Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Erweiterung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Offizielle Soldatenspiel Neuigkeiten
    • News & Ankündigungen
  • Allgemeiner Bereich
    • Feedback Bereich
    • Fragen & Antworten
    • Gemeinschaftszimmer
    • Forenspiele
  • Erste Hilfe
    • Verbesserungsvorschläge & Ideen
    • Fehler & Probleme
    • Textfehler
  • Truppenbereich
    • Spielwelt 1
    • Spielwelt 2
    • Spielwelt 3
    • Spielwelt "Speed"
  • Offener Testbereich
    • News & Ankündigungen
    • Feedback
  • Community-Events
    • Beendete Events
    • Aktuelle Events

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location:


Interests

3 Ergebnisse gefunden

  1. Guten Tag, hiermit möchte ich euch einen neuen Vorschlag vorstellen und zwar die Erweiterung der Teilstreitkräfte. Hintergrund des Vorschlages ist u.a. die Spielwelt um einen dritten Faktor zu erweitern der über und auch unabhängig der Truppen ist, sodass die gesamte Spielercommunity aus der Truppenschachtel herauskommt. Ebenfalls soll dieser Vorschlag neuen Spielern das Spiel als Einsteiger leichter und interessanter machen und das große GEMEINSAME ZUSAMMENSPIELEN ALLER ermöglichen und in den Vordergrund rücken, sowie eine neue Möglichkeit des Spielspaßes für die alten Spieler ermöglichen. Für die alten Hasen Man kann, wie ich gleich noch beschreiben werde, viele zusätzliche Vorteile durch die TSK bekommen. Booster, Events, Credits etc. Ebenfalls wird der Spielspaß erweitert und bietet viele neue Möglichkeiten.Zusätzlich kann man besser Ausschau nach neuen Spielern halten und muss nicht blind Neulinge aufnehmen. Für die Neulinge Die Neulinge kommen auf den Server und sind nicht direkt dazu gezwungen einer Truppe beizutreten um gemeinschaftliches Spielen zu erfahren. Der Truppenpart soll hiermit nicht mehr so extrem im Fokus stehen um bei den neuen Spielern keinen Frust zu erzeugen, dass sie keine Truppe finden oder ggf. in einer inaktiven Truppe landen und damit rasch den Spaß am Spiel verlieren. Somit können sie sich trotz gemeinschaftlichen Spielens, ohne Truppe, über die TSK aufbauen, zeigen und beweisen. Beitritt der TSK Der Beitritt geschieht automatisch gem. der Angaben die man in seinem Profil hinterlegt hat. Da man dort bereits seine TSK angibt. Um der TSK keine Karteileichen zuzuteilen, werden inaktive Spieler (7 Tage nicht online) automatisch aus der TSK geworfen um den aktiven Spielern keine Probleme zu bereiten. Ebenfalls kann man als Spieler die TSK verlassen, sofern man kein Interesse hieran hat. Ein erneuter Beitritt ist ebenfalls möglich, jedoch um TSK-Springen zu vermeiden gibt es hier natürlich eine Sperrzeit zwischen den Wechseln. Aufbau des TSK-Systems Das Spiel wird um eine neue Karte (einer der 3 TSK) erweitert. Hier kann man, wie auch im Truppensystem, Gebäude ausbauen um diese effizienter zu machen. Ebenfalls kann man per Abstimmung oder gemeinsamer Leistung TSK Events starten, neue Kisten produzieren sowie stärkere Booster bekommen. Die TSK arbeiten gemeinsam auf einer Karte, jedoch hat jede TSK ein Spezialgebäude. Führungssystem Meine Idee ist, dass automatisch alle Truppenführer (Goldsterne) die Führungsriege der TSK bilden. Dies steigert erneut das Zusammenspiel und sorgt für neue Brücken außerhalb des Truppendenkens. Man hat auch die Option sich aus der TSK-Führung abzumelden, sofern kein Interesse besteht. Ebenfalls kann man sich, bei doch auftretendem Interesse, erneut bei der TSK-Führung "bewerben". Warum bewerben? Um trollen zu vermeiden. Warum die Goldsterne? Weil sie bereits wissen wie man eine Gemeinschaft führt und wie Ausbau-, Events etc. funktionieren und das Vertrauen ihrer Spieler haben. (Optische Erkennung: DG, Name in den Listen in gut erkennbarer Farbe ggf. unterstrichen.) Optional: Eine von System stehende Führung. Das heißt, dass alle Handlungen innerhalb der TSK über Abstimmungen aller Spieler laufen. Die Gebäude Im Prinzip ist die TSK aufgebaut im Truppensystem, jedoch erheblich größer und umfangreicher, sowie kostspieliger und zeitaufwändiger, da alle Spieler gefordert sind. - Der Kommandostab (Hauptquartier) (Ausschlaggebend für den Ausbau) - Der Fuhrpark (Patrouille) (+Rohstoffe) - Die Waffenschmiede (Konstruktionslager) (-Produktionszeit, -Kosten) - Die Zeltstadt (Unterkünfte) (Dient zur Übersicht und Gesamtstatistik der Spieler) - Der Rechnungsführer (Kasse) (+Limit) - Der Kraftraum (Neues Gebäude) (+freie Wettkampfanzahl) - AGSHP (Neues Gebäude) (-Wutnotwendigkeit) - Die Akademie (Spezialgebäude für die jeweilige TSK) (TSK Vorteile) Welches Gebäude ausgebaut werden soll, wird per Abstimmung beschlossen. Sofern ein Gebäudeausbau nicht möglich ist aufgrund von zu geringem Ausbau des HQ oder des ReFü, kann für das jeweilige Gebäude nicht abgestimmt werden. Erklärung "Der Kraftraum" Der Kraftraum ist eine zusätzliche Wettkampfoption zwischen den einzelnen Spielern. Hier muss man teils Geschick an den Tag legen oder durch perfekte Technik Siege erringen. Die Erklärung der neuen Wettkampfoption seht ihr weiter unten unter "Zusätzliches "Ehresystem" (Ansehen/Prestige) auf TSK-Ebene" Erklärung "AGSHP" Im AGSHP (Ausbildungsgerät Schießsimulator Handwaffen/Panzerabwehrhandwaffen) können alle Spieler ihre Wut zum Einsatz bringen. Die Wut soll hier investiert werden um einen TSK-Boss zu "provozieren", welcher dann als verlgeichbarer Weltboss startet, sobald der Balken voll ist. Hierzu ein kleiner Unterschied zum üblichen Verfahren. Jede TSK muss den TSK-Boss mit jeweils einem anderen Eventsystem angreifen. Welches System welche TSK trifft wird zufällig vom System entschieden und wechselt auch jedes mal. Als beispiel: Heer: Weltboss-System Marine: Schießbahnsystem Luftwaffe: Truppenendgegnersystem Dies hat den Vorteil, dass der TSK-Boss nicht jedes mal den gleichen Ablauf hat und man, je nach dem welches System man erwischt, es leichter oder auch schwerer haben kann ihn zu besiegen. Erklärung "Die Akademie" Da jede TSK noch ein spezifisches Gebäude besitzt, gehen 95% der Rohstoffe in das gemeinsame Lager und 5% der Rohstoffe an die jeweilige Akademie. Der Ausbau der Akademie benötigt Rohstoffe, sowie Credits. Die Akademie, soll TSK-spezifisch, in etwa wie der Begleiter, nur für die Spieler der zutreffenden TSK, 3 Vorteile bringen. Beispiel(+ erhöht, - verkürzt): Heer: + Angriff, - Ausbildungszeit, + Credits bei Angriffen Marine: + Rüstung, - Ausbildungskosten, + EP Luftwaffe: + Lebenspunkte, - Wutregeneration, + Credits bei Missionen Neue Booster und Ablauf auf TSK-Ebene Die Booster auf TSK-Ebene sollen im Rahmen von weißen, blauen und schwarzen Kisten produzierbar sein. Die Produktion der Kisten wird in einem automatischen Rhythmus ablaufen. Das System startet eine Abstimmung. Hier können 24 Stunden lang alle Spieler abstimmen, welche Kiste produziert werden soll. Nach diesen 24 Stunden, sofern bereits genügend Credits vorhanden sind, startet automatisch die Produktion, sollten Credits fehlen, startet die Produktion selbstverständlich erst dann, wenn genügend Credits eingezahlt worden sind. Sobald die Produktion 24 Stunden vor Beendigung steht, startet das System automatisch erneut eine Abfrage. Wichtig hierbei, sodass niemand zu kurz kommt: Eine Kistenart kann nicht 2 mal hintereinander produziert werden. Die Kisten sollen folgende Items beinhalten (7 Tage; Mitte)Weiß: Booster zur Verkürzung der Ausbildungszeit (50% für 3 Tage) (10 Tage; Links) Blau: Verkürzung der Wutregeneration (50% für 3 Tage) (14 Tage; Rechts) Schwarz: Verkürzung der Missionen, Erhöhung Credits, EP, Fundwahrscheinlichkeit seltener Gegenstände (50% für 3 Tage) Kosten (Die Kosten habe ich anhand von DE1 hochgerechnet und auch nur ein Anhalt): Weiß: 700.000.000‬ Credits Blau: 1.400.000.000‬ Ctredits Schwarz: 3.150.000.000 Credits Zusätzliches "Ehresystem" (Ansehen/Prestige) auf TSK-Ebene Hierbei möchte ich eine neue Art der Interaktion für das Spiel vorschlagen. Es sind kleine und direkte Interaktionen bzw. Wettkämpfe zwischen Spielern, die unterschiedliche "Leistungen" brauchen. Es soll die Möglichkeit bestehen, dass man einen anderen Spieler herausfordern kann in mehreren kurzen Minigames um etwas mehr Schwung rein zu bringen. Die Anzahl der täglichen freien Wettkämpfe sollten im Begleitersystem sein, wie bei den Begleiterkämpfen. Man hat zu Beginn 5 freie tägliche Kämpfe und es gibt einen "Sportleiter", bei dem man zusätzliche Wettkampfzettel erhalten kann. Ein paar Beispiele, die ich mir vorstellen kann: - Gewichtheben: Man hat 20 sec Zeit, ein Gewicht per Mausklicken optimal in einen vorgegebenen Bereich zu heben und dort zu halten per Klicks. - Schießen: Man muss auf 10er-Ringscheiben schießen und innerhalb von 30 Sekunden mit 30 Schuss die bestmögliche Punktzahl erreichen. Erschwernis hierbei: Wind ist zu beachten. - Wettrennen: Man muss per Mausklick für 30 sec so viel wie möglich klicken um Strecke zu machen. - Boxen: Man kann auf einem Bild in einer 3er Abfolge auswählen, rechts, links, mittig und der angegriffene Spieler muss, immer im Wechsel, versuchen passend zu parieren. Dieser Ablauf geht über 3 Runden. - Labyrinth: Man muss mit etwas geschickt mit der Maus eine kugel von A nach B verschieben, ohne den Weg zu verlassen. Zeitansatz 20 sec. Truppen in der TSK Auch wenn die TSK unabhängig von den Truppen agiert, sollen auch die Truppen einen Vorteil bzw. eine Erweiterung durch das System bekommen: - Es besteht die Option seine Truppe in der TSK anzumelden, was eine Taktikspezialisierung zur Verfügung stellt. Angriffstaktik, Verteidigungstaktik, Ausdauertaktik. Sofern man seine Truppe in der TSK angemeldet hat, schaltet man ein neues Gebäude im Truppenbereich frei. Dieses Gebäude wird durch Abschluss von Missionen und dadurch resultierender EP-Gewinnung vorangetrieben (0%-100%). Die Ressourcen für den Ausbau des Gebäudes ergeben sich aus 1% der im Rahmen des Fuhrparkes gesammelten Rohstoffe jedes einzelnen Spielers der Truppe. Somit haben hier nun auch die Missionen bzw. die EP die ein Spieler erspielt eine Auswirkung auf die Manöver und die Ressourcen aus der Patrouille kann man weiterhin in die reinen Truppengebäude investieren. - Es gibt zusätzlich noch einen täglichen "Patrouillenauftrag". Dieser kann von der Truppe angenommen und angesetzt werden wie Manöver. Jedoch ersetzt diese Funktion ein Manöver und macht die Truppe angreifbar ohne Gegenwirkung. Nutzt man diese Funktion, kann man ggf. eine Verteidigung nicht annehmen sowie einen Angriff weniger starten. (Manöver vs. Rohstoffe) Durch diese Option erwirtschaftet die Truppe einen täglich einmaligen Ressourcenboost. Die Teilnahmeanmeldung läuft ab, wie bei einem Manöver. Umso mehr Teilnehmer aus der Truppe, umso mehr Rohstoffe. Neues Event "Großmanöver" für die TSK Selbstverständlich darf hierbei auch kein neues Event fehlen. Ein so genanntes "Großmanöver". Dies soll von der Größe her ähnlich dem Sportfest sein. Das Event besteht aus einer großen Schießbahn (Ausdauer von jedem Einzelnen) , Munitionssuche (Wie Ostern z.B. benötigt Zeit und Ausdauer) und eine Art des Bombenwetters (Produktion durch Wut). Wie gewohnt, sind die TSK-Führer für das Schießen verantwortlich. Zusätzlicher Chat Ich denke aufgrund der Größe der TSK-Erweiterung und der Möglichkeit sich nicht dort anzuschließen, ist auch ein zusätzlicher Chatraum notwendig um nicht den AC dafür nutzen zu müssen. Neue tägliche Aufgaben: Im Rahmen der TSK stelle ich mir auch zusätzliche TAs vor: - Fahre X mal im Fuhrpark - Bestreite X Wettkämpfe gegen andere Spieler - Investiere X Wut im AGSHP Zusatz: Die o.a. TAs kann man einmal einführen für die einzelnen Spieler. Ggf. wäre es eine Überlegung wert sie zusätzlich als TSK-TAs hinzuzufügen. Neue Orden: Selbstverständlich sollte es im Rahmen der TSK ebenfalls neue Orden geben. Hierzu ein paar Beispiele, die ich mir vorstellen könnte: - Fuhrparkservice (Fahre X Stunden lang im Fuhrpark) - Inst-Meister (Sammle X Anzahl an Rohstoffen) - Cash in der Täsch (Zahle X Credits an den ReFü) - Dem juckt der Bart (Gewinne X Wettkämpfe gegen andere Spieler) - Wutguru (Investiere X Wut im AGSHP) - Meister der TSK (Besiege X TSK-Bosse) Was haltet ihr von dieser Idee? Über konstruktive Kritik und Beiträge würde ich mich freuen. Änderungen/Ergänzungen aus euren Antworten werde ich grün markiert mit aufnehmen. Ich bitte darum, sich rein konstruktiv auf den Vorschlag zu konzentrieren. Ein Vorschlag ist nicht an Zeit gebunden und beeinträchtigt nicht die Umsetzung anderer Vorhaben! MkG MaxDan
  2. Erweiterung Truppensystem "AusbUstgKp" Hallo zusammen, da die Themen bezüglich neuer Spieler, intigrieren der kleinen Dienstgrade und fördern des Spaßen von Neulingen in letzter Zeit öfter wieder aufgegriffen wird, habe ich mir hierzu mal Gedanken gemacht und dabei ist folgender Vorschlag entstanden: Ich habe mir überlegt, dass es eine Idee wäre eine Ausbildungs-Unterstützungs-Kompanie "AusbUstgKp" an die bestehenden Truppen anzugliedern. Truppenstärke ebenfalls 30 Mann. Die Truppe soll vorzugsweise neuen Soldaten die Möglichkeit geben das Spiel in einer dienstgradähnlichen Umgebung kennen zu lernen, jedoch auch die Haupttruppe gewissermaßen als Vorbild und Ansporn zu sehen. Viele Sind ja von der Masse der enorm hohen Dienstgrade erschlagen und verlieren somit schnell die Motivation. Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass sie durch die hohen Dienstgrade indirekt auch geführt werden und somit auch einfacher Fragen bezüglich des Spiels gestellt werden können. Desweiteren hat das System AusbUstgKp zusätzlich den Vorteil, dass Neulinge zwar an großen Truppen hängen, jedoch in die Truppen nicht Feldbetten geräumt werden müssen um neuen Spielern die Möglichkeit am Spielspaß geben. Aufbau der AusbUstgKp: - Einen AusbUstgKp Führer (Bronzestern) dem TrpFhr und den Stellvertretern der Haupttruppe direkt unterstellt ist. Sein Aufgabenbereich wäre der Gleiche eines Truppenführers, jedoch lediglich in der AusbUstgKp. - Die AusbUstgKp wird gleichermaßen aufgebaut wie eine Haupttruppe, mit den kleinen Unterschieden, dass sie keine eigene Patrouille hat, keinen Ressourcen-Boost von der Patrouille und keine Attribut-Boosts vom eigenen HQ bekommt. (Erklärung folgt weiter unten). Die Gebäude können und MÜSSEN! trotzdem ausgebaut werden. - Die Truppe führt eigenständig Manöver etc. durch, wie auch in einer Hauptgruppe Besonderheiten/Vorteile für die Spieler in der AusbUstgKp: - Die AusbUstgKp erhält den Attribute-Boost vom HQ der Haupttruppe - Die AusbUstgKp erhält den Ressourcen-Boost durch die Patrouille der Haupttruppe - Die AusbUstgKp wird vom Bronzestern geführt, jedoch können der Goldstern und die Silbersterne der Haupttruppe ebenfalls in der Truppe handeln. (Quasi übergeordnete Führung und zur Unterstützung) - Die Ressourcen die durch die Patrouille der AusbUstgKp gesammelt werden, werden prozentual aufgeteilt (30% Haupttruppe, 70% AusbUstgKp) Zusätze: - Pro Truppe eine AusbUstgKp - Die Haupttuppe hat die Möglichkeit ebenfalls Ressourcen an die AusbUstgKp prozentual abzugeben um den Ausbau zu beschleunigen. Hintergrund: Ist die Haupttruppe auf 100% Ausbau benötigt sie theoretisch nur noch Resourcen für den Ausbau der Zusatzgebäude und für die Produktion der Kisten. - Sollte die Haupttruppe bereits auf 100% Ausgebaut sein, entfällt die 30% Abgabe der AusbUstgKp an die Haupttruppe. Somit arbeitet die AusbUstgKp mit 100% der selbstgesammelten Ressourcen Zusätzliches Event bei diesem System "Event Dienstaufsicht": Einmal z.B. alle 14 Tage bekommt die AusbUstgKp den Truppenführer der Haupttruppe im Weltboss-System vorgesetzt um Erfahrung zu sammeln und im Rang zu steigen. (Ebenfalls eine Variante wäre, es im Endboss-System aufzuziehen Silberstern 1, Silberstern 2, Goldstern.) Ideen zu Orden: Die hierzu überlegten Orden bestehen lediglich für die Angehörigen einer Haupttruppe. Hintergrund ist, dass sich keiner der Spieler dazu verpflichtet fühlt in einer AusbUstgKp spielen zu müssen um Orden zu bekommen. Die Orden soll jeder der Haupttruppe bekommen um jedem die Motivation zu geben, ebenfalls Spieler für die AusbUstgKp zu suchen. - Ausbilderorden (Durch Beförderungen in der AusbUstgKp) - Unterstützerorden (Durch Abgaben von Ressourcen der Haupttruppe) - Motivationsorden (Durch erworbene Ressourcen der AusbUstgKp) - Führungsorden (Durch Inmarschsetzungen von AusbUstgKp) Vorab um Fragen zu beantworten, die sicherlich folgen werden: - Warum 30% an die Haupttruppe? -> Da die Spieler (Vorzugsweise kleine Dienstgrade) das Spiel kennenlernen sollen und (daher der Name "AusbUstgKp") die Haupttruppe auch in gewisser Hinsicht unterstützen sollen. - Warum HQ, Patrouille trotzdem Ausbauen, wenn keinn Boost besteht? -> Idee ist, dass man, wenn die AusbUstgKp sich zu einem Selbstläufer entwickelt hat, die Truppe "in Marsch setzt" als Gesamtes und sie durch die "Inmarschsetzung" direkt selbst zu einer Haupttruppe wird und damit die Boosts der eigenen Gebäude aktiviert werden. - Nur für niedrige Dienstgrade sinnvoll - Dienstgradmaximum? -> Nein, natürlich ist das System auch für höhere Dienstgrade interessant, da sich durch das System ggf. kleinere Truppen in solch einer AusbUstgKp zusammenfinden, neu formieren und dadurch gemeinsam und schneller zu einer großen und schlagkräftigen Truppe werden können um vorne mitzumischen. Daher ist auch ein Dienstgradmaximum nicht angedacht. - Was passiert nach der "Inmarschsetzung" der Truppe? -> Nach Inmarschsetzung fungieren beide Truppen unabhängig von einander als Haupttruppen und können erneut bzw. ab jetzt selbst eine AusbUstgKp aufbauen. Was haltet ihr von dieser Idee? Gruß MaxDan
  3. Forensuche: Check! Neues Thema anlegen: Check! Vorschlag schreibenBezeichnung des Vorschlags: Erweiterung des Lehrgangs "Plündern und Brandschatzen", ODER: Neueinführung des Lehrgangs "Taschendieb" Auch im Hinblick auf die Diskussion, dass gewisse Dienstgrade nicht mehr wissen, wohin mit ihren ZDV und Lehrgangspunkten, schlage ich die Erweiterung um weitere 2 auf 5 bzw. Neueinführung des/der o.g. Lehrgangs um neue 3 Stufen. Der Lehrgang soll ab dem Dienstgrad Hauptmann eingeführt werden. Was soll pasieren? Bei erfolgreichen Angriffen fällt aus der Tasche des Angegriffenen ein Gegenstand. (Waffe, Rüstung, Booster, etc) Die Häufigkeit, so einen Gegestand zu ergattern, könnte etwa in dem Verhältnis des Drops einer Patrone stehen, erhöht sich jedoch mit jedem Lehrgangspunkt und natürlich auch mit der Größe des Inventars und wieviele Items sich darin befinden. Um den Anreiz der "Großen" Dienstgrade zu verringern, nun noch mehr "kleine" Dienstgrade anzugreifen, soll sich der Wert der Items natürlich auch nicht ändern, wenn diese erlangt werden. (General greift Feldwebel an, erhält Item des Feldwebels mit dessen Verkaufswert im Natoshop) Auf der anderen Seite sollen so auch kleinere Dienstgrade bei erfolgreichen Angriffen ggü. höheren Dienstgraden deren Waffen und Rüstung ergattern können, welche sie auch anlegen oder im Natoshop zu den Verkaufspreisen des höheren Diensgrades verkaufen können. 4. Mit anderen Spielern diskutieren Nun seid ihr gefragt. Sinnvoll? Sinnlos? Sollen Booster und Kisten davon ausgenommen oder auch ergattert werden können? Wo könnten Probleme entstehen? Wer hätte besondere Vor- oder Nachteile? Sollte man auch bei erfolgreichen Verteidigungen ein Item erhalten können? Viel Spaß beim Diskutieren, bitte sachlich bleiben!
×
×
  • Neu erstellen...