Jump to content

Recommended Posts

Der Verkauf von Ausrüstungsgegenständen im Nato-Shop ist derzeit recht langwierig. Man muss jeden Gegenstand einzeln nach rechts ziehen und dazu jeweils wieder und wieder einzeln die Nachfrage durch einen Klick beantworten, ob man diesen Gegenstand auch wirklich verkaufen wolle. Deshalb hier meine bescheidenen Weihnachtswünsche:

1. Die Möglichkeit programmieren, alle zu verkaufenden Ausrüstungsgegenstände markieren zu können, um diese markierten Gegenstände dann  "in einem Rutsch" verkaufen zu können.

2. Die Option anbieten, das nervige Nachfragekästchen abwählen zu können. 

 

Wie schaut es aus, liebe Unikat-Weihnachtsmänner, färbt ihr zum Heiligen Abend oder kurz danach meine Wangen vor Freude über die Zeitersparnis rot?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

prinzipiell ist alles möglich (bitte mich nicht darauf festnageln :-P ).

 

vor 29 Minuten schrieb joyboyhh:

1. Die Möglichkeit programmieren, alle zu verkaufenden Ausrüstungsgegenstände markieren zu können, um diese markierten Gegenstände dann  "in einem Rutsch" verkaufen zu können.

Mh, sind das wirklich so viele Verkäufe? Oder kommt das eher davon, dass der Nachversand als Deponie verwendet wird und man dann mehrere hundert Positionen auf einmal loswerden will, bevor jemand dich angreift? ;-)
 

Zitat

2. Die Option anbieten, das nervige Nachfragekästchen abwählen zu können. 

Da teilweise schon so viele Ausrüstungegenstände "ungewollt" verkauft werden, obwohl es diesen Confirm gibt, ist die Frage ob das sonderlich Sinn macht, ohne eventuell noch andere Maßnahmen einzubauen. Eventuell nur den Confirm bis zu einer gewissne Qualitätsstufe weglassen.

Gruß,
Chrischan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb Chrischan:

Mh, sind das wirklich so viele Verkäufe? Oder kommt das eher davon, dass der Nachversand als Deponie verwendet wird und man dann mehrere hundert Positionen auf einmal loswerden will, bevor jemand dich angreift? ;-)
 

Da teilweise schon so viele Ausrüstungegenstände "ungewollt" verkauft werden, obwohl es diesen Confirm gibt, ist die Frage ob das sonderlich Sinn macht, ohne eventuell noch andere Maßnahmen einzubauen. Eventuell nur den Confirm bis zu einer gewissne Qualitätsstufe weglassen.

Gruß,
Chrischan

Wie... ist das nicht so gedacht, dass die Nachsendung eine Deponie ist :3::1:

Selbst ohne Nachsendung dauert es seine Zeit bis selbst 10 Items verkauft sind. Hat nichts mit dem angreifen zu tun - ist dann nur nicht mehr so mühseelig (vorallem in der App, da dort doch die Seiten wild umher springen).

Die Abfrage, ob man wirklich verkaufen möchte würde ich drin lassen, das macht Zeitlich lange nicht so viel aus als das stänige hin und her ziehen.

Könnte z.B. so aussehen
Checkbox die man aktiviert - gewünschte Items auswahlen - eines der markierten Items zum verkaufen in den Shop ziehen - "Sollen alle items im Wert von X.XXX Credits verkauft werden (JA/NEIN)" - nach Verkauf ist die Checkbox automatisch wieder deaktiviert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Chrischan:

Mh, sind das wirklich so viele Verkäufe? Oder kommt das eher davon, dass der Nachversand als Deponie verwendet wird und man dann mehrere hundert Positionen auf einmal loswerden will, bevor jemand dich angreift? ;-)

 

@Chrischan   Offensichtlch spieltst Du nicht um Hiba-Stufen, wie sie in diesem Spiel nicht ganz so selten sind.

Eine Stufe Schaden kostet mich knapp über 141.000.000 Credits , dafür muss eine alte Oma manches Item verkaufen und dabei zahlreiche Abfragen beantworten und gelegentlich F5 drücken, damit die Anzeige der eingelösten Summe wieder korrekt angezeigt wird oder Fortschrittsbalken verschwinden.

Mit Nachsende als Deponie hat das rein gar nichts zu tun, aber der Verkauf von 200-300 Items -natürlich nicht auf einen Schlag-  bei einem ausgedehnten Hiba-Besuch sind keine Seltenheit.

Insoweit macht für mich ein Pauschalverkauf von angehakten Items einen hohen Sinn.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Chrischan: Bei 7 Durchgängen mit dem entsprechenden Lehrgang und auch regelmäßigem Viagraverbrauch (in meinem Alter :rolleyes:) kommt täglich einiges bei den Missionen im Stabsgebäude zusammen. Das ist schon selbst bei täglichem Verkauf eine ziemlich langwierige und langweilige Aktion, alles wieder zu verkaufen, da man in meinem Dienstgrad kaum noch Teile findet, die eine Kampfwertsteigerung mit sich bringen, dafür aber unendlich viel Geld für eine HiBa-Stufe benötigt (bei mir kostet eine Stufe 51.884.512, einmal ein kompletter Durchgang ohne gelbe Pille 140.088.182).

Da jeder anders spielt, schlage ich ja eine Optionslösung vor:

Wer mag, kann die zu  verkaufenden Teile markieren und in einem Durchgang abstoßen; wer dies nicht mag, verkauft weiter einzeln.

Das Nachfragekästchen, ob man denn wirklich verkaufen will, soll man abwählen können, muss dies aber nicht, wenn man dazu neigt, versehentlich "falsche" Teile zu verkaufen und sich deshalb jedesmal über die Nachfrage freut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb rallyefan238:

Wie... ist das nicht so gedacht, dass die Nachsendung eine Deponie ist :3::1:

Selbst ohne Nachsendung dauert es seine Zeit bis selbst 10 Items verkauft sind. Hat nichts mit dem angreifen zu tun - ist dann nur nicht mehr so mühseelig (vorallem in der App, da dort doch die Seiten wild umher springen).

Die Abfrage, ob man wirklich verkaufen möchte würde ich drin lassen, das macht Zeitlich lange nicht so viel aus als das stänige hin und her ziehen.

Könnte z.B. so aussehen
Checkbox die man aktiviert - gewünschte Items auswahlen - eines der markierten Items zum verkaufen in den Shop ziehen - "Sollen alle items im Wert von X.XXX Credits verkauft werden (JA/NEIN)" - nach Verkauf ist die Checkbox automatisch wieder deaktiviert.

 

das kann ich so unterschreiben

 

Edit: Ich hätte dann noch 1.000 Hibagutscheine bei meinen Weihnachtswünschen :P

bearbeitet von serius
Wunschzettel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb rallyefan238:

Könnte z.B. so aussehen
Checkbox die man aktiviert - gewünschte Items auswahlen - eines der markierten Items zum verkaufen in den Shop ziehen - "Sollen alle items im Wert von X.XXX Credits verkauft werden (JA/NEIN)" - nach Verkauf ist die Checkbox automatisch wieder deaktiviert.

Vorschlag wurde bei uns in der Truppe "diskutiert" - Argumentationen wurden auch bei uns wie bereits vorstehend angeführt... Vorschlag wird zu 100% unterstützt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte die Idee, in der Nachsendung ganz unten einen kleines Feld einzufügen mit einer Auswahl option. Das würde dann irgendwie so aussehen: "Alle (AUSWAHL) items verkaufen". Zur Auswahl würde ich auf die Itemfarbe zurück greifen und somit wie im Wiki beschrieben "Grau, Blau, Lila, Orange, Grün" auswähhlbar machen und die dann auf einen schlag verkaufen. Dann muss halt das item, was man behalten will, vorher ins Inventar ziehen, aber das sollte dann kein Problem sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Ramboss:

Bin dafür... und würde bei der Gelegenheit gerne nochmal anfragen, ob eine truppeninterne Tauschbörse, zumindest für Booster, diskussionswürdig ist?!

Wurde oft abgelehnt ;) Aus guten Grund... Würde ich nie befürworten ;)... Wer keine Booster hat... Kann sich ja Premium besorgen und im Nato Shop gehen, Anonsten Pech

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb BugsBunny:

Wurde oft abgelehnt ;) Aus guten Grund... Würde ich nie befürworten ;)... Wer keine Booster hat... Kann sich ja Premium besorgen und im Nato Shop gehen, Anonsten Pech

Ramboss hat kein Mangelproblem :1: er will die Teil los werden. Wobei ich ja immer sage die Fideln müssen nicht reifen, verballer sie einfach :1:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moinsen. Eins wurde dabei nicht bedacht und darum geht es hier wohl eher : Mit dem Vorschlag soll eine Credit-Sicherung erreicht werden, während der Spieler auf der HiBa ist. Will heißen, dass ein Angreifer weniger Credits abstaubt, während man z.B. eine Fackel im Inventar aktiviert hat. Das macht aber den Reiz des Angreifens aus. Daher DAGEGEN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Suppentrulli:

Moinsen. Eins wurde dabei nicht bedacht und darum geht es hier wohl eher : Mit dem Vorschlag soll eine Credit-Sicherung erreicht werden, während der Spieler auf der HiBa ist. Will heißen, dass ein Angreifer weniger Credits abstaubt, während man z.B. eine Fackel im Inventar aktiviert hat. Das macht aber den Reiz des Angreifens aus. Daher DAGEGEN.

Ich sehe das so wie Suppentrulli. Es ist ja gerade das Risiko, dass man evtl. angegriffen wird, was für ein wenig Spannung sorgt. Auf der anderen Seite kann der Angreifer mal einen Glückstreffer landen und ordentlich Credits sammeln. Sonst verödet das Spiel ja noch mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach...

Ich glaube es geht hier nicht um Credit-Sicherung Suppe. Es ist wirklich total Nervig jedes einzelne Teil rüber zu ziehen um es anschließend zu verbimmeln. Ich für meinen Teil finde da die Idee das etwas zu vereinfachen gut. Abgesehen davon ist die ganze HiBa Aktion Sau teuer. Weiß teilweise gar nicht woher ich das alles nehmen soll ohne Stunden mit dem Spiel zu verbringen :dntknw: aber das nur mal am Rande :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

guten abend :wink:

 

spannung hin und her ist alles gut und schön ... dennoch muss man sich ja nicht unbedingt einen tennisarm klicken bis man hunderte von gegenständen einzeln im inventar zum verkauf zieht und vermokelt hat. :3:

also ein markieren aller zu verkaufenden gegenstände im inventar und markiert zum verkauf ziehen würde die sache unwahrscheinlich erleichtern. :7:

die zeit die man dann noch benötigt um weitere sachen aus der nachsendung zu holen und sie wie oben beschrieben zu vermokeln ist genug lücke und zeit für alle jäger, mich mit vollen taschen zu erwischen. :kofe:

 

in diesem sinne ... DAFÜR !!!

 

viele grüße

valerian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×