Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'anti-overpower'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Ankündigungen & Allgemeines zu allen Spielwelten
    • Ankündigungen & Allgemeines
    • Feedback und Kritik
    • Fragen & Antworten
    • Probleme & Bugmeldungen
    • Vorschläge und Umfragen
    • Gemeinschaftszimmer
    • Das Forum
  • Truppenbereich
    • Regeln für das Erstellen eines Truppen / Spieler Gesuches
    • Final
    • WBK I
    • WBK II
    • US Army Edition
    • Speedwelt I
    • Speedwelt II
  • Community Event
    • EM-Tippspiel 2016
    • Erzähl uns deine Soldatengeschichte - Kreativwettbewerb
    • Feedback und Allgemeines
    • Archiv

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

1 Ergebnis gefunden

  1. Im aktuellen Gefechtssystem kann jeder Spieler angegriffen werden. Ein Beispiel: ein 5.OBH kann einen "2 Tage alten" Gefreiten angreifen. Wer dieses Gefecht nur gewinnen kann ist klar, logisch und verständlich. Jedoch verdirbt eben genau das vielen neuen Spielern den Spielspaß und diese verlassen daher SG wieder. Es war eine gute Umstellung, die Gefechte nicht mehr nur nach Punkten zu ermöglichen. ABER es wäre gerade für neue oder "kleine" DG deutlich besser und auch spielspaßerhaltender, wenn man "nur noch" bspw. 10 DG rauf oder runter angreifen kann. Also das Gefechtssystem DG-gebunden ist. So entfällt der oft bemängelte Downfight in unerreichbare Zonen, die Neuen und Kleinen können den Spielspaß länger genießen, die völlig overpowerten Angriffe von den höchtsen DG gegen weit unterlegene wird beendet. Noch dazu gibt es so einen höheren Anreiz sich weiter zu bilden/auszurüsten um sich gegen gleichwertige Gegner beweisen zu können. Deutlich unterlegene zu attakieren zeugt nämlich nicht sonderlich von Größe oder gar kameradschaft. Auf gehts, Feedback bitte.
×
×
  • Neu erstellen...