Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Chrischan

Patch am 10. Januar 2018

Recommended Posts

Hallo Soldaten,

während der heutigen Wartung haben wir zwei Änderungen eingespielt, die sich hauptsächlich mit dem Verkauf von Items und deren Wert beschäftigen. Diese lauten wie folgt:

  • Es können nun keine Gegenstände mehr direkt im Natoshop verkauft werden, wenn sie angelegt sind. Die zu verkaufenden Items müssen sich somit im Inventar befinden, bevor ihr sie verkaufen könnt. Damit wollen wir vermeiden, dass Spieler in Eile aus Versehen ihre wichtigen Items via Drag and Drop verkaufen.
  • Der Wert der zu verkaufenden Items richtet sich nun nach dem maximal möglichen Potential (Klammerwert). Wir haben vor einiger Zeit die möglichen Stats auf den Items pro Dienstgrad begrenzt, um der Erschaffung von möglichen Superitems entgegen zu wirken, jedoch wurde dabei nicht bedacht, dass der Verkaufswert der Items sich auch nach den darauf befindlichen Werten richtet. Durch diesen Zustand konnten in Einzelfällen zu hohe Verkaufswerte erzielt werden.

Bitte hinterlasst euer Feedback oder Anregungen zu dem Thema im folgenden Thread.

Mit kameradschaftlichem Gruß,
Das Oberführungskommando

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...