Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
joyboyhh

Zwangsausschüttung von Kopfgeld

Recommended Posts

Danke LadyGI, ich dachte schon ich habs falsch verstanden, war aber doch richtig was mir meine grauen Zellen da weitergeleitet haben.

Dann möchte ich mich ganz klar gegen Punkt 2 und 3 aussprechen.

 

LG

snappy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Chrischan:

Hier eine Rückmeldung bezüglich des Problems. Wir haben intern darüber geredet und unterbreiten folgenden Vorschlag über den diskutiert werden kann.

  • Die Credits von unholbaren KG werden NICHT "ausgeschüttet" sondern müssen weiterhin verdient werden.
  • EP werden beim Aussetzen des Kopfgeldes gutgeschrieben.
  • Es kann nur ein KG ausgesetzt werden wenn man das Gefecht verloren hat.

Haken an Punkt 1

Haken an Punkt 2

kein Haken an Punkt 3, es sei denn gleichzeitig wird die TA Aussetzen von KG abgeschafft.

Hier werden die notwendigen Angriffe meist aus der eigenen Truppe generiert, was bei stärkeren Spielern dann zu einer Vielzahl gewonner Verteidigungen führt, so dass man dann auch keine KG aussetzen kann.

Dann sollte man alles so lassen, wie es derzeit ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Punkt 1 und 2: absolut dafür!

Punkt 3: Sorry, bin ja Ostfriese und versteh deshalb die Begründung nicht. Ich kann mich doch auch jetzt von einem niedrigeren DG angreifen lassen und kann mir ziemlich sicher sein, dass das KG auch geholt wird, oder seh ich das falsch? Wenn ich mich nicht täusche hatte ich heute einen Hauptmann in meiner Liste, weil der mich angegriffen hat und ich hab ihm ein KG verpasst. Bin 2.ISAF, hab also ganz sicher nicht verloren. Hat keine 5 Minuten gedauert, da hat er haue bekommen und ich meine EP. Zusätzlich gilt tatsächlich auch das Argument der TA Kopfgeld verteilen, wo man sich wirklich vor lauter Verzweiflung die Angreifer sucht, und wenn es Schulterglatzen sind.

Also wenn man mir jemand die Begründung schlüssig erklären kann, Freiwillige vor, ansonsten ---> Punkt 3: DAGEGEN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Chrischan:

Uns geht es hauptsächlich um den Punkte, dass man kein KG aussetzen kann wenn man den Kampf gewonnen hat. Wir wissen, dass unsere Spieler auf Änderungen von bereits etablierten Mechaniken nicht immer gut zu sprechen ist. Deswegen die Frage in die Runde, ob dies einen störenden Faktor in eurem Spielablauf darstellt.

Nein! Stört mich nicht.

Grund: Das KG-Aussetzen ist von der Logik her als Kompensation dafür gedacht, dass ein erfolgreich angegriffener Spieler Credits und ggf. EP an den Angreifer verloren hat. Scheitert der Angreifer und holt sich beim Angriff eine blutige Nase, dann bekommt der siegreiche Angegriffene ja schon jetzt Credits und ggf. EP vom Angreifer. Warum also noch auf den "zu schwachen" Angreifer KG aussetzen und ggf. EP erbeuten können? Es besteht in diesem Fall doch kein Kompensationsbedarf mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

der Dritte Punkt war lediglich als Schutzmechanik gedacht, da ansonsten ein böser Spieler neue Accounts erstellen, sich angreifen und dadurch sofort EP kassieren könnte. Das trifft natürlich nicht auf jeden Spieler zu, aber wir haben schon oft erlebt dass Spieler gezielt nach Lücken suchen um sich auch nur den kleinsten Vorteil herauszuspielen.

Ebenfalls spielen wir mit dem Gedanken, dass wir bei Gefechten zwischen Spielern mit 0 Ehre, dem Gewinner einen Ehrenpunkt gutschreiben. Dadurch könnte wieder etwas Bewegung in die unteren Ränge geraten.

PS: Der Hinweis bezüglich Netiquette besteht weiterhin. Sollte man sich auch weiterhin nicht daran halten, werde ich betroffene Spieler von der Diskussion temporär ausschließen müssen.

Gruß,
Chrischan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Chrischan:

Hier eine Rückmeldung bezüglich des Problems. Wir haben intern darüber geredet und unterbreiten folgenden Vorschlag über den diskutiert werden kann.

  • Die Credits von unholbaren KG werden NICHT "ausgeschüttet" sondern müssen weiterhin verdient werden.
  • EP werden beim Aussetzen des Kopfgeldes gutgeschrieben.
  • Es kann nur ein KG ausgesetzt werden wenn man das Gefecht verloren hat.

Hintergrund für diese Idee ist, dass die Credits immer noch erarbeitet werden müssen und die EP als Boost für die kleineren DG dienen soll. Dies ermöglicht eine sofortigen Fortschritt für neuere Spieler. Im gleichen Atemzug ist aber eine Änderung beim Aussetzen des KG unumgänglich, da man sonst als höherer DG EP farmen könnte und nicht warten muss, bis jemand seinen Angreifer besiegt. Nach der derzeitigen Logik könnte ich mich als hoher Spieler von einem kleinen angreifen lassen und sofort für ein paar Credits EP bekommen.

Den Punkten eins und zwei kann ich zustimmen, wobei sie meines Erachtens auch nicht zwingend notwendig umzusetzen sind.

 Über Punkt 3 sollte nochmals überdacht werden.

Wieso kann ich als höherer DG EP farmen?

Ein kleinerer DG greift einen höheren DG doch nur an, wenn er sich Chancen auf ein gewonnenes Gefecht ausrechnet oder um einen kameradschaftlichen Angriff als Hilfe bei der Tagesaufgabe oder notfalls auch als Levelhilfe?

Das Kopfgeld ist ein Spielelement, bei dem schon einmal eingegriffen wurde. Damals wurde eingeführt, dass ein KG nur alle 24 Stunden auf einen Spieler ausgesetzt werden konnte und nicht nach jedem Pendelangriff. Dieses System hat sich in der Zwischenzeit bewährt.

Bei den Änderungen würde die TA KG aussetzen nur unnötig erschwert.

Ein ganz klares NEIN zu Punkt 3.

Das Spiel wird dadurch nicht besser oder gerechter und falls doch überlegt wird diesen Punkt einzuführen, bitte erst den Testserver für alle Spieler nutzen und  das Feedback der Spieler abwarten.

Ihr habt schonmal geschafft ein tolles Spiel kaputt zu patchen, macht es nicht noch mit dem Soldatenspiel.

In diesem Sinne wie immer

euer kritischer Begleiter Legolas

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Chrischan:

Hallo,

der Dritte Punkt war lediglich als Schutzmechanik gedacht, da ansonsten ein böser Spieler neue Accounts erstellen, sich angreifen und dadurch sofort EP kassieren könnte. Das trifft natürlich nicht auf jeden Spieler zu, aber wir haben schon oft erlebt dass Spieler gezielt nach Lücken suchen um sich auch nur den kleinsten Vorteil herauszuspielen.

Ebenfalls spielen wir mit dem Gedanken, dass wir bei Gefechten zwischen Spielern mit 0 Ehre, dem Gewinner einen Ehrenpunkt gutschreiben. Dadurch könnte wieder etwas Bewegung in die unteren Ränge geraten.

PS: Der Hinweis bezüglich Netiquette besteht weiterhin. Sollte man sich auch weiterhin nicht daran halten, werde ich betroffene Spieler von der Diskussion temporär ausschließen müssen.

Gruß,
Chrischan

1. Dass Lücken von manchen ausgenutzt werden ist bekannt und nur dadurch vermeidbar, dass man mögliche Lücken nicht erst entstehen lässt oder sie zügig schließt, insofern bin ich ganz deiner Meinung.

2. Den Vorschlag bzgl. der Spieler mit "0 Ehre" finde ich auch sehr gut; der Anteil dieser Spieler scheint sich nach meinem Eindruck langsam zu erhöhen.

3. Eine emotionsfreie Sachdiskussion sollte wirklich möglich sein; wir sind doch (hoffentlich) alle schon erwachsen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Inkognito
vor 3 Stunden schrieb Chrischan:

Ebenfalls spielen wir mit dem Gedanken, dass wir bei Gefechten zwischen Spielern mit 0 Ehre, dem Gewinner einen Ehrenpunkt gutschreiben. Dadurch könnte wieder etwas Bewegung in die unteren Ränge geraten.

Sehr gute Idee!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Chrischan:

Ebenfalls spielen wir mit dem Gedanken, dass wir bei Gefechten zwischen Spielern mit 0 Ehre, dem Gewinner einen Ehrenpunkt gutschreiben. Dadurch könnte wieder etwas Bewegung in die unteren Ränge geraten.

Leider geil! :7:

Wurde oft angesprochen das Ehreproblem in der unteren Rängen, auch in den anderen Welten.

Ganz klares dafür zu dem Vorschlag!

LG

snappy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mal was mehr dazu :schreib: also Lady´s Märchenstunde um was geht es eigtl. ?

Um X Credis beim aussetzen/holen der KG und X XP erhalten.
Jeder hat so einen "Pappenheimer" in seinen LVL-Bereich wo es nicht oder unmöglich ist das KG zu holen.

Fragen:

Wie oft kommt der Typ tatsächlich und kloppt mich?
Muß/möcht ich dann KG auf ihn ausetzen?
Die Credis die ich dafür ausgebe, sind die so unbezahlbar und werfen mich dadurch zurück?
Falls das KG geholt wird, iwann mal, pushen die erhaltenen XP, aus meinen gegeben KG, den eigenen AC ins unermessliche?


Was passiert bei der Änderung? *Glaskugel auspack*

Aktive Spieler stehen dann evtl. nur noch naggisch und ohne Booster zwischen 23:00 Uhr-15:00 Uhr in der Gegend rum.
Ehre wird dadurch noch mehr hin und her geschoben und landen dann noch schneller in den vorderen Ränge.
(siehe W2) TA Ehre kloppen je nach LVL fast nicht mehr möglich;)

Aktive Spieler nutzen nur noch die 6 Std. Kampfbooster da man ja nicht sicher sein kann ob TA KG kommt
und um so evtl. sicher zu verlieren um KG´s zu setzen um an Zusatz EXP zu kommen.

Die interne Truppenaktivität wird gesprengt bzw. kleinere,neue LVL werden bedingt ausgegrenzt.:dududu:

So kann man das geplante auch vereinfachen ...implentiert einfach in der Vorschriftenstelle XP für Credis :rolleyes: 

*Glaskugel einpack*


Alles im Kreis gedreht und wär eine große Verschlechterung für mich im Thema KG.

Klar wenn man im End-LVL ist hat man andere Problemchen:dntknw:

Euch gerne daran erinnere auf´n Thread von mir vor geraumer Zeit! Zwecks Restart der AC´s mit x% alter AC-Werte nach erreichen des End-LVL´s/Ende, dann gäb es diese Diskussion evtl.nun nicht. Die jeweiligen Top 10,Lowies und LVL-Sitzer hätte es evtl. Beine gemacht da es immer weiter floriert unter den LVL und
keinen stoischen Stillstand gegeben hätte. Aber Schnee von gestern oder warum zocken denn soviele "alte" auf der W3:dududu:

 

vor 6 Stunden schrieb Chrischan:

Ebenfalls spielen wir mit dem Gedanken, dass wir bei Gefechten zwischen Spielern mit 0 Ehre, dem Gewinner einen Ehrenpunkt gutschreiben. Dadurch könnte wieder etwas Bewegung in die unteren Ränge geraten.

 

Sehrgut und notwendig umzusetzen wär die 1 Ehre bei 0 gegen 0 Ehrekämpfe^^ :15:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das bisherige Kopfgeldsystem sollte so bleiben wie es ist. Und die Erfahrung erst verteilt werden, nachdem ein KG geholt wurde.

Um auf das eigentliche Ursprungsthema zurück zu kommen, Zwangsausschüttung von Kopfgeldern.

Ich hätte folgenden Vorschlag:

Einen Gemeinschaftsangriff. Diesen möchte ich kurz erläutern.

Spieler x spricht sich mit Spieler y ab, und plant einen Angriff. Einer von den beiden klickt in der Option Kopfgelder ( also der Reiter wo alle KG´s angezeigt werden ) auf den Gemeinschaftsangriff. Nun öffnet sich ein Fenster wo man gefragt wird, mit wem man diesen Angriff ausführen möchte. Entweder den Spielernamen eingeben oder in der Liste heraus suchen. Spieler y wird nun auch noch einmal gefragt per Feldpost ob er mit dem Gemeinschaftsangriff einverstanden ist. Wenn er auf ok klickt, kann Spieler x oder y auf das Spielerprofil gehen des Kopfgeldträgers und den Angriff starten. Da die erwartende Belohnung in den meisten Fällen hoch aus fallen wird, kostet der Gemeinschaftangriff z.B. 30 Patronen. Jeweils 15 Pats werden nun bei Spieler x und Spieler y abgezogen.

Das KG und die Erfahrungspunkte wird auch auf die beiden aufgeteilt.

Ps.: Die Nachfrage bei Spieler 2, wie oben geschrieben, in meinem Beispiel Spieler y muss man einbringen. Sonst könnte ein Spieler jemanden aus wählen um einen Angriff zu starten, der dies aber nicht möchte, und ihm dennoch Pats abgezogen werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super Idee , vor allem könnte das denen, die permanent mit Patronen im großen Stil spielen und damit den anderen die Lust verderben mal ein Denkzettel in Sachen Spielfairness sein . Wie " fair " diese nur auf ihren eigenen Vorteil bedachten ( krankhaft darauf bedachten ) Spieler sind sieht man regelmäßig bei diversen Events an denen ich mich nicht mehr beteilige da ein Sieg dank dieser Spieler unmöglich ist , der Sinn also vollkommen verloren geht .

Vielleicht denkt die Betreiberfirma mal darüber nach diesen Spielern derartige Machenschaften etwas zu erschweren , es gibt sicher auch andere Möglichkeiten an Geld zu kommen unikat . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Thommy81:

Super Idee , vor allem könnte das denen, die permanent mit Patronen im großen Stil spielen und damit den anderen die Lust verderben mal ein Denkzettel in Sachen Spielfairness sein . Wie " fair " diese nur auf ihren eigenen Vorteil bedachten ( krankhaft darauf bedachten ) Spieler sind sieht man regelmäßig bei diversen Events an denen ich mich nicht mehr beteilige da ein Sieg dank dieser Spieler unmöglich ist , der Sinn also vollkommen verloren geht .

Vielleicht denkt die Betreiberfirma mal darüber nach diesen Spielern derartige Machenschaften etwas zu erschweren , es gibt sicher auch andere Möglichkeiten an Geld zu kommen unikat . 

Wir diskutieren doch nicht ernsthaft darüber, ob wir Patronenspielern einen Denkzettel verpassen sollten, oder?? allmählich wird es  lächerlich:sonicht:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Leprechaun:

Das bisherige Kopfgeldsystem sollte so bleiben wie es ist. Und die Erfahrung erst verteilt werden, nachdem ein KG geholt wurde.

Um auf das eigentliche Ursprungsthema zurück zu kommen, Zwangsausschüttung von Kopfgeldern.

Ich hätte folgenden Vorschlag:

Einen Gemeinschaftsangriff. Diesen möchte ich kurz erläutern.

Spieler x spricht sich mit Spieler y ab, und plant einen Angriff. Einer von den beiden klickt in der Option Kopfgelder ( also der Reiter wo alle KG´s angezeigt werden ) auf den Gemeinschaftsangriff. Nun öffnet sich ein Fenster wo man gefragt wird, mit wem man diesen Angriff ausführen möchte. Entweder den Spielernamen eingeben oder in der Liste heraus suchen. Spieler y wird nun auch noch einmal gefragt per Feldpost ob er mit dem Gemeinschaftsangriff einverstanden ist. Wenn er auf ok klickt, kann Spieler x oder y auf das Spielerprofil gehen des Kopfgeldträgers und den Angriff starten. Da die erwartende Belohnung in den meisten Fällen hoch aus fallen wird, kostet der Gemeinschaftangriff z.B. 30 Patronen. Jeweils 15 Pats werden nun bei Spieler x und Spieler y abgezogen.

Das KG und die Erfahrungspunkte wird auch auf die beiden aufgeteilt.

Ps.: Die Nachfrage bei Spieler 2, wie oben geschrieben, in meinem Beispiel Spieler y muss man einbringen. Sonst könnte ein Spieler jemanden aus wählen um einen Angriff zu starten, der dies aber nicht möchte, und ihm dennoch Pats abgezogen werden.

 

Super Idee... und wenn euer gemeinsamerAngriff fehlschlägt, dürft ihr für weiter 30 Patronen, natürlich pro Kopf, nochmal angreifen.....dann natürlich zu dritt:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Ramboss:

Super Idee... und wenn euer gemeinsamerAngriff fehlschlägt, dürft ihr für weiter 30 Patronen, natürlich pro Kopf, nochmal angreifen.....dann natürlich zu dritt:rolleyes:

Der Vorschlag wäre nur für 2 Spieler zusammen gedacht. Nicht mehr als 2. Eine kleine Chance sollt ihr ja auch noch haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Thommy81:

Super Idee , vor allem könnte das denen, die permanent mit Patronen im großen Stil spielen und damit den anderen die Lust verderben mal ein Denkzettel in Sachen Spielfairness sein . Wie " fair " diese nur auf ihren eigenen Vorteil bedachten ( krankhaft darauf bedachten ) Spieler sind sieht man regelmäßig bei diversen Events an denen ich mich nicht mehr beteilige da ein Sieg dank dieser Spieler unmöglich ist , der Sinn also vollkommen verloren geht .

Vielleicht denkt die Betreiberfirma mal darüber nach diesen Spielern derartige Machenschaften etwas zu erschweren , es gibt sicher auch andere Möglichkeiten an Geld zu kommen unikat . 

weisst Du eigentlich das "DIE PATRONENSPIELER" Dir und etlichen anderen HIER überhaupt das Spielen ermöglichen ??? Ohne Patronenspieler würde es das Spiel gar nicht geben oder denkst Du Unikat ist die Heilsarmee....die wollen Geld verdienen und sind nicht da um dir Spaß an der Freude zu ermöglichen weil es einfach toll

:9:

bearbeitet von snappy
Beleidigung entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Leprechaun:

Das bisherige Kopfgeldsystem sollte so bleiben wie es ist. Und die Erfahrung erst verteilt werden, nachdem ein KG geholt wurde.

Um auf das eigentliche Ursprungsthema zurück zu kommen, Zwangsausschüttung von Kopfgeldern.

Ich hätte folgenden Vorschlag:

Einen Gemeinschaftsangriff. Diesen möchte ich kurz erläutern.

Spieler x spricht sich mit Spieler y ab, und plant einen Angriff. Einer von den beiden klickt in der Option Kopfgelder ( also der Reiter wo alle KG´s angezeigt werden ) auf den Gemeinschaftsangriff. Nun öffnet sich ein Fenster wo man gefragt wird, mit wem man diesen Angriff ausführen möchte. Entweder den Spielernamen eingeben oder in der Liste heraus suchen. Spieler y wird nun auch noch einmal gefragt per Feldpost ob er mit dem Gemeinschaftsangriff einverstanden ist. Wenn er auf ok klickt, kann Spieler x oder y auf das Spielerprofil gehen des Kopfgeldträgers und den Angriff starten. Da die erwartende Belohnung in den meisten Fällen hoch aus fallen wird, kostet der Gemeinschaftangriff z.B. 30 Patronen. Jeweils 15 Pats werden nun bei Spieler x und Spieler y abgezogen.

Das KG und die Erfahrungspunkte wird auch auf die beiden aufgeteilt.

Ps.: Die Nachfrage bei Spieler 2, wie oben geschrieben, in meinem Beispiel Spieler y muss man einbringen. Sonst könnte ein Spieler jemanden aus wählen um einen Angriff zu starten, der dies aber nicht möchte, und ihm dennoch Pats abgezogen werden.

 

Das wäre dann aber schon eine recht weit gehende Spieländerung. Dem Vorschlag auf Einzelkämpfe bei KG Angriffen folgend, könnte man dann auch über Manöver weiter denken. Jedenfalls ist der Schritt dann nicht mehr weit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb monsti:

Das wäre dann aber schon eine recht weit gehende Spieländerung. Dem Vorschlag auf Einzelkämpfe bei KG Angriffen folgend, könnte man dann auch über Manöver weiter denken. Jedenfalls ist der Schritt dann nicht mehr weit.

 

Eine recht weitgehende Spieländerung...

sehe ich nicht so, ob sich nun einer das KG holt oder 2 zusammen ist keine großartige Veränderung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...