Jump to content

Rastlos

Members
  • Gesamte Inhalte

    106
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Rastlos

  • Rang
    Hauptfeldwebel

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Und dann noch etwas zum Wochenkampf "Auf Patrouille". In der jetzigen Form - Wertung über die gefahrenen Patrouillenminuten - ist dieser Wochenkampf absolut kontraproduktiv! Zwischen Ablauf einer Patrouille und dem Neustart der nächsten vergeht systembedingt immer ein wenig Zeit (irgendwas zwischen 15 und 30 Sekunden). Wenn ich also z.B. 48 mal 15Min-Patrouillen fahre (= 12 Stunden Fahrtzeit insgesamt), dann verliere ich hierbei am Ende ca. 12-24 Minuten. Dem gegenüber stehen volle 12 Stunden Patrouille am Stück wenn ich die entsprechende Zeit auswähle. Die 12 Stunden bringen aber am allerwenigsten Rohstoffe, die 15Min hingegen am meisten - von daher ist diese Wochenaufgabe so vollkommen kontraproduktiv in HInblick auf den Sinn der Patrouille, denn für den Wochenkampf ist die Wahl einer 12-Stunden-Patrouille am Stück das effektivste. Man sollte die Aufgabe daher entsprechend abändern, dass anstatt der gefahrenen Minuten entweder die Anzahl der gefahrenen Patrouillen gewertet wird oder man baut eine Belohnungsstaffelung ein (analog z.B. zum Manschafftsheim) bei dem die Patrouillen mit kürzerer Laufzeit aber höherer Rohstoffausbeute mit einer höheren Wichtung in der Wettkampfauswertung berücksichtigt werden.
  2. Was für ein Unsinn, wer hier jammert sind die großen Truppen! 1. Das Spielprinzip erlaubt, nein animiert sogar zu verschiedenen Spielweisen. Die großen Truppen haben sich also ebenfalls eine mögliche Spielweise ganz bewusst ausgesucht, nämlich dass sie meistens lieber auf Rangliste spielen und damit auch oftmals inaktivere Spieler in ihren Reihen beherbergen, wohl wissend dass sie damit bei Events eventuell schlechter abschneiden als Truppen mit ausschließlich aktiven Spielern. 2. Die möglichen Spielweisen wurden vom Spielbetreiber bislang einigermaßen fair behandelt, da bei den Events stets die durchschnittliche Aktivität der Truppenmitglieder zählte. Wenn kleinere Truppen - und damit sind nicht nur die "verhassten" 3-Mann-Truppen gemeint, sondern auch Truppen mit 10-20 Mitgliedern - also bei Events besser abschneiden, dann liegt das nicht an irgendeiner Bevorteilung, sondern ausschließlich an der Aktivität der jeweiligen Mitglieder. Große Truppen haben genau die gleiche Chance! 3. Dadurch dass der Ausbau nicht an die Truppenstärke gekoppelt wurde, hatten bislang bereits die großen Truppen einen deutlichen Vorteil gegenüber kleineren Truppen, da Rohstoffe schneller eingefahren werden können! 4. Wie Du ja selber gemerkt hast, wurde durch die Wochenkämpfe das Balancing des Spiels nun komplett verschoben (s. fett markierten Teil Deines Postings)!. Große Truppen haben nun 52 Wochen (!!) im Jahr einen erheblichen Vorteil gegenüber kleineren Truppen, dem gegenüber stehen 5-10 Truppenevents pro Jahr in denen angeblich kleinere Truppen bevorteilt sind. Das wäre ja alles halb so wild, wenn die Belohnungen des Wochenkampfes nicht vollkommen irrational wären. Nicht nur bekommen die größeren Truppen beim Ausbau noch einen weiteren Boost, was die Kluft zwischen groß und klein nur noch weiter vertieft, sondern auch die HiBa-Gutscheine stehen in keinem Verhältnis zu dem, was man hingegen bei Events erarbeiten kann. So viele HiBa-Gutscheine wie man bei den Wochenkämpfen nachgeworfen bekommt, kann man bei Truppenevents gar nicht erwirtschaften! Lösungsvorschläge, um das ganze wieder fair zu gestalten: 1. Es wird bei den Wochenkämpfen ebenfalls irgendein Berechnungsfaktor eingefügt, welcher die Truppenstärke mit berücksichtigt. 2. Anstatt so viele HiBa-Gutscheine in die Belohnungen zu packen, diese besser gegen Booster, Kisten oder sonstwas austauschen. 3. Mit dem Patrouillenbonus nicht die gesamte Truppe belohnen, sondern diesen auf einzelne Spieler gemäß Einzelwertung beziehen.
  3. Im Grunde genommen hätte es eigentlich ein netter Patch werden können, wenn man es beim Multitasking (das eh kein braucht) und dem TA-Switch belassen hätte. Nun führt man aber Wochenwettkämpfe ein, welche noch nicht einmal die Truppen gleichermaßen fair behandeln. Und dazu darf man dann zynische Bemerkungen des Admins im Chat lesen ( woanders als im vergänglichen Chat wird ja eh nicht mehr kommuniziert). Meine Meinung zum Wochenwettkampf: - die Gier von Unikat nach Patroneneinsatz ist leider unübersehbar, die magere Kuh wird immer weiter und immer heftiger gemolken - die Belohnungen sind viel zu hoch (so mancher 5OBH-Patronenspieler darf sich nun über 30 HiBa-Stufen pro Woche freuen - vorher unmöglich zu schaffen)! Der fette Patrouillenbonus vertieft zudem nur noch weiter die Kluft zwischen den Truppen!! - das Spiel soll will immer weiter zur Non-Stop-Klickorgie verkommen, so vergrault man aber leider nur noch mehr Spieler Spielspass sieht anders aus!!
  4. @sickman Wann darf ich hier endlich mal mit einer offiziellen Antwort rechnen? Ist das nun die neue Art und Weise der Kommunikation mit der Community, einfach nur alle Jubeljahre vorbeizuschauen und kurz etwas im Chat zu hinterlassen aber spielrelevante Fragen zu ignorieren? „Unprofessionell“ ist da noch die freundliche Beschreibung für.
  5. Antworten im Chat sind vergänglich. Scheinbar ist es aber zu viel verlangt von Unikat, hier einfach mal eine offizielle Antwort auf spielrelevante Fragen zu geben.
  6. Das ist keine Antwort. @patty Sei mir nicht böse, aber ich erwarte hier eine OFFIZIELLE Antwort. Bei angelegten Sondersets kann man keine grüne Kisten öffnen, bei gleicher Mechanik würde das bedeuten, dass man dann bei den Aktionen keine Teile des Wüstensets finden könnte - also in der ganzen Zeit wo man zB das Halloweenset trägt. Sollten andersrum aber hingegen trotz angelegten Sondersets Teile des Wüstensets droppen, dann könnte man dadurch entgegen den grünen Kisten seine Krit-Werte (bis zum Maximum) bereits deutlich verbessern.
  7. @sickman Ist es wirklich zu viel erwartet, hier endlich mal eine Antwort zu bekommen?
  8. @sickman Hier nach Ewigkeiten nur mal kurz reinzuschneien und etwas im Chat zu schreiben reicht nicht! Was ist mit der Beantwortung von spielrelevanten Fragen wie dieser hier?
  9. Rastlos

    Events

    Und wenn die Bank keine Zinsen mehr gibt ist daran natürlich auch der Sparer Schuld Ne ne, nicht die Spieler haben die Spielmechanik und die daraus resultierenden Aktionen verbockt, sondern ausschließlich Unikat! Aktuell hat Unikat wohl die Events Weltboss und Endgegner als Cash-Cow auserkoren, das ist der einzige Grund wieso diese Events gerade inflationär eingesetzt und die Spieler damit immer mehr gelangweilt werden.
  10. @sickman Es wäre nett, hierzu auch eine Antwort zu bekommen.
  11. Nicht zu vergessen, dass man beim Wüstenset auch grüne Kisten nutzen kann und so auch die anderen Sets auf die gleichen Werte bringen kann.
  12. Aus dem heutigen Hilfe-Chat von W1 in Bezug auf Unklarheiten bei Truppenevents: - [12:19] MaxDan: Belohnungen für Spieler die im Urlaub waren, ist so richtig, da (aktueller Stand) beim TEG nur die 72h-Regel zutrifft. - [12:37] MaxDan: Achja und bzgl. eurer letzten Frage: Für den TEG gibt es keine Mindestanzahl die in der Truppe sein muss. Das würde bedeuten, dass die Ankündigung bzgl der Wertung von Urlaubern aus diesem Patch nicht korrekt oder zumindest missverständlich ist. Zudem scheint es bei Truppenevents dann ja auch unterschiedliche Regelungen bzgl. gültiger Truppenstärke geben (beim TEG darf es aktuell auch 1-Mann-Truppen geben). @sickman Ich bitte hier um exakte Aufklärung und auch Erklärung dazu, wieso Events nicht gleich behandelt werden was die Urlaubsregelung und Truppenstärke angeht. Gibt es noch weitere Unterschiede bzgl der Events von denen wir Spieler nicht in Kenntnis gesetzt wurden?
  13. Und wie setzt sich das Truppenergebnis zusammen? Natürlich aus der Aktivität der einzelnen Spieler, von daher ist natürlich auch der einzelne Spieler relevant. Aber darum geht es doch auch gar nicht. Unterm Strich war die Droprate bei den Truppenevents auf die Waffe bezogen extrem schlechter als bei den übrigen Events. DAS ist es, was ich hier bemängel - unabhängig von der eh schon unterirdischen Droprate. Es ist an Unikat, sich nochmal ernsthaft Gedanken über die jeweiligen Droptrigger und -grenzen zu machen! Und wenn es seitens Unikat heißt „Alles prima so“, dann möchte hier einen offiziellen Grund dafür bekommen, wieso die Truppenevents dann scheinbar bewusst so viel schlechter abschneiden.
  14. Auf W1 war es nun das zweite Truppenevent seit Einführung des Sets und zum zweiten Mal gab es hierbei eine massiv schlechtere Droprate für die Waffe im Vergleich zu Nicht-Truppenevents. Fragen an die Jungs von Unikat: Was ist wohl die wahrscheinlichere Ursache für die deutlich schlechtere Droprate bei Truppenevents - die normale Aktivität der Spieler oder die von Unikat gewählte Dropquote bei diesen Events? Gewollt oder ein Versehen bei der Wahl des Droptriggers?
  15. 1. Ja, es würde in meinen Augen absolut eine fixe Begrenzung notwendig sein. Du sagst ja selber, dass mit Du mit Deinem Vorschlag bereits eine theoretische Begrenzung im Sinn hast, dann solltest Du doch eigentlich auch nichts gegen eine tatsächliche Begrenzung haben, oder? 2. Für mich verfehlt es hingegen völlig den Gedanken eines Söldners, wenn dieser gleichzeitig fest an eine andere Truppe gebunden ist - das steht im klaren Widerspruch zur Natur eines Söldners. Und wieso auch nicht einmal einen Spielinhalt speziell für Truppenlose schaffen, schließlich gibt es hier keinen Truppenzwang? Ansonsten könnte man sich halt überlegen, ob man dieses Konzept irgendwie an Bündnispartner koppelt, um die Funktion der Bündnisse etwas weiter zu stärken.
×
×
  • Neu erstellen...