Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

es wird immer viel diskutiert, dass manche Spieler wild zwischen den Truppen wechseln. Jeder mag seine Gründe dafür haben. Zwänge wie Sperren helfen da wohl nicht. Jedenfalls keine statischen Sperren. Dann müsste man schon nach jedem Wechsel die Wartezeit anpassen (z.B. Wartezeit = 1 Woche x durchgeführte Wechsel). Persönlich halte ich Zwangsperren für falsch. Soll jeder wechseln wie er/sie möchte, so lange auf diese Weise nicht größere Events beeinflusst werden (siehe Truppe "Skandal" beim letzten Bombenwetter).

Ich fände es gut, wenn das Truppenverhalten eines Spielers irgendwie sichtbar gemacht werden könnte.

Eine Möglichkeit die Truppenloyalität auf freiwilliger Basis darzustellen, wäre ein Orden "Herdentier". Nach 3, 6, 12, 18 Monaten (oder wie auch immer) gibt es einen Orden, sofern in dieser Zeit die Truppe nicht gewechselt wurde. Der Orden bleibt auch bei einem Wechsel erhalten, aber es muss quasi neue Zeit abgewartet werden. Z.B. wer nach 12 Monaten wechselt, behält den aktuellen Orden und bekommt nach 18 Monaten in der gleichen Truppe die nächste Stufe. Würde ich sogar ergänzend auch für truppenlose Spieler zulassen bzw. diesen einen Orden "Lonesome Wolf" verleihen. Wer mag, kann den Orden öffentlich machen. Die Prämie steht für mich dabei nicht im Vordergrund. Ggf. könnte man auch überlegen, ob hierfür nicht Patronen und Credits aus der Truppenkasse verwendet werden und/oder es für stabile Truppen einen Bonus gibt. Sollte ja auch im Sinne der Truppe sein, Treue zu belohnen.

Alternativ gibt es auf der Spielerpinnwand eine verpflichtende Historie der bisherigen Truppen. Ob man sich von einer Gurkentruppe in eine Spitzengruppe hochgedient hat oder sonst wie wechselt, wird so sichtbar. Warum jemand wechselt  - also ob entlassen oder abgeworben - und wie lange man in der Truppe war, sollte nicht dargestellt werden. Diese Information sollte zumindest den Truppenführern zugänglich gemacht werden. Besser fände ich es, wenn alle das sehen können.

Ich freue mich auf Eure Gedanken zu diesem Thema.

Beste Grüße,

Buzzard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt schon, es gibt hier im Game sogenannte "Springer" die von Trupp zu Trupp wechseln, und dann kaum aktiv mitwirken, währe eine eine gute Idee auf der Basis Loyalität Orden zu geben, um die "Sichtbarkeit" würde ich eher den Truppführern diese Option geben, sonst gibt es im Team Streit, wie etwa: "Ey der Spendet ja nicht, oder fährt keine Patro"

Im diesen Sinne 

Rankun

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Orden finde ich OK aber die zwangsweise Sichtbarmachung, also verpflichtende Historie in welchen oder wievielen Truppen der Spieler schon war, lehne ich entschieden ab. Ich / wir mögen zwar auch keine Truppenhopper bei uns, dennoch denke ich das jeder das Recht hat die Truppe zu wechseln so oft er will und das das allen anderen Spielern nichts angeht. Denn sonst wird es so sein wenn ein Spieler z. B in 5 oder 10 Truppen war, das er in diversen Truppen nicht mehr aufgenommen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tanni

na na na.....man sollte da auch mal nach den Truppen fragen was bei so manchen schief läuft wenn es nicht passt. Es gibt genügend Truppen da schüttelst dich wie einen nassen Hund. Wenn man schon vel Zeit und auch noch etwas Geld investiert, kann man ruhig wählerisch sein mit wem man die Zeit verbringt. Das ist halt der kleine Unterschied: Wurstbude oder Restaurant .....Bekennender polygamer Truppenhopper.

 

LG Tanni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was die truppe "Skandal" betrifft : sie haben ganz legal gespielt. das hätte jeder so machen dürfen. wer es nicht gemacht hat, sollte deshalb nicht den neid der besitzlosen rushängen lassen und mit solchen verqueren "neuen orden" um die ecke kommen. der spieler soll frei in seinen entscheidungen bleiben, ob, warum und wie lange er in welcher truppe auch immer spielt. das hat was mit demokratie zu tun. aber wieder mal typisch deutsch, alles reglementieren zu wollen, nur weil es einem nicht in sein eigenes selbstverständnis passt. von daher für diesen vorschlag ein ganz klares : NEIN !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also für neue Orden bin ich auch immer zu haben, also JA.

Was den Zwang der Anzeige betrifft ein klares NEIN. Die aktuelle Regel ist doch so wie sie ist sehr gut.
Wer zeigen mag was er hat der kann es tun und wer es nicht mag lässt es bleiben.

Und um jeden Spielstiel gleich zu behandeln kann es ja 3 verschiedene Orden geben.
"Lange in einer Truppe" , "Lange ohne Truppe" und "Viele verschiedene Truppen".

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.5.2016 um 11:50 schrieb Buzzard:

so lange auf diese Weise nicht größere Events beeinflusst werden (siehe Truppe "Skandal" beim letzten Bombenwetter).

 

 

 

1. Orden ist eine Gute Idee

2.  Historie    klares Nein

3. zum Zitat ^^  mal ne frage wie haben sie den das Event Beeinflusst ? Vom Rank her ^der ist doch wurst da es da keine Belohnung gibt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tanni
Am ‎31‎.‎05‎.‎2016 um 11:50 schrieb Buzzard:

 

Alternativ gibt es auf der Spielerpinnwand eine verpflichtende Historie der bisherigen Truppen. Ob man sich von einer Gurkentruppe in eine Spitzengruppe hochgedient hat oder sonst wie wechselt, wird so sichtbar. Warum jemand wechselt  - also ob entlassen oder abgeworben - und wie lange man in der Truppe war, sollte nicht dargestellt werden. Diese Information sollte zumindest den Truppenführern zugänglich gemacht werden. Besser fände ich es, wenn alle das sehen können.

 

Dann lege mir bitte in Zukunft der Truppführer seine Qualitäten vor 30 leute unter einen hut zu bringen. hat er ein pädagogikseminar besucht. kann er strategisch denken, weiß der überhaupt wie man einen satz gradeaus schreibt etc....ganz ehrlich wenn man schon in mehreren Truppen wr, kommt man zu dem schluss das man so manchem Truppführer besser nicht mal die Oberaufsicht über einen papierschredderer gibt.

 

LG Tanni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tanni
vor 1 Stunde schrieb Chri5:

 

Moin!

 

Also ich würde den Orden dann "Ri-Ra-Ringo" nennen... :D

 

Horrido!

 

Muss das sein? Nur weil jemand verstanden hat wie es geht im Spiel?

 

LG Tanni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tanni
vor einer Stunde schrieb HORSCHTE:

Nennt den Orden doch " Truppenhopper" mit Stufe1-10, wie üblich, mit gestaffelten wechseln pro Stufe, also Stufe 1 mit 1-2 wechseln usw. und natürlich mit Zwangsanzeige

hmmm...dann wäre eine ev. zwangsbewertung im offiziellen Pinnwandprofil auch nicht schlecht. von inaktiv, bis napoleonkomplex über nur patronenhaie bis Setting Babys truppen. Es gibt schließlich auch genügend Truppen die sind selbst für hartgeottene truppenhopper NoGo Areas.

 

Das muß man auch mal so sehen: wer nur einen einzigen Acc hat, den mit Geld und Sorgfalt hoch gezogen hat, der ist ein kostbares stück individual Char. Den verschleudert man nicht, sondern sucht es sich aus wo es passt. mann/frau verbringt ja schließlich ein paar stunden täglich mit den andern members. das erste gebot lautet in dem falle: behandele andere so wie du selbst behandelt werden willst. wenn das eine neue truppe nicht leistet oder einzelne members, heißt das Pech gehabt, ihr seid meiner Gesellschaft nicht wert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

zum einen kann ich verstehen, dass man einen gewissen Indikator dafür haben möchte, ob ein Spieler auch im Team spielen kann ohne sich sofort zu trennen, jedoch würde das zu sehr in nem Zwang ausarten, dass jeder seinen Orden vorweisen muss, nur um ggf. angenommen zu werden.

Was ist wenn jemand es in einer Truppe nicht aushält (z.B. aus zwischenmenschlichen Gründen), aber sich gezwungen sieht dort zu bleiben, nur um den Orden zu bekommen. Ebenfalls loggen wir keine Verweildauer in alten Truppen.

Gruß,
Chrischan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wechsele die Truppe wann immer ich das möchte. Die Anzahl der Sprünge anzuzeigen...ich weiss nicht...mich kann man jederzeit nach der Anzahl meiner Truppenwechsel fragen.

Wenn jemand in einer Truppen aufgenommen wird, weil er noch nie oder nur selten gewechselt hat, bedeutet das nicht, das er die neue Truppe nicht doch schnell wieder verlässt.

Ist ja wie ein Führungszeugniss. Nein Danke !!

 

Gruß Ramboss

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das man die Truppe auch wechseln kann ist schon Ok und soll auch sein, aber das wieoft sagt schon etwas darüber aus wie gut man sich in einer Truppe intrgriert und wohlgefühlt hat. Bei z.B. 5 Wechseln im Jahr könnte man durchaus schlußfolgern das es nicht unbedingt an der Truppe gelegen hat.

Denn keine Truppe will einen inaktiven Spieler der z.B. bei Truppenevents immer schön mit abkassiert, ohne sich beteiligt zu haben, oder bei Mannövern ständig durch Nichtmeldung glänzt.

Also :freunde:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schaffe die 5.Mal auch. Ich habe mich in diesen Truppenwohl auch wohlgefühlt. Manöver und Events mache ich immer mit..und wenn ich die Truppe alle 3 Tage wechseln würde. Was soll das also aussagen?? Damit wird nur erreicht, das Kameraden die gerne wechseln würden, sich das nicht mehr unbedingt trauen. Und das ist nicht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tanni

tja es gibt Truppen da fühlt man sich nach dem ersten anpöbeln, und dann 2 stunden dauerpöbeln gar nicht wohl. ergo drauf gesch***ßen...na ja das war schon rekordverdächtig lol. aber in so einem falle lieber truppenlos, als wie im Misthaufen drinnen.

ich hätte da noch so ein paar kleine Histörchen aus dem Nähkästchen, natürlich auch über Truppen die bei mir selbst unter ausschluss stehen,... in dem falle siehe unter truppenloser solitär.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.6.2016 um 15:24 schrieb HORSCHTE:

Na das man die Truppe auch wechseln kann ist schon Ok und soll auch sein, aber das wieoft sagt schon etwas darüber aus wie gut man sich in einer Truppe intrgriert und wohlgefühlt hat. Bei z.B. 5 Wechseln im Jahr könnte man durchaus schlußfolgern das es nicht unbedingt an der Truppe gelegen hat.

Denn keine Truppe will einen inaktiven Spieler der z.B. bei Truppenevents immer schön mit abkassiert, ohne sich beteiligt zu haben, oder bei Mannövern ständig durch Nichtmeldung glänzt.

Also :freunde:

Das sagt manchmal überhaupt nichts aus, es gab eine Phase da war ich in sehr kurzer Zeit in mehr als 5 Truppen, denn ob die Truppe zu einem passt bzw die Truppe mit dem Neuzugang klarkommt, das weiss man nie vorher. Das geht nur durch ausprobieren. Und machmal muss man da viele Truppen ausprobieren...

Und um Aktivität zu "überwachen" gibts den Truppenführer und die Stellis, wenn die nicht dazu fähig sind, solltet ihr euch eine andere TF besorgen. Ich schaue immer wer sich wo beteiligt, und wenn die Beteiligung  von Anfang an nicht da ist schreib ich denjenigen an und ändert das nichts, dann schmeisse ich denjenigen aus der Truppe raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tanni

.....und manchmal kann es vorkommen das man selbst geht obwohl man sich wohlfühlt. ganz einfach weil man selbst durch sehr persönliche umstände für eine gute truppe zur Belastung werden kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×