Jump to content

Analbaron

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Analbaron

  • Rang
    Obergefreiter

Profilinformationen

  • Geschlecht
    Nicht angegeben
  1. Diese drop rate zeigt einem immer wunderbar auf, ob man ein Pechvogel Donald Duck oder ein Glückspilz Gustav Gans ist^^ Gut, das ist ggf noch irgendwie zu verkraften, was jedenfalls nicht geht ist das Hängen (des Servers?) zu einem Eventende. Hatten wir schonmal bei einem Nachtschießen. Da waren die Roten noch so nett und haben das Event um ein paar Stunden verlängert. Sowas würde ich mir nun auch dringendst mit dem Mini-Event "Kampfrausch" wünschen. Und wenn es nur ein kleines (angekündigtes) Zeitfenster von 1-2 Stunden ist.
  2. Minievent Kampfrausch... offenbar seit einer halben Stunde werden Gefechte nicht beendet!! Grade bei einem Event wo ganz besonders Gefechte der Schlüssel zum Erfolg sein können, ist dies ein Momentus fatalis. @ TeamRot: Bitte während des Halloween-Events das Mini-Event Kampfrausch nochmal wiederholen! Ich war nicht der einzige, der nun durch diesen Serverhänger (?) mehrere Items sinnlos verbraten hat...
  3. Kurz vor dem Abitur drückten in einem ländlichen Gymnasium zwei fesche Burschen gemeinsam feixend die Schulbank. Der eine klein und muskulös, der andere mittelgroß und hager. Beide vereinte ein Wunsch: nach dem Abi gehen wir zur Bundeswehr! Der muskelbepackte Kerl war nicht nur ein exzellenter Fußballer, sondern auch ein begeisterter Wintersportler. Schnell hatte er seine Berufung gefunden: er wollte zu den Gebirgsjägern nach Garmisch-Partenkirchen. Gleich zwei ganze Jahre trainierte er emsig als Vorbereitung auf den Wehrdienst, seine Muskeln wuchsen, ebenso die Lunge, ein wahrer Athlet entstand. Zum Glück war er schlau genug, sodass seine immer schlechter werdenden Noten nicht das Abitur gefährdeten. Training für die Armee und die Musterung ging halt vor. Weil seine Heimat am anderen Ende Deutschlands war, machte ihm der Herr hinter dem Schreibtisch beim Kreiswehrersatzamt deutlich, dass er hierfür T1 gemustert werden müsste, weil es der Wunsch vieler junger Männer wäre, in der Edelweiß-Kaserne unterzukommen. Locker erhielt er den T1-Status, wie gesagt, ein Sportler durch und durch. Jetzt hieß es abwarten. Seinem hageren Freund war es egal wo er hinkam, ihm war es wichtig den Soldatenberuf kennenzulernen, Kameradschaft und was sonst so alles toll ist an der Bundeswehr. Irgendwann flatterten die Einberufungsbescheide in die Briefkästen. Der eine sollte in die Nähe des Ruhrgebiets, der andere an die Küste. Küste?? Wieso Küste? Keine Gebirgsjäger, keine Skier, kein Schnee und keine grauen Kappen? Stattdessen normaler Dienst in irgendeiner Kaserne im Norden - ohne maritimen Bezug! Der Hagere riet seinem Freund nochmal beim Kreiswehrersatzamt anzurufen, nicht dass es sich um ein Versehen handele. Fehlanzeige. Kein Versehen, es wären zu viele Bewerber gewesen, man würde auch vorzugsweise Leute aus der Region einziehen für die Zeit nach der Grundausbildung. Was ein Reinfall: eine gute Abiturnote geopfert für einen 08/15-Job. Sollte nicht sein. Sei´s drum, die Bundeswehr und tolle Kameraden warteten! Schnell wurde unser Sportler in der Grundausbildung einer der Besten seiner Kompanie, die Vorgesetzten wurden auf ihn aufmerksam und versuchten ihn zu überreden, sich für Offizierslehrgänge zu bewerben. Auf einen solchen fähigen Mann könne die Bundeswehr doch nicht verzichten! Ein paar Monate später war die Grundausbildung vorbei. Der Hagere hatte sich redlich durchgekämpft und war am Ende seiner Kräfte, aber stolz wie Oskar! Während des Wochenendes traf er sich mit seinem alten Schulfreund, der sich nun ernsthaft über die Bundeswehrzukunft Gedanken zu machen schien. Vielleicht könnte er ja dadurch zu den Gebirgsjägern kommen. Eigentlich wollte er Sportmanagement studieren, aber die Bundeswehr reizte ihn für die weitere Laufbahn nun doch. Sein Freund wusste nichts besonderes zu berichten. Der Alltag wurde trister, er bekam keine Angebote von seinen Vorgesetzten. Hätte er mal mehr trainiert zu Schulzeiten, er hätte in der Ausbildung auch hervorstechen können. Immerhin: als Steher schien er geeignet zu sein. Er wurde einem ungewöhnlichen Einsatz zugeordnet: im Kreiswehrersatzamt seiner Garnisonsstadt bahnte sich ein Wechsel in der Führungsetage an. Der ehemalige Leiter des Amtes ging in Ruhestand, seine Nachfolgerin sollte in einer feierlichen Zeremonie das Amt übernehmen. Bei ebendieser Feierlichkeit sollte nun der Hagere an der Tür Spalier stehen. "Haha, was ein überaus interessanter Job" spottete der Sportler als er dies vernahm, trank sein Bierchen aus und ging zum Fußball. Wenige Tage später fand sich der Hagere in einem größeren Raum wieder. Endlich durfte er mal wieder seine schöne blaue Luftwaffen-Uniform tragen, breitbeinig und wichtig stand er an der Tür. Was waren das für hohe Leute, die hier ein- und ausgingen! Ein regelrechter Krieg der Sterne! Nicht nur silberne, nein, gar goldene konnte man erblicken. Von dem Gefreiten und seinem Kameraden an der Tür nahm niemand Notiz. Naja, ein Strichlein macht da wirklich nichts her. Der Soldat konnte sich das Grinsen nicht verkneifen. Er war nur ein kleines Lichtlein, aber ein strahlendes. Nicht blendend genug, aber vorhanden und nicht erloschen. Er wollte das Kommende genießen. Es werde sich ziehen, hatte sein Feldwebel ihm gesagt. Es könne langweilig werden, sagte der Oberleutnant, aber er könne stolz sein dabei zu sein. Jau, exakt so war es. Wie unglaublich trocken politische Reden sein können, hatte er schon in der Oberstufe im Deutschunterricht erfahren. Diese Reden toppten aber locker die von Adenauer oder Ulbricht: wie toll doch das Kreiswehrersatzamt mit Bundeswehr und Stadt gearbeitet hat, man hoffe dass sich das fortsetzen würde, was eine tolle Arbeit der Leiter gemacht hätte, warum die Neue auserkoren worden wäre... mindestens zehn Redner, fast ein identisches Manuskript. Schlimmer noch: eine einzige Tonhöhe bei allen, man hätte meinen können, dass ein Reporter der "Aktuellen Kamera" sich mehrmals eine andere Maske übergestülpt hätte. Eine Rede stand nun nur noch auf dem Programm. Endlich! Das ist ja nicht mehr zum Aushalten gewesen! Auf ein bisschen andere Gedanken kam man immerhin zwischendurch durch eine Musikerdarbietung. Klassische Musik, passte so ein bisschen, aber 1000x besser als das monotone Gesülze der Selbstbeweihräucherung. Selbst Mozart kann dann Leben in die Bude bringen. So, aufgepasst, die letzte Rednerin! Noch einmal die innere Anspannung halten, gleich ist der Spuk vorbei. Umkippen vor Langeweile kann man später, der Job wird erfüllt! Wetten jetzt kommen erstmal Dankesreden? Bingo! Wetten jetzt sagt sie, wer sie ist? Bingo! Aha, die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt, Bürgermeisterin von irgendeinem Vorort. Klein, gedrungen, Angela Merkel würde gegen sie locker einen Schönheitswettbewerb gewinnen. Wetten auf Erklärung warum sie hier ist? Bingo! In Vertretung für den Oberbürgermeister, der würde sich entschuldigen weil der Terminplan zu voll sei. Kennt man, hat man Verständnis für. Kreiswehrersatzamt ist jetzt nicht so wichtig wie die Einweihung des neuen Giraffenhauses im Zoo. Da ist bestimmt mehr Presse und normale Bevölkerung. Was kommt jetzt? Ach ja natürlich, wie bei den anderen auch: die Lobhudeleien über das tolle Verhältnis von Institution A und Amt B und nicht zu vergessen Organisation C. Jetzt müsste eigentlich noch das Schlusswort kommen mit Lächeln, Blumen und Pressefoto und dann geht's endlich zurück in die Kaserne. Eine Pause. Kennt man. Kunstpause. Jetzt atmet sie ein. Gleich sagt sie was. Mädchen mach hinne, wollte noch ne Runde laufen gehen! Blick auf den alten Leiter, ein Lächeln huscht über ihr Gesicht. Jetzt endlich, der Mund öffnet sich, die Stimme erklingt: "Ich habe zwei Söhne. Einer wurde vor wenigen Monaten eingezogen, ist nun Gefreiter. Er wollte immer schon zu Bundeswehr." "Oh wie geil, einer der im gleichen Boot sitzt wie du" schießt es dem Türsteher durch den Kopf. "Ja, und weil der so unglaublich gerne Ski fährt, wollte der unbedingt zu den Gebirgsjägern nach Garmisch-Partenkirchen!" "Hehe, dürfte der nicht geschafft haben, genau wie mein Kumpel. Kommst aus der Nähe vom Pott, ist nicht regional, die haben den nicht genommen. Wo isser stattdessen gelandet?" "Ich bin dem Kreiswehrersatzamt ja so dankbar, das war wirklich ein Beweis wie gut die Zusammenarbeit hier funktioniert. Ein Anruf genügte und jetzt fühlt er sich da pudelwohl. Es sind alle ganz nett zu ihm." Der Hagere schaukelt bedenklich, sein Gesicht ist leichenblass, sein Kiefer klappt herunter, um ihn herum verschwimmt alles. Wo kommt der ganze Rauch hier auf einmal her? Wasser, gebt ihm Wasser! So gerade eben bekommt der junge Soldat noch die verdutzte Miene eines Generals mit, der leicht die Augenbraue hebt angesichts der Äußerung der Dame am Rednerpult. Unbeirrt fährt sie fort: "Und ich habe ja noch eine zweiten Sohn. Wenn der mal einen besonderen Wunsch hat wo er zur Bundeswehr hinwill, dann weiß ich ja, wo ich anrufen muss". Die letzten Worte richtete sie an die kommende Leiterin des Amtes. Diese lächelt verlegen. Auf einmal ist alles schwarz. Stille. Am Abend erreicht einen durchtrainierten Soldaten an der Küste ein Ferngespräch. Man hört nicht viel, der Gesprächspartner klingt matt, er spricht leise. Der Soldat fängt an zu zittern, stammelt ein "Danke" und legt auf. In einer Kaserne im Norden Deutschlands sitzt der Kompaniechef an seinem Schreibtisch und schlürft seinen Morgenkaffee. Es klopft. Herein kommt sein Mustersoldat, wahrlich ein trainierter Kerl. Ein Goldbursche, er hat ihm schon längst den Offiziersberuf schmackhaft gemacht. Oh, er trägt eine Mappe bei sich. Sind das etwa die Bewerbungsunterlagen? Fein! Er nimmt den Stift um zu unterzeichnen. Der Soldat macht eine zackige Meldung. Ein Prachtkerl! Wenn der nicht Berufssoldat wird, wäre er mit seinem Latein am Ende. Wortlos reicht ihm der Junge die Mappe. "KDV-Antrag" steht dort. Im Süden Deutschlands putzt kurz vor Dienstschluss ein junger Soldat Schuhe. Er ist einer der letzten. Feierabend hat er jedoch nicht. Sein Feldwebel hat ihm angeordnet, den Fitnessraum aufzusuchen und an der Rudermaschine zu rudern. Er müsse immerhin ein paar Kilos abnehmen, um mit seinen Kameraden wenigstens ein bisschen gleichziehen zu können. Hätte er mal zu Schulzeiten weniger Fastfood gegessen und stattdessen trainiert. Seine Noten waren eh nicht die Besten. Vielleicht wäre er dann T2 geworden und nicht nur T3. Es ist frustrierend zwischen lauter Hochleistungssportlern sich abmühen zu müssen. Die Grundausbildung war die Hölle! Aber dafür hat er ein bisschen Schnee. Und seine Skier. Das was er wollte. Sein Handy klingelt. "Oh hallo Mama! Ja mir geht es gut, es sind alle nett hier zu mir. Und, wie waren deine Tage jetzt so? Oh, du warst gestern im Kreiswehrersatzamt? Erzähl mal!" Ende Diese Geschichte und seine Protagonisten sind frei erfunden. Der klitzekleine Funken Wahrheit fällt hoffentlich nicht so sehr auf wie etwaige sprachliche Mängel. Verfasser: Analbaron
  4. Zu unrecht, soso^^ So sehr zu unrecht, dass du nun irgendwelche Behauptungen (Beweise :lol: ) aufstellst um dich an allen zu rächen, die noch das Spiel zocken dürfen? Gesicktes Ego? Manmanman... Frau Tietze hat bestimmt noch nen Platz in ihrer Sitzgruppe frei.
  5. Um sowas zu klären sollte sie erstmal auf meine Frage, ob sie wissentlich Bots, Scripte, etc genutzt hat, mit einem klaren "ja" oder "nein" antworten. Na Putze, haste? Ja oder Nein?
  6. Es spricht sich auch rum, dass Bielefeld nicht existiert... und jetzt prahlt auch noch das Bielefelder Rathaus mit dem Slogan "Das gibts doch nicht" zum 800-jährigen Stadtbestehen...
  7. Ich weiß ja jetzt nicht wo du dich rumtreibst um an solche fantastischen Infos zu kommen, aber dann biste ein schlechter Informationsempfänger. Versuchs mal bei der NSA, da lernste vllt mehr Komm lieber mit Fakten und nicht mit Spekulationen. Aber sag, dass ausgerechnet du dich brüskierst, ist doch wohl der blanke Hohn! Deine 57 Tickets bezüglich Eventverschiebung in zwei Topgruppen waren nicht zu verachten...
  8. Kann es eher sein, dass du auf-Deubel-komm-raus nur am Trollen bist, um im Forum Oberleutnant zu werden? Und dann Hptm... usw. Willste hier General werden? So, jetzt kannste hierauf auch noch antworten, eine weitere Vorlage für einen Post deinerseits, steigert deine Beitragszahl wieder. Wie viele Kommentare musste noch, damit du OLT wirst? Wirf lieber Schneebälle udn vernichte Elfen, da kriegste sogar Orden für (kleiner Tipp am Rande: schreib in deine Antwort nur ein Argument rein. Dann schreibste direkt dahinter noch einen Kommentar, in welchem du sagst dass du noch was vergessen hast... haste schonmal wieder zwei ganze neue ) ----------------------------------------- Und weil ich jetzt unbedingt OG im Forum werden will... @Putze: bekomm ich bitte jetzt noch ein "Ja" oder ein "Nein"?
  9. Offenbar nicht. Wäre nett wenn du uns dann mal aufklärst... Und wenn ich diesen Beitrag von dir so lese... Eier(stöcke) aufn Tisch! Mach mal reine! Antworte jetzt bitte mal ehrlich, du bist eh vom Spiel jetzt komplett weg, dir passiert ja nichts mehr, es reicht ein einfach Ja oder Nein: Hast du einen Bot oder son Script, oder wie man diese technischen Finessen auch immer nennt, benutzt?
  10. Sorry, aber den musste ich jetzt einfach bringen, nimms mir nicht übel Also ich bin seeehr froh darüber, dass nun endlich mal durchgegriffen wird! Die Frage ist viel mehr warum jetzt erst. Is klar, Team Rot musste erstmal sammeln, aber sooo lange und nach sooo vielen Hinweisen? Und dann hieß es immer bei Beschwerden dass doch alles rechtmäßig zugänge und man mit den Hinweisen nichts anfangen könne... Hm... und jetzt plötzlich diese Kehrtwende? Ermittlung im Dunkeln um die Täter in Sicherheit zu wiegen? So ganz glaub ich nicht dran...
  11. Leute, ernsthaft??? Müsst ihr das unbedingt JETZT erledigen während wir ein Event am Laufen haben??? Ihr wisst doch genau, dass euer Server generell Mist baut wenn wir ein Event haben, konntet ihr das nicht mit den toten Acc (stimmt das überhaupt? Laut Trpführung hat der Support andere Grüne genannt) davor oder danach machen?? Muss deswegen wirklich wieder so ein Mist wie mit den Orden sein, was zu Folge hat, dass ihr WARTUNGSARBEITEN durchführen müsst?? Während eines Events?? Ich glaub es piept!!!
  12. Unsere Truppe hat eine ganz dringende Frage und es herrscht totales Chaos bezüglich dieser: Wenn wir nun heute noch in eine andere Truppe komplett wechseln würden, würde dann jedem Soldaten die Rohstoffe, die er im Laufe der Zeit in unsere alte Truppe eingezahlt hat gutgeschrieben werden und am 13.3. dann der neuen Truppe zur Verfügung stehen? Oder würde es so geschehen, dass die alte Truppe dann wieder mit den Rohstoffen gespeist würde? Das Problem ist nämlich, dass wir eine Fusion erwägen und zu einer anderen Truppe rübergehen wollten. Die wollen wir ja logischerweise auch mit Rohstoffen versorgen, und am besten mit dem ganzen Haufen, den wir bisher jetzt gesammelt hatten und in unseren alten Stützpunkt einzahlten. Wenn der alte Stützpunkt sich ja jetzt eh auflöst, könnten wir doch die Rohstoffe rübernehmen? Geht das jetzt so noch, oder ist diese Chance jetzt vertan, weil wir das erst jetzt machen wollen, nachdem die Post vom Oberführungskommando ankam?
  13. Unsere Truppe hat eine ganz dringende Frage und es herrscht totales Chaos bezüglich dieser: Wenn wir nun heute noch in eine andere Truppe komplett wechseln würden, würde dann jedem Soldaten die Rohstoffe, die er im Laufe der Zeit in unsere alte Truppe eingezahlt hat gutgeschrieben werden und am 13.3. dann der neuen Truppe zur Verfügung stehen? Oder würde es so geschehen, dass die alte Truppe dann wieder mit den Rohstoffen gespeist würde? Das Problem ist nämlich, dass wir eine Fusion erwägen und zu einer anderen Truppe rübergehen wollten. Die wollen wir ja logischerweise auch mit Rohstoffen versorgen, und am besten mit dem ganzen Haufen, den wir bisher jetzt gesammelt hatten und in unseren alten Stützpunkt einzahlten. Wenn der alte Stützpunkt sich ja jetzt eh auflöst, könnten wir doch die Rohstoffe rübernehmen? Geht das jetzt so noch, oder ist diese Chance jetzt vertan, weil wir das erst jetzt machen wollen, nachdem die Post vom Oberführungskommando ankam?
  14. Tja liebes SG, ich werde weiterhin nicht eure überteuerten Patronen kaufen! Dann bekomm ich halt weniger Orden und hab keinen guten Tabellenplatz, aber für ein verbugtes Spiel auch noch Geld ausgeben??? Ohne Mich!!!! Eure Gier ist ekelhaft! Seit dem Backup hatte ich mal gehofft ihr würdet es raffen, aber dem ist wohl nicht so. Schade. Eine Kiste der Rohstoffe im Austausch gegen Patronen ist einfach nur lächerlich.
  15. Analbaron

    Support

    Wie zu erwarten war, hat man mein Thema geschlossen. Wie aber in meinem Thema "der schnelle und faire Support" ersichtlich wird, geht es nicht in erster Linie um die Beta, sondern um das Vorgehen des Supports bei unangenehmen Fragen. (und nein, zur Schließung der Beta ist noch leider nicht alles gesagt worden, sonst wäre mein Support-Ticket schon längst beantwortet worden. Die Frage nach den Warum ist leider nicht geklärt! Aber wie gesagt: Darum geht es jetzt in erster Linie nicht, mir geht es jetzt erstmal nur um den Support und das Verhalten der Admins gegenüber den Spielern.) Also: Bühne frei zur Diskussion bezüglich des Supports bei unangenehmen Fragen! Hier auch: sachliche Kritik, keine Beleidigung, aktuelles Thema, auch (bzw. gerade) Final-geeignet, kein Grund zum Löschen, diesmal auch leider kein Grund das Thema zu schließen, lieber Admin :grins: !
×
×
  • Neu erstellen...