Jump to content
Fox

Erweiterung des Lehrgangs P&B, Neueinführung Lehrgang "Taschendieb"

Recommended Posts

  1. Forensuche: Check!
  2. Neues Thema anlegen: Check!
  3. Vorschlag schreiben
  • Bezeichnung des Vorschlags: Erweiterung des Lehrgangs "Plündern und Brandschatzen", ODER: Neueinführung des Lehrgangs "Taschendieb"

     

Auch im Hinblick auf die Diskussion, dass gewisse Dienstgrade nicht mehr wissen, wohin mit ihren ZDV und Lehrgangspunkten, schlage ich die Erweiterung um weitere 2 auf 5 bzw. Neueinführung des/der o.g. Lehrgangs  um neue 3 Stufen. Der Lehrgang soll ab dem Dienstgrad Hauptmann eingeführt werden.

Was soll pasieren?

Bei erfolgreichen Angriffen fällt aus der Tasche des Angegriffenen ein Gegenstand. (Waffe, Rüstung, Booster, etc)

Die Häufigkeit, so einen Gegestand zu ergattern, könnte etwa in dem Verhältnis des Drops einer Patrone stehen, erhöht sich jedoch mit jedem Lehrgangspunkt und natürlich auch mit der Größe des Inventars und wieviele Items sich darin befinden.

 

Um den Anreiz der "Großen" Dienstgrade zu verringern, nun noch mehr "kleine" Dienstgrade anzugreifen, soll sich der Wert der Items natürlich auch nicht ändern, wenn diese erlangt werden. (General greift Feldwebel an, erhält Item des Feldwebels mit dessen Verkaufswert im Natoshop)

Auf der anderen Seite sollen so auch kleinere Dienstgrade bei erfolgreichen Angriffen ggü. höheren Dienstgraden deren Waffen und Rüstung ergattern können, welche sie auch anlegen oder im Natoshop zu den Verkaufspreisen des höheren Diensgrades verkaufen können.

 

      4. Mit anderen Spielern diskutieren

Nun seid ihr gefragt. Sinnvoll? Sinnlos? Sollen Booster und Kisten davon ausgenommen oder auch ergattert werden können? Wo könnten Probleme entstehen? Wer hätte besondere Vor- oder Nachteile? Sollte man auch bei erfolgreichen Verteidigungen ein Item erhalten können?

Viel Spaß beim Diskutieren, bitte sachlich bleiben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu 1: Genau.
Natürlich wäre es auch möglich, dass die Items "aus dem Nichts" kommen, wie auch die Patronen. Aber ich finde, das macht die Sache nicht wirklich spannend.

Zu 2: Nein, angelegte Ausrüstung soll geschützt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

 

erst mal bin ich der Meinung, dass es nur einen neuen Lehrgang für DG geben kann, die noch niemand belegt hat.

Wenn der Lehrgang ab Hptm möglich ist, dann haben alle, die jetzt schon Major oder höher sind, einen Nachteil.

 

Das kann und wird es so nicht geben.

Dann dieses "Rauben" der Ausrüstung etc. pp., da bin ich strikt dagegen. Ich sammel das doch nicht mühsam, dass dann irgendeiner daher kommt und es bei einem lustigen (Lotto)Kampf gewinnen kann.

 

Die Patronen werden ja auch nicht von meinem Konto abgezogen, die beim Kampf gewonnen werden.

 

Also entweder springen Items jedweder Art einfach so heraus (wird es bestimmt nicht geben) oder eben gar nicht.

 

In diesem Sinne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn die Items tatsächlich aus dem Inventar des Besiegten stammen sollen, wird es so möglich, das gesamte Inventar von Account zu Account zu verschieben. Nämlich dann, wenn auf den Angriff immer ein Gegenangriff folgt. So könnte beispielsweise jemand, der im Dienstgrad hoch ist, seine Items völlig legal "weiterverschenken" wenn er aufhören will, dieses Spiel zu spielen. Und ein kleinerer Dienstgrad (möglicherweise aus der Truppe des Aufhörenden) würde sich dann über den Push durch die hohen Items freuen.
Das darf nicht sein! Dann könnte man auch gleich einen Verkaufsmarkt einführen, welcher bereits mit guten Gründen abgelehnt worden ist.
Also müssen die Items aus dem Nichts kommen und auch an den Dienstgrad des erfolgreichen Angreifers angepasst werden. Ansonsten machen die Leute keine Missionen mehr, sondern greifen nur noch an und holen sich so ihre Items (zwar langsamer als bei Missionen, aber eben ohne Dienstgradaufstieg). Dann levelt keiner mehr und alle sind so stark, dass Neuanfänger keine Chance mehr haben hier Fuß zu fassen.
Wenn man die Items dienstgradbezogen aus dem Nichts erscheinen lässt, stellt sich genau der gleiche Effekt ein, nur etwas langsamer. Da man Items nun auch aus den Angriffen bekommen kann, verkauft man die schwächeren Items und gibt das Geld auf der HiBa aus.

Also ist dieser neue Lehrgang nicht die richtige Lösung für das Lehrgangspunkteproblem.

Eine Erhöhung des Lehrgangs Plündern und Brandschatzen ist auch nicht gut, weil sich dann wieder viele beschweren, warum der Lehrgang so stark eingestellt ist, dass die Großen den Kleinen immer ihr Geld abnehmen.

 

Daher ist das auch nicht die richtige Lösung des Problems.

Deswegen muss ich mich
GEGEN die beiden Vorschläge aussprechen.
-----------------------------------------------------------------------------------------
Sollte ich etwas missverstanden haben, oder sollten euch Fehler in meiner Argumentation aufgefallen sein, so teilt mir das bitte in einem normalen Umgangston mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, das "Verschieben" könnte tatsächlich missbraucht werden.
Ne Idee, wie man das verhindern könnte? Evtl durch die Droprate?

Außerdem weiß man ja nie, ob und was man bekommt... Könnte genauso gut auch "nur" ein leeres Epa sein.
Das Verschieben von Geld ist ja in der Theorie so auch möglich, ist aber so eigentlich nicht praktikabel, da es einfach zu lange dauert, obwohl man bei jedem Angriff absehen kann, ob und was man bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicher, es könnte auch nur ein leeres EPA sein, aber wenn jemand alles loswerden will, bevor er aufhört, dann vernichtet er alles, was unnütz ist und hat nur die wertvollen Dinge bei sich. Und diese kann er dann durch wiederholtes gegenseitiges Angreifen an andere weitergeben. Natürlich ist dem durch die Wut eine Grenze gesetzt, aber möglich ist es dennoch. Und wenn man die Droprate dafür niedriger macht, dann lohnt es sich nicht mehr, die Lehrgangspunkte dafür auszugeben.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, es kommt natürlich immer auf die Masse der Angriffe an (und nen Orden muss es dafür ja auch geben).
Für jemanden, der nur schnell seine Items verschieben will, sollte es unpraktikabel und unrentabel sein, aber für alle Anderen ein Bonus.

Vielleicht hat ja jemand ne brilliante Idee, wie man das besser umsetzen könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Anreiz ist (wie jetzt schon auch der Lehrgang P&B) nach oben zu kommen, und selbst den Lehrgang zu belegen.

Ich selbst bin ja auch noch meilenweit davon entfernt, von dem Vorschlag zu profitieren, was aber nicht heißt, dass ich es nicht interessant finde.

Statt den Vorschlag als "schwachsinnig" zu bezeichnen, könntest Du ja konstruktiv dazu beitragen, was man denn besser machen könnte, bzw. unter welchen Rahmenbedingungen es in Deinen Augen praktikabel wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

(...) diese kann er dann durch wiederholtes gegenseitiges Angreifen an andere weitergeben (...)

 

Ich habe mir dazu nochmal Gedanken gemacht.

Man könnte es so handhaben, dass man die Items nur dann anlegen kann, wenn man im selben DG oder darüber ist. Entweder behält man sie also im Inventar, bis man den DG der Mindestanforderung erreicht, oder man verkauft sie im Natoshop.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber nur im Preis vom dg :-)

Natürlich. Steht ja schon oben.

 

Servus,

 

erst mal bin ich der Meinung, dass es nur einen neuen Lehrgang für DG geben kann, die noch niemand belegt hat.

Wenn der Lehrgang ab Hptm möglich ist, dann haben alle, die jetzt schon Major oder höher sind, einen Nachteil.

Sorry Paxi, Dein Beitrag ist mir völlig entgangen.

Wieso haben die einen Nachteil? Jeder der den Lehrgang noch nicht belegt hat (oder vollständig hat), muss ihn nachholen, unabhängig vom bereits erreichten DG.

Das kann und wird es so nicht geben.

Dann dieses "Rauben" der Ausrüstung etc. pp., da bin ich strikt dagegen. Ich sammel das doch nicht mühsam, dass dann irgendeiner daher kommt und es bei einem lustigen (Lotto)Kampf gewinnen kann.

Na, aber das Selbe passiert ja mit den Credits ja auch schon? Mühsam gesammelt oder erkämpft, und bei der nächsten Niederlage schon wieder weg. ^-^

Aber trotzdem Danke für Deine Einwände. Mal sehen, ob noch mehr Meinungen kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Oberschrecke

Bin dagegen, finde es wird sich schon oft genug beschwert das man Ehre oder Credits bei den kleinen holt. nun noch Ausrüstung? Nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von dem Vorschlag halte ich überhaupt nichts - ich hab ja nicht nur überflüssiges oder leicht zu ersetzendes Zeug im Inventar, sondern alternative sets und orangene items, die ich für das Öffnen von grünen Kisten brauche. Die sind häufig selbst mühsam mit grünen Kisten hochgepusht. Wenn so ein Ding fehlt, da wäre ich echt sauer!

DAGEGEN!

Vom item-Fund "aus dem Nichts" halte ich auch wenig - das wertet die Missis ab und kann zum Bremsen des Aufstiegs mißbraucht werden. Zudem sind die Missis immer noch mehr oder weniger begrenzt durch die Ausdauer und evtl. Viagra. Aber das findet man auch nicht auf der Straße. Meine Wut hingegen kann ich quasi beliebig und relativ effizient mit Pats aufladen, ohne mühsam (und teuer) im Shop zu blättern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wupper, das Argument hat natürlich Bestand, wenn auch die Medaille zwei Seiten hat, derjenigen die gewinnen und natürlich der Verlierer...

 

Gewinnen werden aber immer nur die, die bereits eh stärker sind. Das öffnet eine bedenkliche Schere, die die "Verlierer" dann begründet daran zweifeln lässt, ob das reinhängen in das Game überhaupt noch Sinn macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bislang kann der Starke dem Schwachen zumindest nichts wegnehmen (oder ihn einfach nur sabotieren), was auf nachhaltiger Investition beruht. Lediglich (noch) nicht investierte credits können geholt werden, wobei es eben da der Angegriffene selbst in der Hand hat, wie sehr er sich exponiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×