Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mig

Alle Spezis wählbar machen - ohne Pats

Recommended Posts

Horrido,

um wieder Pep in das Spiel zu bringen, mache ich den Vorschlag, dass jeder Truppensoldat seine Spezialisierung IMMER und zu jeder ZEIT frei wechseln kann ohne dafür Patronen zu zaheln.

Warum? Um den Konterprinzip, welches ich sehr gut finde, wieder einen Sinn zu geben und um von den einseitigen Stützpunkten und "nur Sanis oder nur INFAs" Truppen wegzukommen.

Das scheint aktuell jeder zu machen. Fragt euch mal warum.

Wenn ihr das umsetzt wäre wieder Pep drin in den Manövern und alles wäre offen. Gerade bei dem neuen Ligasystem und 20 Leuten im Manöver.

Wenn ihr ehrlich seid, macht das Kontersystem mittlerweile wenig Sinn (Leider).

Disskussionen zu dem Thema bitte.

Mig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In diesem Beitrag

-->

hatte ich (ohne es zu wissen!) einen uralten Vorschlag gemacht.

Pro Spezialisierung dürfen maximal 25 % in einem Manöver sein ......

DAS sollte bedeutend leichter zu programmieren sein.

Wenn man es auf die zukünftige 20-Teilnehmer-Manövergröße abstellt, könnte man es noch vereinfachen ... Da wird einfach eine Sperre einprogrammiert, die verhindert, dass sich mehr als 5 Member je Spezi einloggen .. (Unabhängig von der erreichbaren Teilnehmerzahl können also 25 % der Maximalbesetzung jeweils von einer Truppenspezi sein ...

...................................................

BTW: Eine Diskussion der Spieler/User über die Beschneidung von Einnahmemöglichkeiten für die Betreiber halte ich persönlich für sehr realitätsfremd .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ne gute Variante um Pep reinzubringen.

Programmieren müsste man da denke ich sehr wenig, gibts ja schon im Premiumbereich die Funktion.

Man kann das jetzt auch wieder zerreden .. klar ... wenn der Betreiber durch so eine in meien Augen einfache Massnahme das Spiel beleben kann, sollte man nicht von Beschneidund von Einnahmemöglichkeiten sprechen. Mir gehts auch erst mal nur um die Sache, lasst mal die 50 Pats für Unikat aussen vor, erst mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hat das mit den Stützpunkten zu tun ?

NULL - Hab ich mich so beschissen ausgedrückt .. hmm

Die Stützpunkte sind davon nicht betroffen ausser, dass man sich überlegen sollte wie man die weiter ausbaut.

Alles bleibt beim alten nur, jeder einzelne spieler kann pro Manöver immer und so oft er will seine Spezi ändern.

Heisst: Ahh die Pitbulls greifen an .. Nur Sanis . huhuhu .. dann bitte alle die bei den Pits loggen INFA werden ..

Danach greifen unsere Freunde die Poodels an . oh oh oh .. dann bitte alle 20 mal als Seelen loggen usw ..

So in der Art ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wurde schon richtig verstanden mig!

Nur was wäre die konsequenz davon oder der sinn dahinter?!

Einerseits hat Unikat die Möglichkeit Geld zu verdienen und andererseits sind die Truppen dazu angehalten eine bzw. mehrere Taktiken zu entwickeln! Laut deinem Beitrag von oben wäre es in etwa so, also würde es gar keine sechs unterschiedliche Truppenspezis geben. Sprich, man könnte sie auch gleich weglassen und somit dann auch die SP. Das wär dann in etwa wieder der Zustand von ganz früher!

Ich/Wir verstehen schon deinen Gedanken, nur du musst das ganze Ding weiterspinnen! ...wie entwickelt sich das weiter (Spielspaß-/spannung) usw.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry aber das hat dann doch nichts mehr mit Taktik zu tun!!!

Du und dein Gegner ändern die ganze Zeit die Gattung und irgendwann hat die schwächere Truppe mal Glück und hat die richtige Gattung gewählt um den Gegner komplett zu kontern.

GLÜCKSSPIEL :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es einen gewissen Zwang zum Taktieren gibt, weil zum Beispiel maximal 5 Sanis im Manöver sein dürfen, dann schaut das Spiel doch schon wieder ganz anders aus ...

Auf "alle mit der gleichen Spezi" zu setzen, macht den Anspruch ans Taktieren einfach kaputt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahh die Pitbulls greifen an .. Nur Sanis . huhuhu .. dann bitte alle die bei den Pits loggen INFA werden ..

Danach greifen unsere Freunde die Poodels an . oh oh oh .. dann bitte alle 20 mal als Seelen loggen usw ..

So in der Art ..

Ach gottchen. Aus der Richtung kommt die Gülle. Genau wie die anderen hier sagen. Damit nimmst du die komplette Taktik raus. Denn dann würde jeder jeden SP gleich ausbauen um immer mal jeden spezi durchzuwechseln. Da haste nur nen Lotto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, ja wäre vielleicht zuviel des guten alles frei zu geben und könnte ausufern.

Aber so ein Mix zwischen Hambacher und Mig wäre doch gut :weissnich:

z.B. Max. 5 Sanis dürfen ins Manöver(Also Spezi Begrenzungen) und man darf im Monat 3x OHNE KOSTEN die Spezi ändern um halt mehr variablität rein zu bringen.

Was macht es den aus hier .. genau .. alle fiebern wie das Manöver ausgeht .. gewonnen/verloren ... aktuell ist das zu 95% aller Manöver im vorraus klar ..

ich will doch nur bissel drive rein bringen und weg von den einseitigen SPs etc.

Mig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Mig. da gibt es reichlich Vorschläge. Es juckt einfach keinen der Verantwortlichen.

Keine einseitige Besetzung, es wurde damals so -oft- gesagt, dass es das geben wird. Keine Reaktion außer: "das wird durch die Kontermöglichkeit verhindert, seht euch die Excel-Tabelle an".

Es ist einfach aussichtslos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja wenn das so ist das das alles schon mal als Vorschlag da war würde mich mal ein Statement eines roten hier interessieren dazu.

Offensichtlich abgeneigt scheint die Comu ja nicht zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte noch einen anderen Ansatz, allerdings gehe ich dabei eher in die Richtung, dass einseitige Klassen innerhalb einer Truppe verringert werden sollten, was dann im Endeffekt dafür sorgen könnte, dass die einseitig besetzten Manöver ein Ende haben könnten.

Mein Vorschlag wäre, die Konterklassen in regelmäßigen Abständen einfach durchzutauschen, dies sollte nicht schwer zu programmieren sein und bringt Abwechslung in die Manöver. Als Zeitraum kann man ja monatlich, alle 2 Monate oder jedes Quartal oder so wählen. Truppen, die dann nur noch z. B. aus Sanis bestehen haben evtl. dann zwar eine der Perioden lang einen enormen Vorteil, weil die Konterklassen ihnen in der Zeit in die Karten spielt, aber in den übrigen Perioden sind sie schwer im Nachteil. Die Truppen werden also mehr oder weniger dazu gezwungen, sich mit allen Spezis zu bewaffnen, dies führt dann dazu, dass bei 60 Mitgliedern und 6 Spezis ein 20er Manöver, eigentlich immer mehrere Spezis in einer Truppe pro Manöver tätig werden oder falls nicht, weiß der Gegner, welche Spezis dort besonders häufig vertreten sind und welche Kontermöglichkeiten sie haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das man die Spezi ständig ohne Kosten wechseln kann, wäre glaube ich nicht die Lösung des beschriebenen Problems. Da würde eher die max. Anzahl einer Spezi im Manöver etwas bewirken. Aber ich höre mir gerne erstmal noch ein paar Spielermeinungen an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das scheint DER Spruch des Jahres zu sein: 'wir hören uns mal noch weitere Meinungen an' (s. Aufgaben vom OFK^^)

Ich bin gegen eine Obergrenze diverser Spezis, aus dem einfachen Grund, dass mittlerweile jede Truppe eine Spezi zur Hauptspezi ausgemacht hat und somit den Stützpunkt in die Richtung geskillt hat. Das würde dann einen langen taktischen Weg wieder voll über den Haufen werfen...wer das bis jetzt noch nicht verstanden hat und alles gleichmäßig ausgebaut hat, muss sich nicht wundern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder die wenigen die einseitig augebaut haben, werden sich wundern.

Es geht ja um das System und es war so gedacht das man mit 6 Spezis (SPs) ins Manöver zieht und sich auch mal gegen jemand wehren kann der 15K mehr LPs hat.

Wer da "aus taktischen Gründen" einseitig ausgebaut hat, hat es sich zu einfach gemacht würde ich sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal ehrlich...:

Was soll denn das bringen, wenn man die Anzahl einer Spezi im Manöver deckelt?! Es werden sich viel leichter Strategien entwickeln, die kaum bis gar nicht gekontert werden können (wegen der Deckelung). Und mit so einer Deckelung verursacht man nur, dass die Möglichkeiten eines Konters nicht mehr gegeben sind.

Als Tipp von mir:

Wenn euer Gegner nur mit Sanis kommt, dann versucht es doch einfach mal mit 10 Nachschiebern und 5 Infas... Somit kontert ihr wesentlich besser als euer Gegner, der bei diesem Beispiel sogar überhaupt nicht kontert.

Zu jeder Aufstellung, die euer Gegner bringt, gibt es eine Aufstellung, die besser kontert als euer Gegner. Einfach mal nen Kopf machen... ;)

Was die einseitig ausgebauten Stützpunkte angeht:

Klar haben Top-Truppen ihr Lazarett, Funkraum, Mun-Bunker und Kapelle stärker ausgebaut als die anderen beiden Stützpunkte. Wenn ihr euch aber keine strategischen Gedanken macht, wie man am besten mit diesen Top-Truppen mithalten kann, liegt die Schuld aber an euch. Denn es gibt IMMER eine Möglichkeit, besser zu kontern als der Gegner! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte einen neuen Vorschlag:

Ich bin ja der Meinung, dass diese Sani-lastigen Manöver daher rühren, dass Pioniere Infas und Aufklärer kontern.

Was wäre denn, wenn man den Konter der einzelnen Spezis entwas abändert?

Alt:

Infanterist kontert Pionier (Wert 1)

Aufklärer kontert Nachschieber (Wert 1)

Pionier kontert Infas + Aufklärer (Wert jeweils 0,5)

Nachschieber kontert Sani + Seeler (Wert jeweils 0,5)

Sanitäter kontert Aufklärer (Wert 1)

Seelsorger kontert Infanterist (Wert 1)

Neu:

Infanterist kontert Pionier (Wert 1)

Aufklärer kontert Nachschieber (Wert 1)

Pionier kontert Sanitäter (Wert 1)

Nachschieber kontert Seeler (Wert 1)

Sanitäter kontert Aufklärer (Wert 1)

Seelsorger kontert Infanterist (Wert 1)

Somit hat jede Spezialisierung ihren "bösen" Gegenpart und es wird schwieriger, Manöver zu führen, die sehr stark mit einer bestimmten Spezi besetzt sind. Denn je mehr sich dann von einer Spezi im Manöver befinden, umso gefährlicher wird für diese Truppe, da sie gut ausgekontert werden können und selbst dann nur wenig Konter setzen können.

Eine ausgeglichene Manöveraufstellung und ein ausgeglichener Stützpunktausbau sind dann von Vorteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss ehrlich sagen, dass ich deinem ursprünglichem Vorschlag sehr kritisch gegenüberstehe.

Die Möglichkeit kurz vor Schluss die Spezi ändern zu können beinhaltet auch wieder, dass es sich lohnt andere Truppen auszuspionieren. Wer nen Account in der gegnerischen Truppe hat kann natürlich schön kurz vor Ende seine Aufstellung anpassen.

Das so ein Vorschlag dann noch von so einem "unbeschriebenem Blatt" wie dir kommt, unterstreicht meine Befürchtungen.

Ich bin der Meinung, wenn geschraubt wird, dann so, dass das Spionieren gar keinen Sinn mehr macht.

Außerdem nimmt dein Vorschlag auch wieder den großen Truppen den Wind aus den Segeln. Nicht nur, das eh schon weniger Beute erzielt werden kann, der Vorteil der Diversität würde den Truppen genommen werden, d.h. es würde reichen 20 Top geskillte zu haben und den Rest verkümmern zu lassen, was zu Unmut führt und somit wieder dazu das noch mehr Leute mit dem Spiel aufhören.

Ich finde es gut, wenn sich jemand Gedanken um das Spiel macht, allerdings muss immer gewährleistet bleiben, dass Neuerungen nicht zum Nachteil der fairen Spieler stattfinden. Meine Meinung.

MkG

DickerSchlumpf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letzter Stand war, dass es ggf. schon helfen würde einige Konterklassenfaktoren zu ändern.

[...]

Also wir waren dabei stehen geblieben,ob es eine Verbesserung wäre die Konterklassenfaktoren bei 2 Spezis anzupassen.

Ich sage JA, stark dafür. Meine Meinung.

bearbeitet von Pololon
Stimmungsmache, versuchtes Anprangern entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum wollt ihr überhaupt auf einmal IRGENDWAS an den Klassen ändern?! Ich meine, jeder hatte die gleiche Zeit sich darauf einzustellen und seinen Stützpunkt / Mitglieder in die richtige Richtung zu skillen...wer da den Aschluss verpasst hat - sorry, Pech gehabt.

Bzw hätte man sich mit Einführung des Kontersystems mal die Arbeit machen können und mittels simplen EXCEL-Rechnung alle Aufstellungen mal rechnen können.

Aber die jetzt 'bestrafen', die sich gleich zu Beginn eine Taktik überlegt haben, ist sicherlich nicht das Gewünschte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich beziehe mich jetzt mal ausschließlich auf die von mir in der Shoutbox angesprochene Truppe 13 + 2 ... also die Truppe, die in der Regel mit 13 Sanitätern und 2 anderen TA´s angreift ...

Unabhängig von den Genfer Konventionen (deren Erwähnung vorab eher ironisch gemeint war) kenne ich aus der Militärgeschichte KEINEN Feldherrn, der eine Schlacht nur mit medizinischem Personal gewonnen hätte.

Die Stärke der Sanis und der Seelsorger entspricht irgendwie überhaupt nicht den Realitäten.

Der Einwand, das der bisherige Stützpunktausbau (zum Beispiel einseitig mit einer Übermacht zum Lazarett hin) auf eine Taktik aufbaut, sollte meiner Meinung nach ohne Beachtung bleiben.

Eine vernünftige - dem realen Geschehen angenäherte - Manöverführung sollte durch einen "gesunden Mix" ALLER Spezis mit einer Beschränkung der Maximalbesetzung je Spezialisierung ermöglicht werden.

Ohne weitere Wertung: Diejenigen, die sich dadurch benachteiligt fühlen könnten, haben dann eben wieder eine vernünftige Aufgabe: Nicht stupides Ernten bei anderen Truppen - sondern - Anpassung des eigenen Stützpunktes an die gegebenen Bedingungen und schnellstmögliche Erreichung der Spitze der Highscore-Liste.

........................................

In einem würde ich mit @mig mitgehen: Sollte eine solche Anpassung hinsichtlich der Maximalbesetzung eingebaut werden, sollten die Truppen innerhalb von 7 Tagen abstimmen und beim OFK einreichen, welche Accounts EINMALIG und vielleicht kostenlos einen Spezi-Wechsel durchführen sollen.

Also: Das OFK sagt: Maximal 4 Sanis pro Manöver ... dann brauche ich bei 60 Mann also maximal 10 Sanis ..

Im Gegenzug gewährt das OFK einen einmaligen Tausch der TA-Spezi ohne Gebühren.

Nur mal so zum Draufrumdenken

bearbeitet von Hambacher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Lädt...
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...