Hambacher

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.330
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    75

Hambacher last won the day on April 27

Hambacher had the most liked content!

3 User folgen diesem Benutzer

Über Hambacher

  • Rang
    Generalleutnant
  • Geburtstag 19.10.1962

Profilinformationen

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

587 Profilaufrufe
  1. Die Events Kampfrausch, Mobilmachung, Überholspur und Sparfuchs können nun zukünftig durch sogenannte Token alle 30 Tage (Kamprausch 14 Tage) freigeschaltet werden. Sie werden ab morgen dann nicht mehr systemseitig durch unsere Administratoren aktiviert. Die Events in der Tokenzentrale sind nicht mit folgenden großen Großevents kombinierbar: Halloween Weihnachten Ostern Olympia Bombenwetter Schießbahn Nachtschießen Weltbosse Achtung! Sobald eines dieser Events startet, wird ein jedes von euch aktivierte Minievent beendet. Es liegt daher an euch, die Event-Ankündigungen zu beachten, damit ihr eine Überschneidung vermeidet. WAS genau ist denn Deine Frage??? Die wurde doch schon mehrfach beantwortet. @sickman hat nun nochmal angeboten etwas für die Weihnachtszeit nachzuprogrammieren - ansonsten steht doch ein klares NEIN dort in der Ankündigung.
  2. Nun ja ... kannst DU doch auch weiterhin so halten ... Wenn die Sperre vorbei ist UND du denkst: Boahh - heute ist ein super Tag für einen KA - denn heute kommt sicher ein Minievent .... DANN startest du den KA und hoffst, dass er voll wird .. und DANN erst schaust Du, ob genug Token im Lager sind (unter Tokenzentrale zu finden) ... UND DANN ... startest DU selbst ein Minievent über die Tokenzentrale und denkst Dir: Geile Sache - heute habe ich mal richtig Glück gehabt
  3. Unabhängig davon: NACH dem Nachtschiessen zu skillen ist doch auch nicht schlecht. Man muss sich jetzt einfach mal seine Prioritäten anders sortieren: Entweder ich führe viele Gefechte für viele items während des Nachtschiessens - dann muss ich mir aber immer noch überlegen, ab wann ich die 75-%-items sinnvoll benutze - oder ich mache entsprechend weniger und ziehe dafür einmal öfter den Kampfrausch durch, um dort mit "normalen" items meine nächste Ausbildungsrunde vorzubereiten. Nach dem Start des Tokensystems werden "die Karten jedenfalls nochmal ganz kräftig neu gemischt" ... schaun mer mal, wie´s wird.
  4. Ist es nicht schon Vorteil genug, dass man sich in Zukunft seine Überholspur oder seine Mobilmachung selbst einstellen kann --- zu einer persönlich angenehmen Uhrzeit???? Man kann unmittelbar vor einem längeren event nochmal "Kampfrauschen" oder einfach etwas mehr ausbilden - ansonsten wird es in eingen Monaten sowieso soweit sein, dass bei vielen Spielern die Token weniger genutzt werden als sie zufliessen ... wenn das Lager mit 175 Stück voll ist, werden zwar weitere Token als Gefechtserlös angezeigt - die stehen aber dann einfach nicht zur Verfügung. Erst mal den "scharfen Start" abwarten - der Rest zeigt sich dann schon.
  5. 16
  6. Ich habe es nur im Konjunktiv geschrieben, damit sich wirklich Interessierte eine Hoffnung machen könnten - ich bin äußerst zufrieden dort, wo ich bin Gruß und schönen Restsonntach
  7. Gäbe es denn wenigstens einen smart für 2 ????
  8. Ein ganz klein wenig bin ich enttäuscht über die Ankündigung, denn meine Hoffnung nach der Aussage war tatsächlich, dass wir über die Osterfeiertage wieder mal ein paar der items zu höherwertigen verbasteln können/dürfen. Es sind ja noch ein paar Tage Zeit - vielleicht bekommen wir als "Ausgleich" für den sich verschiebenden Patch ja die Fabrik noch nachgereicht Grüsse
  9. In dem Vorschlag von Christian steht doch lediglich, dass man die credits wie beim Bonus in eine Abhängigkeit vom AK bringen können sollte. Von einer "Forderung" nach einer höheren Vergütung lese ich da nix.
  10. Es würde sich dennoch über einen längeren Zeitraum verteilen - das allein macht doch schon den Entlastungseffekt aus. Dass ich über eine Freigabe des KR zum Nachtschiessen nicht zwingend in Jubelstürme ausbrechen würde ---- da stimmen wir sehr wahrscheinlich überein ----- ansonsten: Es läge doch an jedem einzelnen, wie er TAKTISCH klug seine möglichen Minievents einteilt, um maximale Erfolge zu generieren.
  11. Mach mir bitte mal den Erklär-Bär .... In der Final stehen momentan 4157 Namen in der Highscore ---- in der Speed2 stehen 5865 Namen ... Wenn nun ein Kampfrausch zentral über einen Zeitraum von 8 Stunden gestartet wird, dann dürfte die Mehrzahl der Aktiven in diesem Zeitfenster für Serverbelästigung sorgen .... WENN nun aber jeder für sich individuell den Start vornehmen könnte und dieses Event jeweils für ??? sagen wir mal 2 Stunden pro Nase zieht ----- dann denke ich eher mal, dass es einige Spieler geben wird, die sich in tiefster Nacht am Kämpfen berauschen - einige andere werden sich den Rausch zum Frühstück gönnen etc ... Das Ganze zieht sich auseinander auf eine gewisse Anzahl von Tagen X - nämlich der eventdauer ...................... Jeder einzelne kann zu einem anderen Zeitraum etwas rausholen. --- Dabei ist es sogar völlig egal, ob ein event läuft oder nicht --- die Verteilung des Kampfrausch durch individuellen Start bietet in jedem Falle eine Serverentlastung. Da der Kampfrausch während eines Nachtschiessens eine übermässige Anzahl von items zur Ausbildungsoptimierung böte, stimme ich Jan zu, dass diese Kombi (KA mit KR während eines Nachtschiessens) einen großen Nachteil für das Gleichgewicht bieten kann ---- Deine Argumentation ist aber ein klein wenig in die falsche Richtung laufend. Irgendwie bist Du auch bei einem vorherigen Beitrag "Die Streuung ist aber da, ganz deutlich zu sehen bei der ÜMun. Ich hocke auf über 40.000 und andere knapsen herum und bekommen keinen Fuß auf den Boden." nicht ganz so gut dabei gewesen ..... Du brauchst doch nur den "übermässigen Konsum" von Werbevideos einzustellen --- schon klappt das ((vielleicht) mit der Reduktion.
  12. Statt die Token zu begrenzen: If you start one event you must wait 10 days to start the next
  13. Man sollte nicht aus den Augen verlieren, dass die Minievents zwar öfter freigeschaltet wurden - aber weder hat man gerade diese BEIDEN jedesmal erwischt in der Kombi mit dem KA (worauf es den meisten ja ankommt) noch macht es Sinn, dass man sich monatlich mit den "paar Kröten" hinsetzt, um einen Ausbildungsschub durchzuziehen. Wie immer ist alles was ich schreibe, lediglich eine Art Denkanstoß, zumal @sickman zwei Beiträge über meinem selbst ein "Durcheinander" reinbringt, weil er von Kampfrausch/Überholspur schreibt. Außerdem darf man nicht außer acht lassen, dass der programmtechnische Aufwand geringer ist - somit auch mögliche Fehlerquellen vermieden werden könnten - wenn man keine "if"-"then"-Bedingungen einbauen muss. Gruß
  14. Je mehr ich darüber nachdenke, umso eher komme ich zum Schluß, dass die Freischaltung aller Minievents in die Hände der Spieler zu geben die bessere Lösung ist. Variante: MM kostet 40 Token und kann mit einem cooldown von 100 Tagen gesetzt werden ÜS kostet 50 Token und kann mit einem cooldown von 100 Tagen gesetzt werden KR kostet 45 Token und kann mit einem cooldown von 40 Tagen gesetzt werden KH kostet 10 Token und kann mit einem cooldown von 25 Tagen gesetzt werden SF kostet 10 Token und kann mit einem cooldown von 25 Tagen gesetzt werden GR kostet 15 Token und kann mit einem cooldown von 30 Tagen gesetzt werden Ein paar Token hin oder her ist eigentlich egal - ein paar Tage hin oder her ebenfalls ... nichts muss --- alles kann .... die Sperren gelten jeweils pro ME ohne "Anspruch" auf eine bestimmte Abfolge. Wie schnell man die Token erwerben kann ---- dass wäre die Variable, die durch eine ausgewogene Balance eingebracht werden muss .... Zum einen vermeidet man mit einer solchen Variante, dass Sperren für mögliche Überschneidungen von selbstgewählten und zentral zu setzenden Minievents programmiert werden müssen - zum anderen gibt man eine sehr große taktische Möglichkeit in die Hände der Spieler und zum dritten kann somit auch sowohl jeder einzelne seiner Truppe gegenüber beweisen, wie weit er sich als echter Truppenspieler sieht. Die Reduzierung der Dropchance für Token bei selbst gezündeten ME`s ist jedenfalls eine denkbar schlechte Idee --- und wenn ich mir in den verschiedenen Versionen meine "Lager" an Adjudanten-items anschaue: Es ist doch völlig Banane, wieviele von den Dingern bei mir rumlungern - durch die cooldown-Zeiten, kann ich die Dinger doch sowieso nur relativ eingeschränkt benutzen. Wenn es (ALS BEISPIEL) die Token in Zukunft ausschließlich anstelle der 1.000-credits-Beuteitems gibt, dann dauert es relativ lange, bis man mal ein ME starten kann .... also ist haushalten und taktische Entscheidung gefragt. Gruß in`ne Runde
  15. Aus dieser Sicht gäbe es zwei Möglichkeiten: Variante 1: wie oben schon geschrieben werden (fast) alle Minievents "freigegeben" - für die aus Sicht der meisten User lukrativen ME´s werden Sperren zur Häufigkeit gesetzt. Für die anderen gibt es auch Begrenzungen Kampfrausch verbleibt unter der Hoheit der Unikat Media. Variante 2: Die betreiberseits gesetzten ME´s haben "Vorrang", wenn sie gestartet wurden, ohne dass userseits ein eigenes ME bereits läuft. Also wenn von der Betreiberseite ein ME gestartet wird, ist für die Laufzeit eine automatische Sperre zum Selbststart eingebaut - wenn ein Spieler eine MM laufen hat, wird das betreiberseitige ME "ausgeblendet". Das würde die Sache zwar etwas verkomplizieren - aber wer voran kommen will, der muss auch mal Opfer bringen