktion. Soweit richtig. Aber eine Soldaten-Aktion für die Truppe, den Kasernen-Ausbau, der ja wiederum dem Soldaten zugute kommt (siehe HQ-Ausbau).

Am 16.3.2018 um 23:37 schrieb HORSCHTE:

sinnlos....wohl kaum, denn die Rohstoffe werden zur Kistenproduktion benötigt, täglich eine rote Kiste für jeden, das ist schon was.

Ganz meine Meinung!

vor 36 Minuten schrieb Lieselotte:

Richtig ist, dass es in vielen Truppen sehr aktive und weniger bis fast gar nicht aktive Spieler gibt. Ohne gleich alle weniger oder gan inaktiven Spieler rauszuschmeißen,

Mir stellt sich hier die Frage, warum die Spieler inaktiv oder eben wenig aktiv sind und warum sie in der Truppe sind. Ist es eine Truppe, die das akzeptiert, dann ist doch alles gut. Akzeptiert die Truppe es nicht, gehört der Spieler aus der Truppe entfernt. Passt es aber einem oder zwei Spieler nicht, das solche Spieler in der Truppe sind, sollten diese sich überlegen, ob sie in der richtigen Truppe sind. Gibt ja genügend.

vor 39 Minuten schrieb Lieselotte:

Aber wie wäre es mit einer Art Uffz/Offz-Heim, wo nur Spieler Zutritt haben, die eine bestimmte regelmäßige Leistung erbringen (die auch ohne Patronen erreichbar ist!!)? Zutritt sozusagen gegen aktive Truppenbeteiligung.

Grundsätzlich stell ich hier wieder die Frage nach der "Truppenphilosophie". Zusätzlich denke ich, dass es dadurch innerhalb der Truppe zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft kommen kann, wenn es für "verdiente" Spieler einen Extra-Raum gäbe. Würde das nicht letztendlich wiederum dazu führen, dass die andern Mitglieder aus der Truppe entfernt werden bzw. freiwillig gehen? Stell ich nur mal zur Diskussion.

 

vor 42 Minuten schrieb Lieselotte:

Vielleicht reicht es auch, wenn man extra Orden für die Investitionen in den Ausbau steckt (Turm, Lazarett, Mauer), für die es derzeit noch nichts gibt.

Da sind wir wieder beim Thema "Truppenorden" bzw. "Orden für Arbeit in der Truppe". Es gibt ja schon diverse Orden, die mit Truppe zutun haben, z.B. Antreiber beim Bombenwetter, Moonwalker, Spürnase etc. Sie dienen der Truppe, aber sobald das X erreicht lässt die Motivation nach. Orden, die nur durch die Truppe als Gesamtheit zu erreichen sind, fände ich gut. Vielleicht motiviert das mehr.

Am 5.3.2018 um 13:50 schrieb Loki77:

Ein persönliches Gebäude, analog zu dem Konstruktionslager der Truppe, wäre sehr reizvoll. Oftmals gehen Wünsche der Soldaten und hergestellte Kisten der Truppe weit auseinander.
Zur Herstellung könnte man Credits verwenden, oder dem Soldaten einen prozentualen Ertrag aus seinen Patrouillengängen gutschreiben, einfach als Rohstoffe ohne die Trennung

Aber zurück zum ursprünglichen Thema. Ich finde den Vorschlag nicht schlecht. Man könnte doch die erwirtschafteten Rohstoffe des Einzelnen mit ZdV's belohnen (relativ zur Menge, nicht dauer), und zwar ausschließlich (nicht mit Patronen oder Credits etc. käuflich zu erwerben). Den Rest gibts ja schon in der Vorschriftenstelle. Davon könnte die Truppe profitieren, da mehr gesammelt wird und der einzelne Soldat kann sich seine Kisten bauen, wie er/sie es benötigt.

Allerdings duplizieren sich dann natürlich die Herstellmöglichkeiten der roten und grünen Kiste. Hier denke ich, könnte man diese aus dem Konstruktionslager entfernen. Dafür könnte man über eine neue "Rohstoff-Kiste", die zufällig gefüllt wird, wie die anderen auch und die Aufnahme der "einzigartigen Kiste" nachdenken. Diese darf wegen mir auch teurer sein, als die gelbe Kiste.

Dies wieder mal nur meinen persönlichen Gedanken.

Ich gehe nu raus. Mein Regenschirm muss seinen Zweck mal wieder erfüllen.

Bis denn,

Euer

DerOstfriese

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage die sich hier wiederholt stellt, ist eine ewig alte und des öfteren wiederholte Forderung, die aktiven Spieler im vergleich zu den weniger, oder garnicht aktiven, für ihr aktiv sein besonders zu belohnen.

Sehe ich nicht als Notwendigkeit an, wenn Ihr in eurer Truppe etwas tut, dann warum....um eure Position und die eurer Truppe zu stärken, wer wird dafür belohnt....Ihr selbst und eure Truppe, mit allerlei verschiedenen Dingen. Nun ist es ja so, das die sogenannten nichtstuer ja die gleiche Belohnung bekommen...was als ungerecht empfunden wird.

Aber einen extra Boni für die vermeidlich aktiveren, wozu, um zu sagen - schau ich bin das bessere Truppenmitglied - ein klares nein von mir, das ist nicht im sinne einer Gemeinschaft.

Ja aber Leute, die habt Ihr euch in die Truppe geholt, warum, .... weil Ihr euch dadurch einen Vorteil erhofft habt, sei es durch den DG und seine Werte oder durch die neue Truppenstärke oder beides in kombi und noch einiges mehr, es ist wie im RL... wer das eine will, muss das andere mögen, auch wenns schmertzt.

Truppe ist Truppe, alle für die Truppe und das Ergebnis belohnt jeden einzelden, und wenn es absolut nicht passt muss man sich trennen.

Wie gesagt, meine Meinung, eine von vielen und nicht repräsentativ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...