Kosie

Erzähl uns deine Soldatengeschichte - Kreativwettbewerb

57 Beiträge in diesem Thema

Mein Name ist Ryan und ich bin 28 Jahre alt.  Nach der Musterung, der Untersuchung der körperlichen und geistigen Eignung eines Menschen habe ich mich auf 10 Jahre beim Bund verpflichten lassen. Jetzt bin ich als Leutnant bei den schnellen Einsatzkräften im Sanitätsdienst in Kiel eingesetzt. In einem kleinen Dörfchen in der Nähe von Kiel bewohne ich mit meiner Familie ein kleines Häuschen. Bis zum 01.07.2014 war alles wunderbar und wir waren sehr glücklich, aber dann musste ich leider für 6 Monate nach Afghanistan. In dieser Zeit war der Kontakt zu meiner Familie nur sehr schwer herzustellen. Tag für Tag vermisse ich meine Frau und meine Kinder immer mehr. Es ist sehr schwer meine Kinder (1 Monat und 1 1/2 Jahre) in dieser Zeit nicht aufwachsen zu sehen. Irgendwann kam dann endlich der Tag wo es wieder nach Hause ging. Ich habe mich gefreut meine Familie endlich wieder zu sehen, aber wo ich ins Haus ging, kam mir ein anderer Mann entgegen. Meine Frau hatte einen anderen Mann...... 

 

Speed 2

Realistin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Biografie des von und zu Meyershausen

 

Biografien sollten kurz und prägnant sein, nicht dieses ewige Geschwafel von wollte-könnte-hätte; der interessierte Leser möchte Fakten! Heldentaten, die auch wirklich so in den Geschichtsbüchern stehen. Etwas, auf das man zeigt und sagt: „Ich war dabei!“

Eine Biografie sollte so exakt wie eine gute Landkarte sein: Mit einem Blick das Wichtigste erfassen und die Topografie begreifen. Es hat schließlich Gründe, warum Biografie und Topografie so nah verwandt sind.

 

Kommen wir also zu Biografie, zu deutsch, dem Leben des Generals von und zu Meyershausen.

Er war ein erbärmlicher Arschkriecher und Besserwisser.

Diese ihm gegebenen Eigenschaften nun auf einer Landkarte anzuordnen war nicht schwer: Im Norden ein Festungsberg aus Korrektheit und Perfektion, im Süden ein dichter Wald aus Ignoranz und Unverständnis. Dazwischen ragte die glorreichste Heldentat seines Lebens auf, die keinen Platz in einem Geschichtsbuch fand: Die Revolution der Hausordnung – der Dreh- und Angelpunkt seiner gesamten Laufbahn; der glorreichste Stern am Himmel seiner Errungenschaften; die Heldentat, die frisch eingetroffene Schulterglatzen vor Ehrfurcht und Angst erzittern lässt; das Leuchtfeuer am Horizont, das über jeden wacht und den kleinsten Fliegenschiss an einer Fensterscheibe in Blut und Schweiß dieser eben genannten Schulterglatzen aufwiegt; das Grundgestein jeder repräsentativen militärischen Einrichtung. Diese Landkarte voller Glanz und Gloria – quasi ein Musterbeispiel an Heldenmut und Paragraphentreue – verdient zurecht die Bezeichnung Biografie, die hiermit ebenso kurz wie auch prägnant ein Ende findet.

 

 

 

liebe Grüße

Hasinator, WBKII

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schulterglatze-Benutzername: Lunatic
Spielwelt: Speed 1



… über die Helden des Alltags


Heute war ein ganz besonderer Tag, denn endlich würde sie seine Auszeichnungen bestaunen dürfen. Darauf hatte sie sich schon länger gefreut und so lange gefragt, bis er endlich einwilligte. Sie stand gespannt in seiner Wohnung und beobachtete jeden seiner Schritte. Ganz hinten im Schrank kramte er ein Kästchen hervor und stellte es auf den Tisch.

Vorsichtig öffnete sie das Kästchen und packte alles aus. Begeistert erfreute sie sich an all den Auszeichnungen, sogar das Bundesverdienstkreuz war dabei. Doch ihn schien das alles kalt zu lassen, beinahe abweisend versuchte er alles schnell wieder zu verstauen.
„Lass mich doch alles erst mal genau begutatchen“, mahnte sie.
„Was willst du denn da begutatchen? Alles was du da in den Händen hältst sind Belohnungen dafür, dass ich jemand anderem das Leben genommen habe. Darüber freut man sich nicht“, entgegnete er.
Erschrocken legte sie das Bundesverdienstkreuz zurück in das Kästchen und sah ihn fragend an. Sein Blick wirkte abwesend und leer, so kannte sie ihn gar nicht.

Er war ihr bester Freund, sie kannte ihn in- und auswendig. Jedenfalls dachte sie das bisher.
Er hatte immer ein Lächeln auf den Lippen, einen blöden Spruch in den unmöglichsten Situationen parat und außerdem war er stets zu höflich zu seinen Mitmenschen. Hilfsbereitschaft lag ihm im Blut, er nervte alle mit seiner Überpünktlichkeit und sein Perfektionismus war so ausgeprägt, dass er einem direkt ins Gesicht sprang.
Umso mehr wunderte sie die direkte Abwehr, die ihr entgegen kam.

„Hm, war es so krass im Einsatz?“, fragte sie kleinlaut.
Er holte tief Luft - „Mäuschen, es waren fünf Einsätze. Und wir haben den Leuten da nicht nur den Weg und die Demokratie erklärt, auch wenn das auf RTL immer gerne so aussehen mag“.

Bis spät nachts erzählte er ihr alles erdenkliche über seine Zeit beim Bund, über Einsätze und über Kameraden.
Neben all den witzigen Anekdoten erfuhr sie von Patrouillen, in denen er unter Beschuss stand, von Gefechten, auf die keiner richtig vorbereitet war und von Situationen, in denen er sich fragen musste „er oder ich“ und abgedrückt hat. Sie sah seine Narbe zwischen Schlüsselbein und Schulter, die von einer gefangenen Kugel stammte und arbeitete sich durch unzählige Bilder und Erinnerungen der Einsätze.
Bis hin zu einem Bild seines besten Freundes.
„Er war echt ein super Typ...“, fing er an.
„Er war?“. Sie schluckte.
„Ja, er ist tot. Am Tag der Abreise standen 2 Busse für uns bereit. Wir wollten in den ersten einsteigen, aber ich hatte was vergessen. Er ging schon mal vor, ich wollte gleich nachkommen. Ein paar Minuten später war der erste Bus schon voll, deshalb bin ich in den hinteren eingestiegen. Als wir losgefahren sind kam von der Seite ein Jeep, den wir passieren lassen wollten. Der beschleunigte, rauschte seitlich in den ersten Bus und es gab ne kleine Explosion. Er saß am Fenster der Aufprallseite, hat's nicht überlebt. Hätte ich nichts vergessen, hätte ich genau daneben gesessen, vielleicht wäre ich auch nicht mehr hier“, erzählte er.

Die nächsten Tage dachte sie viel nach.
Immer wieder gingen ihr seine Worte durch den Kopf.
Was er alles erlebt hat, gesehen hat, getan hat. Tun musste.
Dinge, die ihn nicht mehr loslassen. Situationen, die sich einbrennen. Bilder, die ihn verfolgen. Triggerfaktoren, die ihn in Sekundenschnelle völlig aus der Bahn werfen. Therapiestunden, in denen er Geschehenes aufarbeiten soll. Gedanken über Selbsthass und das Gefühl, schuld zu sein.

Wie Sekunden über Leben und Tod entscheiden können und wie wenig man als Otto-Normal-Verbraucher damit konfrontiert wird.

Wie wir alle täglich durchs Leben gehen, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, was an vielen Orten der Welt passiert. Wie die Medien völlig an der Realität vorbei berichten und wir es glauben. Und wie die Jungs im Einsatz in wahnwitzigen Situationen ihr eigenes Leben riskieren und lassen – im Namen unseres Landes. Und das meist ohne dass es den nötigen Respekt und die nötige Wertschätzung erfährt.

Seit diesem Tag sah sie die Menschen mit anderen Augen.
Sie begriff, dass hinter einem täglichen Lächeln der blanke Versuch stecken kann, der Vergangenheit nicht zuviel Macht zu verleihen und dass hinter jeder Fassade berührende Geschichten stehen können – man muss nur zuhören.

 

 

PS: Es in 3. Person zu verfassen, ändert nichts am Wahrheitsgehalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Soldaten,

 

wir danken euch für eure Teilnahme. Am Ende kamen doch noch über 50 Geschichten zusammen und wir werden uns jetzt daran machen, diese zu bewerten. Wir bitten um Verständnis, dass die Bewertung nicht so einfach ist, wie bei einem Mathetest und somit etwas länger dauern kann. Wir haben uns als Termin diesen Mittwoch gesetzt und hoffen diesen einhalten zu können. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir dies hier bekannt geben.

 

PS: Bitte nicht mehr in diesem Thread posten, sondern dafür hier hin gehen: http://board.unikatmedia.de/schulterglatze/index.php?/topic/9717-feedback-fragen-erz%C3%A4hl-uns-deine-soldatengeschichte-kreativwettbewerb/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Soldaten,

 

leider müssen wir die Bekanntgabe der Gewinner auf Freitag verschieben. Es sind viele gute Geschichten dabei, was die Entscheidungen nicht einfacher gestaltet. Wir werden aber jede freie Minute dafür nutzen den Wettbewerb auszuwerten. Ich hoffe ihr könnt euch noch ein wenig Gedulden. Freitag sollte die Auswertung aber abgeschlossen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Soldaten,

 

es tut mir furchtbar Leid, aber leider haben wir es nicht geschafft die Auswertung der Geschichten fertigzustellen. Ca. 80% der Geschichten wurden bis jetzt ausgewertet und im laufe der nächsten Woche wird die Auswertung definitiv abgeschlossen sein. Ich hoffe ihr könnt uns Verständnis entgegen bringen. Spätestens wenn ihr selber alle Geschichten lesen möchtet, werdet ihr sehen, wie viel Zeit dies doch in Anspruch nehmen wird. Hinzu kommt noch die Zeit um sich für die Auswertung Gedanken über die Geschichten zu machen. Es tut mir unheimlich Leid, ihr habt euch so bemüht tolle Geschichten zu schreiben und jetzt dauert das ganze doch viel länger als gedacht. Ich verspreche aber, dass die Auswertung spätestens in der nächsten Woche erfolgen wird. Wir haben es fast geschafft!

manni77, Seashark und Balawa gefallen das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Soldaten!

 

Die Auswertung ist endlich abgeschlossen. Ich möchte mich bei allen Teilnehmern bedanken, wir hatten viel Spaß beim Auswerten der Geschichten. Ihr habt zahlreiche tolle Geschichten eingereicht, einige sind witzig, einige sind traurig und andere regen zum Nachdenken an. Wir sind sehr begeistert von eurer Kreativität und ich hoffe, dass auch die anderen Spieler nun viel Spaß beim lesen dieser schönen Geschichten haben werden.

 

Wir haben die Geschichten in die jeweiligen Gewinnklassen eingeteilt, es gibt jedoch keine exakte Platzierung. Es gibt also keinen Platz 1 und Platz 2, sondern Platz 1-3, dementsprechend spielt es keine Rolle, welcher Name in der jeweiligen Gewinnklasse oben steht.

 

Die Belohnungen werden im Laufe des Tages gutgeschrieben. Ich werde diesen Beitrag editieren, sobald alle Gewinne ausgeschüttet worden sind.

 

EDIT: Die Belohnungen wurden gutgeschrieben.

 

Hier nun die Gewinner!

(Die Gewinner werden hier mit ihrem Nickname aus dem Spiel gelistet, nicht mit dem Forenaccount!)

 

Platz 1 - 3

 

WBK 1 - Sumpfjaeger

Final - Kanuele

Final - Analbaron

 

Platz 4- 6

 

Final - ALausH

US-Army - fjeden

Speed 1 - Lunatic

 

Platz 7- 10

 

WBK 1 - MarcelS

Final - Oldvic

Final - Fish

Speed 1 - Fobbat

 

Platz 11 - 20

 

Final - Dennis1987

Final - Hambacher

Final - Peenscher

Final - Vollstrecker

Speed 1 - Chris051078

Speed 1 - Wattpeak

Speed 2 - 3457

Speed 2 - Schulterglatze

Speed 2 - GI_Joe

US-Army - Lionel_Messi

 

Platz 21 - 51

 

Final - black-bug

Final - Einsamer_Wolf

Final - ETS_Heizer

Final - Lotzenguard

Final - Orlgans

Final - Whitedeavil23

Speed 1 - Balawa

Speed 1 - Bismarck1123

Speed 1 - Der_Tod

Speed 1 - Doncali1998

Speed 1 - Gandy69

Speed 1 - Hankman

Speed 1 - mikel500

Speed 1 - Stars68

Speed 1 - Vio

Speed 2 - Alice

Speed 2 - cobra

Speed 2 - Hammerrudy

Speed 2 - Kloaner

Speed 2 - KrafTundFroide

Speed 2 - Realistin

Speed 2 - Timmerberg

US-Army - Bruce

US-Army - Kriewi

US-Army - Nordmann

WBK 1 - manni77

WBK 1 - mrmonk

WBK 1 - Tomatenkiller

WBK 2 - Hasinator

Speed 1 - Dicke-Berta

Speed 2 - Firebird

Final-Kapplan

 

Spieler die ohne Spielwelt gelistet sind, konnten anhand der Angaben keiner Spielwelt zugeordnet werden. Meldet euch bitte bis Montag 08:00 Uhr, ansonsten verfällt der Gewinn.

bearbeitet von Kosie
Welt hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen