Jump to content

Recommended Posts

Erweiterung Truppensystem "AusbUstgKp"

Hallo zusammen, 
da die Themen bezüglich neuer Spieler, intigrieren der kleinen Dienstgrade und fördern des Spaßen von Neulingen in letzter Zeit öfter wieder aufgegriffen wird, habe ich mir hierzu mal Gedanken gemacht und dabei ist folgender Vorschlag entstanden: 

Ich habe mir überlegt, dass es eine Idee wäre eine Ausbildungs-Unterstützungs-Kompanie "AusbUstgKp" an die bestehenden Truppen anzugliedern. Truppenstärke ebenfalls 30 Mann. Die Truppe soll vorzugsweise neuen Soldaten die Möglichkeit geben das Spiel in einer dienstgradähnlichen Umgebung kennen zu lernen, jedoch auch die Haupttruppe gewissermaßen als Vorbild und Ansporn zu sehen. Viele Sind ja von der Masse der enorm hohen Dienstgrade erschlagen und verlieren somit schnell die Motivation. Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass sie durch die hohen Dienstgrade indirekt auch geführt werden und somit auch einfacher Fragen bezüglich des Spiels gestellt werden können. Desweiteren hat das System AusbUstgKp zusätzlich den Vorteil, dass Neulinge zwar an großen Truppen hängen, jedoch in die Truppen nicht Feldbetten geräumt werden müssen um neuen Spielern die Möglichkeit am Spielspaß geben. 


Aufbau der AusbUstgKp:
- Einen AusbUstgKp Führer (Bronzestern) dem TrpFhr und den Stellvertretern der Haupttruppe direkt unterstellt ist. Sein Aufgabenbereich wäre der Gleiche eines Truppenführers, jedoch lediglich in der AusbUstgKp.


- Die AusbUstgKp wird gleichermaßen aufgebaut wie eine Haupttruppe, mit den kleinen Unterschieden, dass sie keine eigene Patrouille hat, keinen Ressourcen-Boost von der Patrouille und keine Attribut-Boosts vom eigenen HQ bekommt. (Erklärung folgt weiter unten). Die Gebäude können und MÜSSEN! trotzdem ausgebaut werden.


- Die Truppe führt eigenständig Manöver etc. durch, wie auch in einer Hauptgruppe

 

Besonderheiten/Vorteile für die Spieler in der AusbUstgKp: 
- Die AusbUstgKp erhält den Attribute-Boost vom HQ der Haupttruppe
- Die AusbUstgKp erhält den Ressourcen-Boost durch die Patrouille der Haupttruppe
- Die AusbUstgKp wird vom Bronzestern geführt, jedoch können der Goldstern und die Silbersterne der Haupttruppe ebenfalls in der Truppe handeln. (Quasi übergeordnete Führung und zur Unterstützung)
- Die Ressourcen die durch die Patrouille der AusbUstgKp gesammelt werden, werden prozentual aufgeteilt (30% Haupttruppe, 70% AusbUstgKp)


Zusätze:
- Pro Truppe eine AusbUstgKp 

-  Die Haupttuppe hat die Möglichkeit ebenfalls Ressourcen an die AusbUstgKp prozentual abzugeben um den Ausbau zu beschleunigen. 
Hintergrund: Ist die Haupttruppe auf 100% Ausbau benötigt sie theoretisch nur noch Resourcen für den Ausbau der Zusatzgebäude und für die Produktion der Kisten.

- Sollte die Haupttruppe bereits auf 100% Ausgebaut sein, entfällt die 30% Abgabe der AusbUstgKp an die Haupttruppe.  Somit arbeitet die AusbUstgKp mit 100% der selbstgesammelten Ressourcen

 

Zusätzliches Event bei diesem System "Event Dienstaufsicht":
Einmal z.B. alle 14 Tage bekommt die AusbUstgKp den Truppenführer der Haupttruppe im Weltboss-System vorgesetzt um Erfahrung zu sammeln und im Rang zu steigen. (Ebenfalls eine Variante wäre, es im Endboss-System aufzuziehen Silberstern 1, Silberstern 2, Goldstern.)

 

Ideen zu Orden: 
Die hierzu überlegten Orden bestehen lediglich für die Angehörigen einer Haupttruppe. Hintergrund ist, dass sich keiner der Spieler dazu verpflichtet fühlt in einer AusbUstgKp spielen zu müssen um Orden zu bekommen. Die Orden soll jeder der Haupttruppe bekommen um jedem die Motivation zu geben, ebenfalls Spieler für die AusbUstgKp zu suchen.

- Ausbilderorden (Durch Beförderungen in der AusbUstgKp)
- Unterstützerorden (Durch Abgaben von Ressourcen der Haupttruppe)
- Motivationsorden (Durch erworbene Ressourcen der AusbUstgKp)
- Führungsorden (Durch Inmarschsetzungen von AusbUstgKp)


Vorab um Fragen zu beantworten, die sicherlich folgen werden:
- Warum 30% an die Haupttruppe?
-> Da die Spieler (Vorzugsweise kleine Dienstgrade) das Spiel kennenlernen sollen und (daher der Name "AusbUstgKp") die Haupttruppe auch in gewisser Hinsicht unterstützen sollen. 

- Warum HQ, Patrouille trotzdem Ausbauen, wenn keinn Boost besteht?
-> Idee ist, dass man, wenn die AusbUstgKp sich zu einem Selbstläufer entwickelt hat, die Truppe "in Marsch setzt" als Gesamtes und sie durch die "Inmarschsetzung" direkt selbst zu einer Haupttruppe wird und damit die Boosts der eigenen Gebäude aktiviert werden. 

- Nur für niedrige Dienstgrade sinnvoll - Dienstgradmaximum?
-> Nein, natürlich  ist das System auch für höhere Dienstgrade interessant, da sich durch das System ggf. kleinere Truppen in solch einer AusbUstgKp zusammenfinden, neu formieren und dadurch gemeinsam und schneller zu einer großen und schlagkräftigen Truppe werden können um vorne mitzumischen. Daher ist auch ein Dienstgradmaximum nicht angedacht. 

- Was passiert nach der "Inmarschsetzung" der Truppe?
-> Nach Inmarschsetzung fungieren beide Truppen unabhängig von einander als Haupttruppen und können erneut bzw. ab jetzt selbst eine AusbUstgKp aufbauen.

 

Was haltet ihr von dieser Idee? 

Gruß MaxDan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... eine aus meiner Sicht absolut tolle Idee ... etwas ähnliches hatte ich mit meinem Vorschlag zu den Bündnissen im Sinn ...

... eine kleine Ergänzung hätte ich ... man könnte bestehenden, kleineren Truppen erlauben sich auf Antrag einer anderen Truppe als AusbUstgKp anzuschliessen.

... ansonsten wirklich toll und ich hoffe, das dies umgesetzt wird :50:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Tomcat:

... eine aus meiner Sicht absolut tolle Idee ... etwas ähnliches hatte ich mit meinem Vorschlag zu den Bündnissen im Sinn ...

... eine kleine Ergänzung hätte ich ... man könnte bestehenden, kleineren Truppen erlauben sich auf Antrag einer anderen Truppe als AusbUstgKp anzuschliessen.

... ansonsten wirklich toll und ich hoffe, das dies umgesetzt wird :50:

Hallo Tomcat!

Die Möglichkeit ist im unteren Teil bereits enthalten ;)

Daher hatte ich auch "vorzugsweise" neue Spieler im oberen Abschnitt geschrieben.

 

Und vielen dank für deine Rückmeldung :)

 

Gruß MaxDan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

pew... ziemlich viel was ihr euch da vorstellt. Natürlich hört sich das alles nicht schlecht an und Hut ab vor deiner Mühe das hier so detailliert aufzuschreiben. Hier gibt es aber einen ähnlichen Vorschlag, der m.E. den Aufwand sowie auch das Verständnis der Spieler nicht überfordert - bitte nicht falsch verstehen.

Die Variante mit 3 Azubi Slots ist ja in gewisser Weise ähnlich, oder was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi sickman,

vorab Danke :)

Ja der Vorschlag mit den Azubis ist mir bekannt. In meinen Augen fehlt hierbei jedoch der Tiefgang auf Dauer gesehen, da der Azubi-Vorschlag eher in Richtung Turorial geht. Einweisung in das Spiel sollte jeder Truppenführer bei seinen Neulingen vornehmen. 

 

Daher meine Idee mit u.a. der AusbUstgKp, da man hier direkt aktiv fördern kann, einmal den Neuling, sowie neue auf dauer Truppen genetierieren könnte (Inmarschsetzung). Da auch die Haupttruppe die Spielergewinnung für die AusbUstgKp aktiv betreiben würde/könnte.

 

Mit der größte Unterschied zwischen den beiden Vorschlägen ist, dass bei dem Azubi-System (Stand jetzt) die Spieler voraussichtlich entlassen werden würden  und sich dann eine neue Truppe suchen müssten (Sofern keine Übetnahme geschieht), was wieder dazu führen würde, dass sie ggf. keine Truppe finden, weil sie noch zu niedrig im DG sind und dann nach der Azubizeit den Spaß am Spiel verlieren könnten.

 

Gruß MaxDan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb MaxDan:

ja der Vorschlag mit den Azubis ist mir bekannt. In meinen Augen fehlt hierbei jedoch der Tiefgang auf Dauer gesehen, da der Azubi-Vorschlag eher in Richtung Turorial geht. Einweisung in das Spiel sollte jeder Truppenführer bei seinen Neulingen vornehmen. 

... man könnte beide Ideen zusammenführen ... Die Einweisung von Neulingen durch bestehende "Grosstruppen" ist nämlich nicht mehr möglich, da diese bis auf den letzten Platz mit Generälen (und höher) gefüllt sind und sich sicher keine Truppe von ihren Generälen trennt um einen Hauptgefreiten auf einem sowieso schon knappen Platz einzulernen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Idee sogar besser als die Maßnahme seinerzeit mit dem Begleiter. Es gibt tatsächlich noch Nachwuchs. Man muß halt nur genau schauen. Die hören manchmal sehr früh auf und da muss man sie vorher abfangen. Ein Versuch ist es allemal Wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versteht mich nicht falsch....bei mir auf der Arbeit ist es genauso. Bin noch aktiver Soldat.... Wenn ein Ausbildungsabschnitt kommt, denke ich "och, schon wieder die gleiche Leier"....mit neuen Rekruten zur Ausbildung macht es aber dann wiederum Spaß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die grundsätzliche Idee finde ich gut, nur vermutlich zu kompliziert.

Was wäre, wenn jede Truppe entsprechend dem Ausbau der Unterkünfte, eine bestimmte Zahl an Zusatzbetten für "kleine Dienstgrade" (z.B. = 50 % des Truppendurchschnitts) bekommt?

Wenn die "kleinen Dienstgrade" wachsen und die Grenze für "kleine Dienstgrade" übersteigen, muss die TF handeln oder die Leute fliegen raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee ist Grundsätzlich völlig in Ordnung würde aber noch ein Zusatz rein bringen wollen.
Da es ja eigentlich schon genügend Haupt-Truppen gibt, sollte es nicht mehr möglich sein eine neue Haupt-Truppe auf zu machen. Denn es kann nicht sein das jeder kleine DG eine Truppe aufmachen kann, die dann irgendwann brach in der Landschaft rumliegt und nicht mehr bespielt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb moneypenny2:

Die Idee ist Grundsätzlich völlig in Ordnung würde aber noch ein Zusatz rein bringen wollen.
Da es ja eigentlich schon genügend Haupt-Truppen gibt, sollte es nicht mehr möglich sein eine neue Haupt-Truppe auf zu machen. Denn es kann nicht sein das jeder kleine DG eine Truppe aufmachen kann, die dann irgendwann brach in der Landschaft rumliegt und nicht mehr bespielt wird.

Die Einschränkung würde ich als volkommen falsch empfinden.

Warum soll "Neueinsteigern" das Recht zur Truppengründung genommen werden, nur weil sie später angefangen haben?

Es würde einen wesentlichen Teil des Spiels beschneiden.

Im übrigen waren auch nicht alle Truppen die von den "alten Hasen" gegründet wurden erfolgreich ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb de Bakel:

Die Einschränkung würde ich als volkommen falsch empfinden.

Warum soll "Neueinsteigern" das Recht zur Truppengründung genommen werden, nur weil sie später angefangen haben?

Es würde einen wesentlichen Teil des Spiels beschneiden.

Im übrigen waren auch nicht alle Truppen die von den "alten Hasen" gegründet wurden erfolgreich ;)

Ja da gebe ich Dir recht es waren und sind nicht alle Truppen erfolgreich. Aber es ist doch so das jeder ab HG ne Truppe aufmachen kann und ich muss dir ganz ehrlich sagen ich wusste als HG noch nicht was es alles für Möglichkeiten hier gibt und wie ich was am besten umsetze. Diese HGs holen sich dann wiederum wieder kleine rein und damit beginnt der lauf der Unwissenheit. 
Da ist es doch erstmal besser wenn die kleine DGs in erfahrenen Truppen unterkommen und Ihnen das Spiel von Grund her erklärt wird und sie auch fragen stellen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb moneypenny2:

Ja da gebe ich Dir recht es waren und sind nicht alle Truppen erfolgreich. Aber es ist doch so das jeder ab HG ne Truppe aufmachen kann und ich muss dir ganz ehrlich sagen ich wusste als HG noch nicht was es alles für Möglichkeiten hier gibt und wie ich was am besten umsetze. Diese HGs holen sich dann wiederum wieder kleine rein und damit beginnt der lauf der Unwissenheit. 
Da ist es doch erstmal besser wenn die kleine DGs in erfahrenen Truppen unterkommen und Ihnen das Spiel von Grund her erklärt wird und sie auch fragen stellen können. 

Da gebe ich dir absolut recht. Ich würde den Dienstgrad allerdings nicht allzu hoch ansezten. Vielleicht Hauptmann oder ähnlich.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@moneypenny2

Für jedes Problem sollte sich auch eine mehr oder weniger praktikable Lösung finden lassen - das Feintuning überlasse ich da Unikat selbst.

a) brachliegende Truppen
ist der Goldstern länger als 3 Wochen nicht inGame, werden alle Truppenmitglieder entlassen, die Truppe wird für eine weitere Frist von ~5 Wochen deaktiviert und muss vom Goldstern innerhalb dieser Zeit reaktiviert werden. Ansonsten wird die Truppe dauerhaft gelöscht. Wie eingezahlte Kaufpatronen gehandhabt werden können, weiß Unikat wohl am besten.

b) Mannschafts-Truppen
so wie eine Mindest-Mitgliederzahl von 3 definiert ist, könnte auch ein Mindest-Dienstgrad für eine Truppengründung erforderlich gemacht werden (bspw. OLt/Hptm).
Wäre ich aber kein wirklicher Freund von, weil die Nachteile dem Vorteil überwiegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb wolve:

@moneypenny2

Für jedes Problem sollte sich auch eine mehr oder weniger praktikable Lösung finden lassen - das Feintuning überlasse ich da Unikat selbst.

a) brachliegende Truppen
ist der Goldstern länger als 3 Wochen nicht inGame, werden alle Truppenmitglieder entlassen, die Truppe wird für eine weitere Frist von ~5 Wochen deaktiviert und muss vom Goldstern innerhalb dieser Zeit reaktiviert werden. Ansonsten wird die Truppe dauerhaft gelöscht. Wie eingezahlte Kaufpatronen gehandhabt werden können, weiß Unikat wohl am besten.

b) Mannschafts-Truppen
so wie eine Mindest-Mitgliederzahl von 3 definiert ist, könnte auch ein Mindest-Dienstgrad für eine Truppengründung erforderlich gemacht werden (bspw. OLt/Hptm).
Wäre ich aber kein wirklicher Freund von, weil die Nachteile dem Vorteil überwiegen.

.... die eingezahlten Patronen könnten an den Einzahler zurück gegeben werden

...einen Mindestdienstgrad gibt es schon: Obergefreiter ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@de Bakel danke für den Input mit dem OG :ok:

 

Nachtrag:

b) brachliegende Truppen 2
m.E. sinnvoller wäre, den Goldstern automatisch an den "dienstältesten" Silberstern zu geben, wenn der eigentliche Goldstern länger als 7 Tage nicht inGame war. Das kann man dann durchspielen, bis der letzte Silberstern ebenfalls durch ist.
Dann erst wird die Truppe dauerhaft gelöscht.
Lässt sich global für alle Truppen anwenden - die unerlaubt abwesenden Goldsterne hatten wir hin und wieder ja schon...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...