Trickster

Game Designer
  • Content count

    570
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    49

Trickster last won the day on December 20 2016

Trickster had the most liked content!

2 Followers

About Trickster

  • Rank
    2. Technischer Offizier
  • Birthday

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Recent Profile Visitors

610 profile views
  1. I can't join to my last company only in 30 day! It's too much. 5 days good variant.

  2. Ahoi Jumperone, wir haben dir bereits vor Tagen eine E-Mail zukommen lassen. Mit nautischem Gruß, Trickster
  3. Jede Gesellschaft hat ihren eigenen monatlichen Zyklus. Jede Gesellschaft muss bereits einen bestimmten Zeitraum bestehen, bevor der Trawler das erste Mal erscheinen kann. Wenn die Gesellschaft diese Bedingung erfüllt, muss der Trawler ab diesem Zeitpunkt innerhalb einer festgelegten Spanne von Tagen erscheinen. Ist der Trawler dann wieder weg, muss er wieder innerhalb eines bestimmten Zeitfensters erscheinen, darf aber nicht innerhalb des selben Monats wieder erscheinen. Und das ganze geht dann immer so weiter. Um auf dein Beispiel einzugehen, nein. Eine Gesellschaft die am 12.12. gegründet wurde bekommt im Dezember keinen Trawler mehr zu sehen, da sie noch nicht lange genug besteht. Gruß, Trickster
  4. Gegen das Gesellschaftshopping werden wir voraussichtlich im ersten Patch des Januars etwas unternehmen. Dabei werden wir nur Bedingungen für den Trawler festlegen, keine allgemeinen Sperren für das Eintreten oder Verlassen einer Gesellschaft vornehmen. Eine Berechnung des Trawlers anhand der exakten Daten einer Gesellschaft ist von unserer Seite aus aktuell nicht zu denken. Der Trawler soll in seinen Schwierigkeitsgraden bestimmte Anforderungen stellen, da jeder Member auch eine Menge X aus dem Trawler im jeweiligen Schwierigkeitsgrad rausholen kann. Würde die Gesellschaft 1 nun weniger einzahlen müssen als die Gesellschaft 2, aber die selbe Menge aus dem Trawler holen, wäre dies ungerecht. Außerdem soll für eine gewisse Menge Profit auch eine Mindestmenge investiert werden müssen. Eine Verlagerung der Balance innerhalb der einzelnen Phasen ist durchaus denkbar. So könnten wir beispielsweise (nur ein erster Gedanke) die benötigte Menge Fisch um bis zu 50% reduzieren und diese prozentuale Minimierung der Anforderung gleichmäßig auf die anderen beiden Phasen verteilen.Genaueres dazu kann es aber erst nach entsprechenden Auswertungen geben. Doch sehen wir hier schon einige mögliche Ansätze zur Umsetzung. Den weiteren Ausbau des Lagers haben wir schon länger auf dem Schirm. Es kam allerdings bisher nicht zur Umsetzung, da die Prioritäten anders ausfielen. Gruß, Trickster P.S. Wir ignorieren eurer Feedback nicht. Wir haben bereits gesagt, dass der Trawler erst einmal laufen muss, um entsprechend verwertbare Daten zu sammeln. Das kann allerfrühestens nach einem Zyklus passieren.
  5. Dank für eurer zahlreiches Feedback soweit. Aufgrund eures Feedbacks haben wir bereits einige Verbesserungen für das nächste Jahr notiert. So wollen wir voraussichtlich: - die Kosten für das Aufladen von Ausdauer beim Eiskeschern von 5 auf 2 reduzieren - Die Belohnungen im Adventskalender für alle Spieler zu allen Tagen gleich halten - zusätzliche "tägliche" Aufträge etablieren, um mehr Eiskristalle erspielen zu können - mehr Abwechslung in das Eiskeschern bringen - alle Eiskristalle (auch aus dem Kalender) für den Erfolg zählen lassen Gruß, Trickster
  6. Ups, da bin ich wohl in einer Zeile verrutscht. Mein Fehler. Das ist allerdings auch das Maximum mit Level 90. Steigt der Durchschnitt um 1 Level sind sind sie nicht länger in einer Gruppe. Es ist schwer hier eine immer faire Situation zu schaffen, das wird in keinem Szenario möglich. Da der Öffentliche Auftrag nach mehreren Überarbeitungen nunmehr aber kein Wettkampf im eigentlichen Sinne mehr ist, sondern jede Gesellschaft ihre Belohnungen nach ihrer Leistung erhält, sehe ich hier kein Problem. Die erhöhte Belohnung als erste Gesellschaft, die den Auftrag erfüllt, ist verdient. Sie haben sich ihren Fortschritt schließlich auch erarbeitet. Eine Möglichkeit wäre es die Gesellschaften immer nach ihrem höchsten Parameter einzuordnen, das wäre allerdings ebensowenig fair. Gruß, Trikcster
  7. Mit "nach dem Abschluss" ist das Wiederherstellen des Trawlers gemeint. Wenn also alle 3 Phasen abgeschlossen sind und ich nun den Trawler als "Fischfabrik" vorfinde. Dort werden nun auch Produktionslimit, die Historie und der aktuelle Lagerbestand einer Gesellschaft angezeigt. Eine Extra Produktionshistorie für den Trawler ist durchaus denkbar. Ich nehme das gerne auf. Gruß, Trickster
  8. Je nach Schwierigkeitsgrad werden zufällige Fische & Krustentiere aus einem bestimmten Radarbereich ausgewählt. Gruß, Trickster
  9. Wir werden hier mit dem ersten Patch im Januar nachbessern, um das Springen innerhalb von Gesellschaften auf Grund des Trawlers unattraktiv zu machen. Gruß, Trickster
  10. Deine Berechnung ist falsch. Nach deinem Beispiel wäre es (1+2):2=2 und (1+4):2=3
  11. Dem werden wir uns annehmen.
  12. Nur weil der Bug vorlag haben trotzdem nicht alle Gesellschaften den Trawler auf sehr schwer abgeschlossen. Leider sind eure Annahmen fern ab der Realität. Eine Welt ist deswegen auch noch lange nicht hinüber, in keinster Weise. Den Trawler für einzelne Gesellschaften zu anderen Bedingungen freizuschalten, ist leider nicht möglich. Eine Pauschale Creditverrechnung ebensowenig.
  13. Wir wollten nichts unter den Tisch kehren. Der Fehler ist passiert, hätte er nicht sollen, ist aber leider so. Ich möchte auch nichts schönreden, sondern einen Dialog mit euch führen, um eine etwaige Lösung zu finden.
  14. Danke für euer weiteres Feedback. Das Lager wird zu einem späteren Zeitpunkt (aber in naher Zukunft) weiter ausbaubar sein, wir arbeiten bereits an weiteren Inhalten, die euch nach dem Level 120 im Spiel weiter voranbringen. Die Erweiterungen werden auch die Leistungsfähigkeit der Schiffe steigern, somit werden höhere Schwierigkeitsgrade zukünftig auch besser zu bewältigen sein.
  15. Ahoi Matrosen, die Gemüter sind ja teilweise ziemlich angespannt. Ich bitte euch trotzdem sachlich und fair zu bleiben. Ihr sprecht ständig von einer Kompensation, aber leider hängt niemand einen Vorschlag an. Die Fehlerbehebung ist wahrlich etwas unglücklich verlaufen, jedoch weise ich nochmals darauf hin, dass es sich hierbei in keinem Fall um Betrug handelt. Was wäre eurer Meinung nach denn eine faire Kompensation? Würden wir allen anderen Gesellschaften Credits gutschreiben, müssten wir diesen ebenso die Ressourcen abziehen, die sie verbraucht hätten. Das ist teilweise gar nicht möglich. Eine Ausschüttung von Gold- oder Silberbarren lässt sich schlecht verrechnen.