Jump to content
sickman

Bündnispartner können im Manöver unterstützen

Gemeinsame Manöver mit Bündnispartnern  

111 Stimmen

  1. 1. Soll es möglich sein gemeinsam mit Bündnispartnern (so oder ähnlich wie es im Vorschlag beschrieben ist) Manöver zu führen.

    • Ja, das finde ich gut!
      48
    • Nein, ich möchte alleine Manöver führen
      37
    • Nein, das wird zu kompliziert!
      24
    • Mir egal, bin Einzelspieler!
      1
  2. 2. Für welche Ligen sollte diese Regelung eventuell gelten?

    • 5on5
      0
    • 15on15
      4
    • 30on30
      13
    • In allen Ligen!
      36
    • In keiner Liga, ich bin gegen diesen Vorschlag!
      57


Recommended Posts

@Spassnase:

In dem Threat gehts aber ned um Malus sondern um Bündnisse. Von daher find ich die Diskussion passend. Obs das wichtigste derzeit ist, was geändert werden muss bleibt natürlich jedem selbst zu Beurteilen *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man könnte z.B. eine Anfrage an eine Bündnisstruppe stellen und direkt durch eine Feldpost gezielt nach 3 Pionieren oder 5 Seelsorgern fragen.

Selbstverständlich bleibt jedem freigestellt eine solche Hilfe anzufordern oder auch auf eine solche zu reagieren.

Egal, wie man anfragen würde, man müsste sich also zusätzlich noch um "fremde" Truppen kümmern und außerdem noch damit jonglieren, wenn plötzlich noch ein eigenes Truppenmitglied einem Manöver beitreten will, obschon das Manöver bereits durch die BP gefüllt wurde. Kickt man also den BP, der Ausdauer dafür opfern musste? Bekommt er sie wieder? usw...

Und alles natürlich im 2-6-Stunden-Rhythmus bewältigen... Also 24-Stunden-Schichten für die jeweiligen Truppenführer?!

Viel zu komplex das Ganze, um auch nur ansatzweise in der Praxis umsetzbar zu sein. Ob man reagiert oder net, ist auch net wirklich freigestellt. Reagiert man net, lösen sich über kurz oder lang die Bündnisse. Und man bekommt gesammelt von seinen bisherigen Bündnispartnern auf die Fresse... Nee nee... ganz schlechte Idee...

Die Bündnisklamotten, so wie sie aktuell sind, passen schon ganz gut. Wer will, kann sie aktiv pflegen, wird aber net dazu genötigt.

Vom Missbrauchspotential durch gewindelte Bündnispartner will ich garnet erst anfangen...

Zurück zu den eigentlichen Kernthemen: Malushöhe und Punktesystem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiss nicht ob das jetzt hier überhaupt noch reinpasst oder ob ich einen eigenen Threat aufmachen sollte dafür. @Admins bitte entscheidet ihr und verschwiebt wenn notwendig.

Also ich hab mich in meine Spontanidee von vorher verliebt und sie mal bisserl weitergesponnen.

Also nochmal von vorne: Ich bin gegen eine Einmischung vpn Bündnispartnern in den normalen Rankingligen da das alles zu sehr verfälscht und etwas arg kompliziert macht.

Da Bündnisse aber wirklich mal einen zusätzlichen Sinn neben dem offiziellen Nichtangriffspakt haben sollen wäre das mein Vorschlag:

Schaffung einer neuen Liga bzw. Arena. mit dem Modus 50o50 auf vollkommen freiwilliger und somit kostenloser Basis aus Spass am Manöverbetrieb bzw Kommunikation und PLanung mit seinen Bündnispartnern:

In dieser kann an ein Schwarzes Brett eine Truppe eine Kampfanzeige anpinnen. Berechtigt sind alle Soldaten der Truppe und deren Bündnispartner.

Jetzt kann Truppe B die Herausforderung annehmen und mit seinen eigenen Bündnispartnern hier mitmischen.

Nach annahme der Kriegserklärung durch Truppe B sind nun 12h Zeit das Manöver zu besetzen. Allerdings sollte man hier eine Begrenzung machen, dass eine Truppe nur maximal 15 der möglichen 50 Soldaten stellen darf. Welche bleibt dann zwischen den Truppenführern auszukasperln.

Stützpunkte zählen in diesem Manöver nicht!

Neben Ruhm und Ehre kann sich hier Truppen und Bündnispartner schicke Schlachtorden einsammeln.

bearbeitet von blablubb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Fish

....das würde dem "Beschiss" mal wieder Tür und Tor öffnen, weil es im Prinzip nichts anderes ist, als die Öffnung der maximalen Mitgliederanzahl einer Truppe nach oben.

....es wird doch schon jetzt um die kostbare Ausdauer gejammert, wer würde denn seinem Bündnispartner auch noch die letzten 8 Ausdauer opfern, wenn man nicht auf andere Art und Weise miteinander verbunden ist.

....ich sehe da auch echt keinen Sinn "mit Fremden" zu besetzen, wenn ich selber genug Leute in der Truppe habe.

Zumal ich dann eine noch geringere Grundlage habe, mich auf eine mögliche Aufstellung eines Gegners einzustellen.

Absolut dagegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube nicht, dass das sinnvoll ist. dann gibt es ja nur noch bnd´s die sich gegen ein paar wenige truppen wenden. die bnd´s gehören aus meiner sicht komplett abgeschafft. stellt euch mal vor, 4-5 truppen tun sich zusammen, um eine truppe zu killen. dann gibts ja fast rund um die uhr angriffe auf die eine truppe, jeweils von nen anderen allianz-partner, und was glaubt ihr denn, wer dann am gefecht teil nimmt. logischer weise die kameraden aus den/der stärkeren truppe.

das wär das selbe, als wenn die top3 3x täglich über uns drüber rennt.

jetzt sagt der eine od. andere: na such dir doch auch ein partner. klasse, wie soll das gehn, bei so wenig truppen?

ich denke, dies macht die situation hier noch schlimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komplett dagegen ! ! !

...........zu Komplex,es werden sich weitere unangenehme Spätfolgen bemerkbar machen und ein weiteres rumdoktorn ist die Folge,sehe keine Verbesserung der bestehenden Probleme sondern eine Verschlimmbeserung

PS: der einzige Punkt ,die Ausdauer für Manöver abschaffen ist der richtige Weg !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich muss hier mal spassnase recht geben.

mit irgendwelchen firlefanz wird hier nur vom eigentlichen problem abgelenkt.

z.b. das liga-system. irgendwelche ehemalige 90-mann-top5-truppen haben einfach mitglieder entlassen und kämpfen jetzt mit ihrem immernoch top stützpunkt in 15-15. selbst wenn der malus verringert wird sind wir ja mit ner 90-mann-truppe immer noch die blöden. also werden wir uns hüten in die 15-15 zu gehn.

zur besetzung. wenn jetzt vorgeschrieben wird, welche spezis in manöver sollen (an sich gar nicht so dumm), dann hab ich am ende die selbe situation wie vor dem patch, da ja dann wieder die maximale kampfkraft eingesetzt wird.

neue orden: naja, schön sieht toll aus. und weiter? mmmh. is was optisches. aber spielerisch ändert sich da wohl nix.

ich fände es schöner, wenn der stützpunkt wieder aufgewertet wird. dann hätte das mini-truppen-gegründe ein ende und das rohstoff sammeln würde wieder mehr sinn machen. auch was die multis betrifft, dies würde den spass daran verderben. nämlich ne 5-mann-truppe zu spielen is ja einfacher, als ne 70-mann-truppe.

zum manöver: wie wärs denn, wenn man mit den aufklären raus kriegen kann, wie der gegner tickt?

oder, aufgrund schlechter pionierleistung ist deine truppe im schlamm stecken geblieben und war so leicht zu schlagen.

oder, deine seelsorger konnten den gegner erfolgreich bekehren.

usw.

wär doch auch mal was witziges, und alle spezis würden benötigt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unsere Truppe (Bexbacher Jaeger) hat bewußt keine Bündnisse, weil wir nach eingehender Diskussion keinen Vorteil darin sahen! Jetzt sollen wir gezwungen werden Bündnisse einzugehen,weil wir sonst in Manövern überrollt werden? Wenn dieser Schwachsinn eingeführt wird ist das Manöversystem endgültig zur Lotterie verkommen!

Dann kann jede Gurkentruppe die "Großen, starken Brüder" zu Hilfe rufen! Dann zählt nicht mehr,was die Truppe leistet! Da könnt Ihr gleich die Truppen abschaffen!

Wenn Truppen zusammen kämpfen wollen, dann sollen sie halt fusionieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wau, also wenn das umgesetzt werden koennte, es ist eine super Idee. Wozu braucht man denn Buendnisspartner auch sonst, wenn der auch noch schwaecher ist als deine Truppe? Kann dir sowieso z.Z. nicht helfen, wenn du von einer Staerkeren Truppe angegriffen wird, weil der denen auch unterliegt. Das koennte viele Dinge ermoeglichen.

Ich bin dafuer....setzt es bitte um :)

----

Sorry, hab da noch einen Teil vergessen...

Wau, also wenn das umgesetzt werden koennte, es ist eine super Idee. Wozu braucht man denn Buendnisspartner auch sonst, wenn der auch noch schwaecher ist als deine Truppe? Kann dir sowieso z.Z. nicht helfen, wenn du von einer Staerkeren Truppe angegriffen wird, weil der denen auch unterliegt. Das koennte viele Dinge ermoeglichen.

Aber damit es nicht ausartet, waere ich fuer limitierte Hilfe. Sagen wir mal so zwischen 3 bis maximal 5 Mann pro Buendnisspartner und das auch nur fuer Verteidigungen.

Ich bin dafuer....setzt es bitte um :)

bearbeitet von Pololon
Doppelpost zusammengefasst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[...]

Ich finde die Idee gut, aber wichtig ist das die Meldung und Anfrage nur innerhalb der Trpführer und Stellvertreter kommuniziert werden darf, damit umgeht man das eine ganze Truppe weiß das sie zu einer bestimmten uhrzeit eine andere Trupep unterstützen soll...

auch / oder möglich sollte sein das man aus der Bündnistruppe nur einzelne User direkt anfragt und wenn diese zustimmen kommt es zur Unterstützung

und ganz wichtig damit Stützpunkte und eigene TA nicht völlig aus dem Konzept laufen und die Hilfe nicht einseitig geschieht sollten diese Bündnisanfragen auf 10-20% alle geführten manöver begrenzt sein und oder auf maximal 10 Hilfen pro Monat

und es muss berücksichtigt werden das die unterstützung maximal 25% der selbst gesetzten Mitglieder betreffen kann

also eine helfende Hand bei 5on5 , maximal 3 Aushilgfen bei 15on15 und maximal 6 Aushilfen bei 30on30.

Und jeder der meint es solle nur in den kleinen Kampftruppen also nicht in der 30on30 eingeführt werden der kehrt nur qwieder vor der eigenden Tür.

bearbeitet von Plan_B
Offtopic entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Schweigestill

Klar dagegen. Wieso sollen meine Member das/die Manöver anderer unterstützen und genau dafür auch noch ihre Ausdauer opfern, selbst wenn die Teilnahme an den eigenen ausdauerbefreit ist? Gilt dann natürlich auch umgekehrt. Verstehe natürlich die Idee des gemeinsamen Agierens von Bündnistruppen dahinter, kommt aber für mich respektive meine Truppe nicht in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorteil: Truppenbündnisse erhalten eine größere Bedeutung.

Nachteile:

-Sehr gute Truppenkämpfer mit hoher Ausbildungsstufe werden über Gebühr beansprucht,

-Truppen mit "Bootcamps" (haben wir auch) können nun aus dem Vollen schöpfen,

-Die Besetzung der Manöver mit den einzelnen Spezialisten wird noch unberechenbarer.

Meiner Meinung nach überwiegen die Nachteile gewaltig, bin dagegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee ist eigentlich Prima,kenne Ich aus einem anderen BG,da kann mann sich auch Da sogennante Warmachines von Bndpartenern ausleihen .Allerdings kostet es da eigene Team dann etwas,wäre hier viell. auch nich verkehrt dann würde jeder TF 2mal überlegen ob er Verstärkung anfordert wenn es die Truppe zb.10 schoki kostet.allerdings bräüchte man dan auch eine Art BndChat da ja nicht jeder TF 24 Std. anwesend ist um bei Truppe x nachzufragen um sich Soldat y auszuborgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich finde die Idee Super...ist natürlich nichts für Stammtischtruppen und für Truppen auf Platz 1 vielleicht^^....Für manche ist ja nun alles ok in ihrer eigenen Welt...

Wir haben recht viele Bündnisse...auch viele im niedrigen Rang...Viele wissen garnicht was es heisst ein Bndpartner zu unterstützen....Wir haben sogar schon mehrere male im laufe des Spieles Leute Zeitweise ausgeliehen um einen unbequemen Gegner etwas den Hintern zu versohlen.aus reinem Spielspass..Öhm das war vor dem Patch^^

Kann man natürlich von keinem verlangen der ein Bündniss nur zum quatschen braucht oder um Infos zu ziehen...Oder wenn jemand angst hat seinen 1 Platz zu verlieren^^

Sowas ist für Truppen die echt zusammenarbeiten ne tolle Sache....Es wurde doch immer nach Taktik gekräht....Viele Truppen haben ne grosse klappe gehabt Bündnisse sind was wir Angsthasen...Hup Hup...

Jetzt wird gesagt es wird zu kompliziert....warum weil ihr keine Tabelle für dazu kommende BNDpartner habt? Ich würde jede zusammen Arbeit mit Bündnisspartnern dem jetzigen System vorziehen.... Von mir aus könnt das alles so ausgelegt sein das man welche haben muss um weiter nach vorne zu kommen...So besteht die Möglichkeit das diese Snobtruppen auch mal von ihrem hohen Ross runtergeholt werden...Ausserhalb der heiligen Final ist das Truppenleben ja etwas anders...da kommen noch ein paar Faktoren dazu...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Van_Gogh

Dieser Vorschlag geht in die richtige Richtung , aber auf der normalen Truppenebene ( Truppenmanöver) liegt der Ansatzpunkt meiner Meinung nach Falsch . Dort sollte man nicht rangehen und es so belassen .

Aber dieser Gedankengang bringt mich auf eine andere Idee :

Löschen wir mal gedanklich die Funktion Bündnis aus dem Spiel .

Setzen wir die Funktion Allianz .

Diese kann eine X beliebige Truppe gründen und den Namen dazu frei vergeben .

Es können dieser Allianz andere Truppen beitreten .

Nun können die Allianzen gegeneinander in den Krieg ziehen , indem Allianz A die Allianz B angreift .

Es können aus allen Truppen innerhalb einer Allianz die Soldaten diesen Manövern beitreten .

Nun liegt es zum einen an der Allianzführung das Manöver 1. Voll zu bekommen und 2. Mit allen Truppen in der Allianz zu kommunizieren um die richtige Aufstellung rein zu bekommen .

Es wäre sogar denkbar das diese Allianz Manöver z.B. in der größten Klasse ( 30on30 ) 90 Teilnehmer oder mehr bekommen .

Eine Allianz Highscoreliste , sowie Orden Beste Allianz in der Spielwelt xy eingeschlossen .

Auch könnte ich mir Manöver der Allianz Final gegen die Allianz WBKII, usw. vorstellen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgentwann haben sich die bestehenden aktiven Truppen zu Bündnisse zusammengeschlossen und es entstehen 2..3..4 große Blöcke die dann nur noch gegeneinander kämpfen mit den besten die aus den truppen zur verfügung stehen.

Das ist ein ganz anderes SG wie es das mal war als wir angefanen haben.Das hat sich jetzt schon um fast 100grad geändert und würde sich wieder ändern und wieder werden ein paar gehen.

Es wird solange verschlimmbesert bis niemand mehr da ist außer die 5-10 Hura schreier aus dem Forum......

bearbeitet von schlippergummi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also grunsätzlich finde ich die Idee, Bündnisse endlich mal etwas zu beleben toll denn bisher sind BND doch eher Schmuck am Nachthemd und werden inflationär verteilt!! Nur mit diesem konkreten Vorhaben kann ich mich nicht anfreunden. Viele Ideen hier finde ich schon interessant, wie beispielsweise den Feindstatus -> der ein BND mit einer Truppe die mit meinem Feimd verbündet ist ausschließt. Warum auch nicht mal als Eventgedanken eine Schlacht zwischen BND mit von mir aus 200on200 Ligenübergreifend. Für solch ein Event sollte es aber eine Anmeldung geben, sprich die jeweiligen BND müssen sich vorher fest anmelden zum Event und los geht die Luzi. Ein paar ordentliche Preise und Orden ausgetütet und schick is!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, Bündnismitglieder sollte man nicht in die Manöver einfügen,dann bräuchte man als kleine Truppe nur nen großen Partner und der Himmel ist dann für immer blau und die anderen kleinen Truppen können noch so fleißig sein ,aus denen wird dann nichts.

Also bin ich in jetziger Form dagegen.

Liebe Schulterglatze Community ,bevor ihr euch dafür oder dagegen entscheidet,schaut euch noch einmal genau das Feedback an.

Viele Spieler stören nämlich neue Sachen und mein Vorschlag wäre es,erstmal das jetzige zu verbessern anstatt sofort was Neues einzuführen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie wäre es damit:

5on5 2-3 leute unterstützung plus 1-2 malus

15n15 6-8 leute unterstützung plus 3-4 malus

30on30 12-17leute unterstützung plus 6-8 malus

- sie sollen nicht die eigene plätze ersetzen, sondern unterstützen

- stärke: 50-80% der TA (zufällig)

- stützpunkt vom verteidiger oder angreifer sollte zählen (nicht der eigene)

- 8 ausdauer kosten

- max 3-4 bündnisse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...