Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ehre'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Offizielle Soldatenspiel Neuigkeiten
    • News & Ankündigungen
  • Allgemeiner Bereich
    • Feedback Bereich
    • Fragen & Antworten
    • Gemeinschaftszimmer
    • Forenspiele
  • Erste Hilfe
    • Verbesserungsvorschläge & Ideen
    • Fehler & Probleme
    • Textfehler
  • Truppenbereich
    • Spielwelt 1
    • Spielwelt 2
    • Spielwelt 3
    • Spielwelt "Speed"
  • Offener Testbereich
    • News & Ankündigungen
    • Feedback
  • Community-Events
    • Beendete Events
    • Aktuelle Events

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location:


Interests

10 Ergebnisse gefunden

  1. Guten Tag, hiermit möchte ich euch einen neuen Vorschlag vorstellen und zwar die Erweiterung der Teilstreitkräfte. Hintergrund des Vorschlages ist u.a. die Spielwelt um einen dritten Faktor zu erweitern der über und auch unabhängig der Truppen ist, sodass die gesamte Spielercommunity aus der Truppenschachtel herauskommt. Ebenfalls soll dieser Vorschlag neuen Spielern das Spiel als Einsteiger leichter und interessanter machen und das große GEMEINSAME ZUSAMMENSPIELEN ALLER ermöglichen und in den Vordergrund rücken, sowie eine neue Möglichkeit des Spielspaßes für die alten Spieler ermöglichen. Für die alten Hasen Man kann, wie ich gleich noch beschreiben werde, viele zusätzliche Vorteile durch die TSK bekommen. Booster, Events, Credits etc. Ebenfalls wird der Spielspaß erweitert und bietet viele neue Möglichkeiten.Zusätzlich kann man besser Ausschau nach neuen Spielern halten und muss nicht blind Neulinge aufnehmen. Für die Neulinge Die Neulinge kommen auf den Server und sind nicht direkt dazu gezwungen einer Truppe beizutreten um gemeinschaftliches Spielen zu erfahren. Der Truppenpart soll hiermit nicht mehr so extrem im Fokus stehen um bei den neuen Spielern keinen Frust zu erzeugen, dass sie keine Truppe finden oder ggf. in einer inaktiven Truppe landen und damit rasch den Spaß am Spiel verlieren. Somit können sie sich trotz gemeinschaftlichen Spielens, ohne Truppe, über die TSK aufbauen, zeigen und beweisen. Beitritt der TSK Der Beitritt geschieht automatisch gem. der Angaben die man in seinem Profil hinterlegt hat. Da man dort bereits seine TSK angibt. Um der TSK keine Karteileichen zuzuteilen, werden inaktive Spieler (7 Tage nicht online) automatisch aus der TSK geworfen um den aktiven Spielern keine Probleme zu bereiten. Ebenfalls kann man als Spieler die TSK verlassen, sofern man kein Interesse hieran hat. Ein erneuter Beitritt ist ebenfalls möglich, jedoch um TSK-Springen zu vermeiden gibt es hier natürlich eine Sperrzeit zwischen den Wechseln. Aufbau des TSK-Systems Das Spiel wird um eine neue Karte (einer der 3 TSK) erweitert. Hier kann man, wie auch im Truppensystem, Gebäude ausbauen um diese effizienter zu machen. Ebenfalls kann man per Abstimmung oder gemeinsamer Leistung TSK Events starten, neue Kisten produzieren sowie stärkere Booster bekommen. Die TSK arbeiten gemeinsam auf einer Karte, jedoch hat jede TSK ein Spezialgebäude. Führungssystem Meine Idee ist, dass automatisch alle Truppenführer (Goldsterne) die Führungsriege der TSK bilden. Dies steigert erneut das Zusammenspiel und sorgt für neue Brücken außerhalb des Truppendenkens. Man hat auch die Option sich aus der TSK-Führung abzumelden, sofern kein Interesse besteht. Ebenfalls kann man sich, bei doch auftretendem Interesse, erneut bei der TSK-Führung "bewerben". Warum bewerben? Um trollen zu vermeiden. Warum die Goldsterne? Weil sie bereits wissen wie man eine Gemeinschaft führt und wie Ausbau-, Events etc. funktionieren und das Vertrauen ihrer Spieler haben. (Optische Erkennung: DG, Name in den Listen in gut erkennbarer Farbe ggf. unterstrichen.) Optional: Eine von System stehende Führung. Das heißt, dass alle Handlungen innerhalb der TSK über Abstimmungen aller Spieler laufen. Die Gebäude Im Prinzip ist die TSK aufgebaut im Truppensystem, jedoch erheblich größer und umfangreicher, sowie kostspieliger und zeitaufwändiger, da alle Spieler gefordert sind. - Der Kommandostab (Hauptquartier) (Ausschlaggebend für den Ausbau) - Der Fuhrpark (Patrouille) (+Rohstoffe) - Die Waffenschmiede (Konstruktionslager) (-Produktionszeit, -Kosten) - Die Zeltstadt (Unterkünfte) (Dient zur Übersicht und Gesamtstatistik der Spieler) - Der Rechnungsführer (Kasse) (+Limit) - Der Kraftraum (Neues Gebäude) (+freie Wettkampfanzahl) - AGSHP (Neues Gebäude) (-Wutnotwendigkeit) - Die Akademie (Spezialgebäude für die jeweilige TSK) (TSK Vorteile) Welches Gebäude ausgebaut werden soll, wird per Abstimmung beschlossen. Sofern ein Gebäudeausbau nicht möglich ist aufgrund von zu geringem Ausbau des HQ oder des ReFü, kann für das jeweilige Gebäude nicht abgestimmt werden. Erklärung "Der Kraftraum" Der Kraftraum ist eine zusätzliche Wettkampfoption zwischen den einzelnen Spielern. Hier muss man teils Geschick an den Tag legen oder durch perfekte Technik Siege erringen. Die Erklärung der neuen Wettkampfoption seht ihr weiter unten unter "Zusätzliches "Ehresystem" (Ansehen/Prestige) auf TSK-Ebene" Erklärung "AGSHP" Im AGSHP (Ausbildungsgerät Schießsimulator Handwaffen/Panzerabwehrhandwaffen) können alle Spieler ihre Wut zum Einsatz bringen. Die Wut soll hier investiert werden um einen TSK-Boss zu "provozieren", welcher dann als verlgeichbarer Weltboss startet, sobald der Balken voll ist. Hierzu ein kleiner Unterschied zum üblichen Verfahren. Jede TSK muss den TSK-Boss mit jeweils einem anderen Eventsystem angreifen. Welches System welche TSK trifft wird zufällig vom System entschieden und wechselt auch jedes mal. Als beispiel: Heer: Weltboss-System Marine: Schießbahnsystem Luftwaffe: Truppenendgegnersystem Dies hat den Vorteil, dass der TSK-Boss nicht jedes mal den gleichen Ablauf hat und man, je nach dem welches System man erwischt, es leichter oder auch schwerer haben kann ihn zu besiegen. Erklärung "Die Akademie" Da jede TSK noch ein spezifisches Gebäude besitzt, gehen 95% der Rohstoffe in das gemeinsame Lager und 5% der Rohstoffe an die jeweilige Akademie. Der Ausbau der Akademie benötigt Rohstoffe, sowie Credits. Die Akademie, soll TSK-spezifisch, in etwa wie der Begleiter, nur für die Spieler der zutreffenden TSK, 3 Vorteile bringen. Beispiel(+ erhöht, - verkürzt): Heer: + Angriff, - Ausbildungszeit, + Credits bei Angriffen Marine: + Rüstung, - Ausbildungskosten, + EP Luftwaffe: + Lebenspunkte, - Wutregeneration, + Credits bei Missionen Neue Booster und Ablauf auf TSK-Ebene Die Booster auf TSK-Ebene sollen im Rahmen von weißen, blauen und schwarzen Kisten produzierbar sein. Die Produktion der Kisten wird in einem automatischen Rhythmus ablaufen. Das System startet eine Abstimmung. Hier können 24 Stunden lang alle Spieler abstimmen, welche Kiste produziert werden soll. Nach diesen 24 Stunden, sofern bereits genügend Credits vorhanden sind, startet automatisch die Produktion, sollten Credits fehlen, startet die Produktion selbstverständlich erst dann, wenn genügend Credits eingezahlt worden sind. Sobald die Produktion 24 Stunden vor Beendigung steht, startet das System automatisch erneut eine Abfrage. Wichtig hierbei, sodass niemand zu kurz kommt: Eine Kistenart kann nicht 2 mal hintereinander produziert werden. Die Kisten sollen folgende Items beinhalten (7 Tage; Mitte)Weiß: Booster zur Verkürzung der Ausbildungszeit (50% für 3 Tage) (10 Tage; Links) Blau: Verkürzung der Wutregeneration (50% für 3 Tage) (14 Tage; Rechts) Schwarz: Verkürzung der Missionen, Erhöhung Credits, EP, Fundwahrscheinlichkeit seltener Gegenstände (50% für 3 Tage) Kosten (Die Kosten habe ich anhand von DE1 hochgerechnet und auch nur ein Anhalt): Weiß: 700.000.000‬ Credits Blau: 1.400.000.000‬ Ctredits Schwarz: 3.150.000.000 Credits Zusätzliches "Ehresystem" (Ansehen/Prestige) auf TSK-Ebene Hierbei möchte ich eine neue Art der Interaktion für das Spiel vorschlagen. Es sind kleine und direkte Interaktionen bzw. Wettkämpfe zwischen Spielern, die unterschiedliche "Leistungen" brauchen. Es soll die Möglichkeit bestehen, dass man einen anderen Spieler herausfordern kann in mehreren kurzen Minigames um etwas mehr Schwung rein zu bringen. Die Anzahl der täglichen freien Wettkämpfe sollten im Begleitersystem sein, wie bei den Begleiterkämpfen. Man hat zu Beginn 5 freie tägliche Kämpfe und es gibt einen "Sportleiter", bei dem man zusätzliche Wettkampfzettel erhalten kann. Ein paar Beispiele, die ich mir vorstellen kann: - Gewichtheben: Man hat 20 sec Zeit, ein Gewicht per Mausklicken optimal in einen vorgegebenen Bereich zu heben und dort zu halten per Klicks. - Schießen: Man muss auf 10er-Ringscheiben schießen und innerhalb von 30 Sekunden mit 30 Schuss die bestmögliche Punktzahl erreichen. Erschwernis hierbei: Wind ist zu beachten. - Wettrennen: Man muss per Mausklick für 30 sec so viel wie möglich klicken um Strecke zu machen. - Boxen: Man kann auf einem Bild in einer 3er Abfolge auswählen, rechts, links, mittig und der angegriffene Spieler muss, immer im Wechsel, versuchen passend zu parieren. Dieser Ablauf geht über 3 Runden. - Labyrinth: Man muss mit etwas geschickt mit der Maus eine kugel von A nach B verschieben, ohne den Weg zu verlassen. Zeitansatz 20 sec. Truppen in der TSK Auch wenn die TSK unabhängig von den Truppen agiert, sollen auch die Truppen einen Vorteil bzw. eine Erweiterung durch das System bekommen: - Es besteht die Option seine Truppe in der TSK anzumelden, was eine Taktikspezialisierung zur Verfügung stellt. Angriffstaktik, Verteidigungstaktik, Ausdauertaktik. Sofern man seine Truppe in der TSK angemeldet hat, schaltet man ein neues Gebäude im Truppenbereich frei. Dieses Gebäude wird durch Abschluss von Missionen und dadurch resultierender EP-Gewinnung vorangetrieben (0%-100%). Die Ressourcen für den Ausbau des Gebäudes ergeben sich aus 1% der im Rahmen des Fuhrparkes gesammelten Rohstoffe jedes einzelnen Spielers der Truppe. Somit haben hier nun auch die Missionen bzw. die EP die ein Spieler erspielt eine Auswirkung auf die Manöver und die Ressourcen aus der Patrouille kann man weiterhin in die reinen Truppengebäude investieren. - Es gibt zusätzlich noch einen täglichen "Patrouillenauftrag". Dieser kann von der Truppe angenommen und angesetzt werden wie Manöver. Jedoch ersetzt diese Funktion ein Manöver und macht die Truppe angreifbar ohne Gegenwirkung. Nutzt man diese Funktion, kann man ggf. eine Verteidigung nicht annehmen sowie einen Angriff weniger starten. (Manöver vs. Rohstoffe) Durch diese Option erwirtschaftet die Truppe einen täglich einmaligen Ressourcenboost. Die Teilnahmeanmeldung läuft ab, wie bei einem Manöver. Umso mehr Teilnehmer aus der Truppe, umso mehr Rohstoffe. Neues Event "Großmanöver" für die TSK Selbstverständlich darf hierbei auch kein neues Event fehlen. Ein so genanntes "Großmanöver". Dies soll von der Größe her ähnlich dem Sportfest sein. Das Event besteht aus einer großen Schießbahn (Ausdauer von jedem Einzelnen) , Munitionssuche (Wie Ostern z.B. benötigt Zeit und Ausdauer) und eine Art des Bombenwetters (Produktion durch Wut). Wie gewohnt, sind die TSK-Führer für das Schießen verantwortlich. Zusätzlicher Chat Ich denke aufgrund der Größe der TSK-Erweiterung und der Möglichkeit sich nicht dort anzuschließen, ist auch ein zusätzlicher Chatraum notwendig um nicht den AC dafür nutzen zu müssen. Neue tägliche Aufgaben: Im Rahmen der TSK stelle ich mir auch zusätzliche TAs vor: - Fahre X mal im Fuhrpark - Bestreite X Wettkämpfe gegen andere Spieler - Investiere X Wut im AGSHP Zusatz: Die o.a. TAs kann man einmal einführen für die einzelnen Spieler. Ggf. wäre es eine Überlegung wert sie zusätzlich als TSK-TAs hinzuzufügen. Neue Orden: Selbstverständlich sollte es im Rahmen der TSK ebenfalls neue Orden geben. Hierzu ein paar Beispiele, die ich mir vorstellen könnte: - Fuhrparkservice (Fahre X Stunden lang im Fuhrpark) - Inst-Meister (Sammle X Anzahl an Rohstoffen) - Cash in der Täsch (Zahle X Credits an den ReFü) - Dem juckt der Bart (Gewinne X Wettkämpfe gegen andere Spieler) - Wutguru (Investiere X Wut im AGSHP) - Meister der TSK (Besiege X TSK-Bosse) Was haltet ihr von dieser Idee? Über konstruktive Kritik und Beiträge würde ich mich freuen. Änderungen/Ergänzungen aus euren Antworten werde ich grün markiert mit aufnehmen. Ich bitte darum, sich rein konstruktiv auf den Vorschlag zu konzentrieren. Ein Vorschlag ist nicht an Zeit gebunden und beeinträchtigt nicht die Umsetzung anderer Vorhaben! MkG MaxDan
  2. Noch einmal ein Versuch, jetzt im eigenen Thread *tadaa* ... Vorschlagen möchte ich einen sehr, sehr seltenen Superbooster, der für einen einzigen Angriff 300% auf alle Attribute (Schaden, Rüstung, Leben) gibt. Dieser Booster sollte sehr selten, und nur auf Missionen zu finden sein, da er aussergewöhnlich stark ist. Auch eine zeitliche Basis halte ich aufgrund der Stärke für nicht sinnvoll. Der superseltene SuperBooster soll zum Beispiel dazu dienen, viel Ehre oder ein hohes Kopfgeld zu erbeuten. Oder einfach mal jemanden zu besiegen, den man immer schon einmal im Kampf überlegen sein wollte. Ein Name fällt mir allerdings nicht dafür ein, sorry! Verweise auf andere Threads, Gegenvorschläge und ähnliches bitte einfach in einem anderen (oder eigenen) Thread posten. Hier bitte nur kommentieren, ob ihr soetwas gut oder schlecht findet, oder was man generell vielleicht an dieser Idee, diesem Booster, verbessern könnte. Vielen Dank für euer Verständnis und eure willkommenden Kommentare.
  3. @sickman Konnte die Änderung im Ehre-System gerade erstmals testen. Wie es scheint, gehen die 25 Extra-Ehre bei Angriffen nach oben irgendwo verloren. Habe das so verstanden, dass es diese bei Angriffen nach unten generell nicht mehr gibt, bzw. bei Angriffen nach oben dann, wenn der Gegner <500 Ehre besitzt... Im Ergebnis ist es aktuell so, dass es für Angriffe nach oben gefühlt zu wenig Ehre gibt und es entsprechend für Angriffe nach unten zu viel Ehre gibt.
  4. Jeder, der auch nur einige Tage im Spiel ist kennt das Problem. Über kurz oder lang sieht es in jeder der Welten gleich aus. Einige wenige Spieler (meistens die ersten 10-20) versammeln mehrere Hunderttausend "Ehre" auf ihrer Spielfigur während tausende von Mitspielern ohne Ehre (0) oder mit nur einigen "Ehren-Pünktchen" (meist unter 10) durch die Gegend laufen. Dieses Problem wurde bereits angegangen, allerdings nur mit mäßigem Erfolg. (wenigstens kann man die Tagesaufgabe "ehrenvolle Kämpfe" nun auch beim Kampf gegen andere, die ebenfalls keine Ehre besitzen erfüllen) Problematisch ist es aber noch immer für diejenigen, die viel zu viel Ehre besitzen. Sie finden keine Möglichkeit mehr, diese Ehre auf vernünftigem Weg "loszuwerden" um auch einmal die Aufgabe zu erfüllen. Die Folge sind "Verzweiflungs-Aktionen" wie z.B. Angriffe auf andere ohne Ausrüstung um diesen dann die "überschüssige Ehre" anzuhängen. Außerdem ist es unrealistisch, dass einige wenige mehr Ehre besitzen als die ganze restliche Spielwelt zusammen. Zur Lösung des Problems schlage ich folgendes vor: Einen prozentualen Verfall der vorhandenen Ehre bei Untätigkeit. Um das zu verdeutlichen ein Bsp.: Nehmen wir an, jemand begeht im echten Leben eine Heldentat. Plötzlich bekommt dieser "Held" jede Menge Aufmerksamkeit und Ehre. Einige Zeit später spricht man noch darüber ... noch später vergisst man es langsam ... und nach einiger Zeit erinnert sich keiner mehr an unseren Helden ... die Ehre ist plötzlich weg und vergessen. Unser "Held" kann sich also nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen, sondern muss dafür sorgen, dass er aktiv bleibt, damit er seine Ehre behalten kann. Im Spiel würde dass dann so aussehen: Während man aktiv ist, kann man sich Ehre verdienen (durch ehrenvolle Kämpfe hauptsächlich). Die Ehre behält man aber nur, so lange man aktiv bleibt und nicht in Untätigkeit verfällt. Sobald man z.B. über 1 Stunde keine Aktion unternimmt, fängt die Ehre an sich abzubauen, sagen wir 1% pro Stunde. Für denjenigen der wenig, z.B. 100 Ehre besitzt, würde das nach einer Stunde 1 Punkt bedeuten. Hat jemand aber z.B. 100.000 Ehre wären nach besagter Stunde 1000 Ehre verschwunden, d.h. nach 10 Stunden Untätigkeit 10.000 und nach 100 Stunden Untätigkeit wäre der "Held" vergessen und ehrlos, egal ob er nun 100 oder 100.000 Ehre hatte. Sicher wird es im Spiel kaum vorkommen, dass ein Top-10 Spieler 100 Stunden untätig ist. Trotz allem wäre es eine Möglichkeit, das Spiel wieder einigermaßen ins Gleichgewicht zu bringen und dafür zu sorgen, dass neue Spieler nicht gleich nach Ende ihres "Welpenschutzes" die Lust daran verlieren, überhaupt weiterzumachen. Ob so ein"Ehren-Verfall" nun nach 1, 5 oder 10 Stunden beginnt und wie hoch der prozentuale Verfall dann letztendlich ist, möge bitte der Spielbetreiber selbst entscheiden Danke für Ihre Aufmerksamkeit und viele Grüße Tomcat
  5. Ein Vorschlag. In Welt 2 bin ich Major und werde von 3.Millitärattache, 3 Sterne und 5 Sterne General binnen kürzester Zeit angegriffen. Sich da ein Polster an Ehre aufzubauen ist nahezu unmöglich. Deshalb wäre ich für eine Begrenzung der zu gewinnenden Ehre gegenüber Dienstgrad niedrigeren Spielern. Ähnlich wie bei den Kopfgeldern (Als Major kann ich kein Kopfgeld bei einem Unteroffizier holen). Beispiel: Ich kann als Major zwar einen Oberleutnant angreifen, bekomme auch Credits und Belohnungen (Schneeball, Patrone), aber es gilt automatisch als ehrloser Angriff da der Unterschied im Dienstgrad zu groß ist. Die Ehre wandert in diesem Spiel so oder so in Richtung der höheren Dienstgrade. Eine Änderung dieser oder ähnlicher Art würde das nicht verhindern, nur verzögern, aber sehr guten Unteroffizieren, Feldwebeln, Leutnanten, usw. es ermöglichen, sich weiter oben in der Rangliste zu etablieren. MkG Kotte
  6. guten abend es ist mal wieder soweit und mir läuft die galle über. seit wochen und monaten wende ich mich zur berechnung von gewinn und verlusst von ehrenpunkten bei den manövern, an den support und erhalte folgende antwortmöglichkeiten ... 1. standartnachrichten (ähhh ich habs dann nochmal aufs brot geschmiert und wiederholt) 2. uneinsichtige antworten, weil ja alles richtig ist und man keinen fehler finden kann (mehrfach beschrieben - daß da eben doch etwas nicht richtig ist - mit beispielen) 3. irgendwann einsichtige antworten, aber es ist ja nur ein anzeigefehler und sonst alles richtig (ja ja - wers glaubt und habe wieder beispiele beschrieben) 4. hinweise es wurde an die technik gegeben, aber frag nicht nach sachstand zur problemlösung nach (und habe heute wieder harte zahlen und fakten nachgelegt und erwarte ehrlich gesagt - nix - und wende mich deswegen hier ans forum) himmel, es ist zum schreien (wenn es bloß mal einer hören würde) - egal schrei ich eben nicht und schreib mir hier den frust von der seele. ich darf, soweit ich informiert bin, keine tickets hier veröffentlich - ist ok und will ja auch die gemeinschaft nicht mit ellenlangen texten langweilen. ich versuche dennoch etwas ironie und humor einfließen zu lassen aber hinweise zum sensibilisieren darf ich geben ... da ich unser problem eben nicht für einen einzelfall halte. somit seien alle truppführer und stellvertreter angesprochen, mal bei den eigenen manövern genau zu beobachten ... 1.) welche summe an ehrenpunkte bei manöververlusst vorher angezeigt und welche tatsächlich nach dem manöver abgezogen werden. (der wert könnte zu ungunsten der verlierer ausfallen) 2.) ob die angezeigten bündnisfälle tatsächlich so stimmig sind oder ob ihr bei angeblichen bündnisfällen verliert obwohl es gar keine sein können und umgekehrt d.h. keine bündnisabzüge bekommt obwohl es welche sein müssten. (wir bekommen fälle angezeigt, obwohl wir deren verbündete nicht angegriffen haben und jetzt keine bündnisfälle obwohl wir sie angreifen = verkehrte welt ) 3.) ob die 30% dieser regelung mit den im vorfeld angezeigten verlussten und dem tatsächlichen abzug der ehre übereinstimmt. was allerdings positiv ist ... die bilanz der ehre in der historie - die ist zumindest richtig gerechnet. nur in der anzeige (zu erwartender verlusst von x ehre) vorher klemmts irgendwie mit den tatssächlichen abzügen von x+ in der historie nach dem manöver. falls ihr fehler findet - der support nimmt sich der ganzen sacher sicher gerne an. ich bin mir jedoch sicher, es wird in der masse etwas dauern, was es sowiso schon oft mehr als 3 tage tut - denn wir sind sicher nicht alleine damit. und es wird noch länger dauern abschließend eine bitte ... beobachtet es und vielleicht wendet ihr euch dann auch hilfesuchend an die entwickler, wenn es euch ähnlich geht wie mir. das war das wort zum sonntag und ich wünsche euch allen eine gute nacht!!! viele grüße valerian
  7. Servus zusammen, eins vorweg, der Titel ist schwer zu nennen, deswegen hier die Erklärung (steinigt mich bitte nicht gleich) Ich fände es gut, wenn in der App bei Kämpfen ersichtlich wäre, wieviel Ehre man gewinnt bzw. verliert, so wie das als Hover-Funktion im Browser möglich ist. Die Begründung liegt klar auf der Hand, ich brauche keinen Kampf führen, wenn ich vornherein weiß, dass zwar 130 Ehre gewinne, aber nur 10 verliere (überspitzt dargestellt). Sicher kämpft man auch und nimmt auch diverse Niederlagen erhobenen Hauptes hin. Dennoch wäre es hilfreich, gerade wenn man mal auf ein paar Kröten angewiesen ist, dass man vorher weiß, ob eine Siegchance besteht oder nicht. So, jetzt dürft ihr mich steinigen In diesem Sinne
  8. Gast

    Ehre

    Ich sehe Ehre wohl ganz anders als viele andere, oder finde ich hier Spieler die genauso denken? Ehrenvolle Kämpfe sind für mich wenn ich nach oben im DG hin kämpfe und gewinne oder im eigenen DG. Mittlerweile sieht es aber so aus, das viele dicken DGs nach unten angreifen und Ehre bekommen. Wenn ich mir aber die Orden anschaue, ist das eigentliche Ziel nach oben angreifen wohl auch gedacht gewesen. Die Spielemacher sollten das mit der Ehre nochmal überdenken und anders verteilen. Ich frage mich ob das wirklich so gewollt ist? Ein Major greift einen Hauptfeldwebel an und bekommt 50 Ehre, wurde mir gestern erst aus dem Trupp bereichtet. Ich selbst greife in meinem DG an und bekomme 0 Ehre. Für Tip- und Schreibfehler stelle ich schon mal Buchstabenbeutel und Kleber hin.
  9. Da ich bisher keinen vergleichbaren Vorschlag gesehen habe will ich mal diesen hier machen. Mein Vorschlag ist Credits und Kopfgelder in Einzelkämpfen nicht mehr vom Dienstgrad sondern von der Ehre abhängig zu machen. Um dieses System einigermaßen fair zu gestalten fände ich es sinnvoll Staffelungen einzuführen. -Bis 2000 Ehrenpunkte kann man Credits, Ehre und Kopfgelder nur 200 Ehrenpunkte nach unten erbeuten und endlos nach oben. -Ab 2001 Ehre wird die Grenze nach unten von Punkt zu Punkt steigen sodass die 200er Grenze unter 2000 nicht angekratzt wird, bis die Grenze über 2000 nach unten 500 Punkte erreicht hat und dann bis zu 5000 Ehrenpunkten bei 500 bleibt. -Ab 5001 Erhenpunkten steigt die Grenze nach unten wieder von Punkt zu Punkt bis sie eine Höhe von 2000 Ehrenpunkten erreicht hat und so bleibt diese bei 2000 Punkten bis man 50000 Ehre erreicht hat. -Ab 50001 Ehre steigt die Grenze erneut von Punkt zu Punkt bis sie eine Höhe von 10000 Ehre nach unten erreicht hat und so bleibt es bis zu einem Wert von 100000 Ehrenpunkten. -Dann ab 100001 Ehre steigt die Grenze nach unten wieder bis zu einem Maximum von 25000 Ehrenpunkten und bleibt dann so unbegrenzt nach oben bestehen sodass jeder ab einem Ehrenwert von 125001 genau 25000 Ehrenpunkte nach unten Credits, Kopfgelder und Ehre erbeuten kann. Man kann über die Grenzen natürlich noch diskutieren da diese hier eher als Beispiel gedacht sind. Im Vergleich fände ich dieses System aber um einiges fairer als das momentan bestehende da der Dienstgrad keine Bedeutung mehr hätte in der Rangliste. Natürlich sind die Unterschiede auf den Obersten Rängen so hoch dass diese dennoch keine große Auswahl hätten an angreifbaren Gegnern, aber meiner Meinung nach wäre dies ein Schritt in die richtige Richtung. So, nun könnt ihr meinen Vorschlag gern kritisieren und zerpflücken.
  10. Hallo, ich habe mich ueber dieses Thema schon mit dem Support-Team unterhalten und mir wurde geraten, dieses Anliegen im Forum zu Diskutieren. Wie ihr ja alle Wisst ist es eine harte Nummer in den Truppenkeampfen eine chance zu haben... Vorallem wenn die Truppen gewisse Vorraussetzung erfuellen oder auch nicht... -Wenn die geg.Truppe nicht Vollsteandig Teilnimmt. -Wenn die geg.Truppe an sich Ranghoehere Dienstgrade in der Truppe hat. -Wenn die geg.Truppe besser Ausgebaut ist. -Wenn die geg.Truppe von Haus aus schon einen Hoeheren Rang hat. (geg.->gegnerische) ...hat man nicht immer eine Chance mitzuhalten und ich finde grade in diesen Punkten:Ranghoehere Dienstgrade und Ausbauten.Ich finde das etwas unfair das Truppen die ziemlich gut Ausgebaut sind oder Dienstgrade dabei haben, die mit Ihrer sehr hohen Attributen die Truppe pushen, angreifen die noch nicht weit ausgebaut sind oder rangniedrige Soldaten in ihrer Truppe haben. Ich denke an eine Art Championsleague oder eine Art Klassenkeampfe. Das die Top 20 sich nur duellieren koennen die Top 21 - 35 usw usw. damit es fuer jede Truppe moeglich ist sich zu beweisen.So ist es meinermeinung nach viel Spannender! Dies ist lediglich ein Vorschlag. Deshalb wenn ihr Vorschleage oder bessere Ideen habt bitte hier reinschreiben. Mit Kameradschaftlichen Gruss :-) Schlosser
×
×
  • Neu erstellen...